Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uwe / 2

unregistriert

1

Mittwoch, 9. Juni 2004, 09:56

Hallo Leute,

in meinem 508 verzweifle ich gerade an der Warmluftverteilung der Heizung (trumatic c) in Unkenntnis einiger Details. hier mal mein vorläufiger Plan:





1.) Ich weiss nicht, wie ich die \"heisse Luft\" von der rechten Fahrzeugseite auf die linke bringen soll. Unterflur ist nahezu unmöglich, wegen des Hauptrahmens, den ich nur ungern anbohren möchte. Wenn, dann müsste ich das heizungsrohr hier total verwinkelt um 10 Ecken legen und es würde erst mal ca 30-40cm nach unten gehen müssen. Im vorderen Bereich (quasi zwischen Führerhaus und Wohnbereich gibt es eine Art \"Blechkanal\" der quer zum Fahrzeug läuft, der aber (noch) rundum geschlossen ist. Weiss jemand, ob ich da durch komme - vor allem mit dem dicken Heizungsrohr?

Präventiv habe ich das mal in den Plan eingezeichnet (gestricheltes, bräunliches Rohr). Was passiert denn, wenn man ein Warmluftrohr an der Decke entlang verlegt? Geht das mit der heissen Luft, oder kommzt die dann nicht unten an, bzw. ist das weinig effektiv.

Das Bad (blau) würde ich jedenfalls gern heizen - und am liebsten auch die Sitzbank auf der linken Seite...

2.) Im Heck sind die beiden Sitzbänke eingezeichnet. Ich habe gehört, man könne die Rückenlehnen mit speziellen Ausströmern heizen. Sind die dann auch mit einem Lattenrostversehen, oder wie geht das?

3.) Laut eigen Threads im Forum kann man offensichtlich kein HT-Rohr für einige Abschnitte der Warmluftrohre verwenden (für Unterflur sehe ich darin aber in meinem Fall die einzige Lösung... Die Rohre von Truma sind aber doch auch nur aus Plastik... Reicht es da nicht, die Gummidichtungen des HT-Rohres zu entfernen? Hat damit jemand Erfahrung?

Danke Euch schon mal - über alle Hinweise und Vorschläge würde ich mich freuen.
- Editiert von Uwe / 2 am 09.06.2004, 10:00 -

jojomobil

unregistriert

2

Mittwoch, 9. Juni 2004, 10:15

Hallo Uwe,

in unserem Wohnwagen wird die Sitzecke von hinten beheizt. Unter den Sitzen läuft an der Wand das Truma-Heizungsrohr (Aluminium mit Pappe) mit Löcher so alle 12-15cm. Aus den Löchern strömt die warme Luft nach oben.

Hinter den Rückenlehnen ist eine Lochplatte aus Hartfaser mit 1cm Abstand zu Wand eingebaut. Dort strömt die Luft dran entlang und heizt so das Polster von hinten und verhindert sehr schön die Bildung von Schwitzwasser.

Viele Grüße

JoJo

3

Mittwoch, 9. Juni 2004, 12:17

Hallo!
Hast Du hinten Türen drin? Wenn nicht, baue doch an der Heckwand unten einen Sockel, der 2 Rohre abdecken kann. Dann kannst Du da Luftaustritte einbauen und warmluft auf die andere Seite führen.

Uwe / 2

unregistriert

4

Mittwoch, 9. Juni 2004, 12:48

Ja, da sind Türen drin, daher möchte ich einen Tunnel vermeiden...

:-/

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juni 2004, 12:58

Hi Uwe,
in Deinem Aufbau gibts nur eine Lösung. Du mußt Unterflur.

Weil oben an der Decke das kannste knicken, denn warme Luft steigt nach oben und da bleibt die dann auch.

Also muß die Heizungsluft unter dem Bussi verlegt werden. Verstehe auch nicht, wo Du damit ein Problem hast. Weil der 508er hat soooo viel Beodenfreiheit, das Du Dich da richtig austoben kannst.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

6

Mittwoch, 9. Juni 2004, 13:44

Hallo Uwe,

also ich würde es so machen:

auf dem original Boden liegt bei mir ca 4 cm Iso-Material und darüber der Holzboden. Den oberen Holzboden aufschneiden und einen rechteckigen Luftkanal mit entsprechenden Querschnitt freilegen (Isoliermaterial ausschneiden). Damit brauchst du noch nicht einmal ein Rohr zu verlegen.

Geht natürlich nur wenn dein Boden isoliert ist.


mfG

Otto

Uwe / 2

unregistriert

7

Mittwoch, 9. Juni 2004, 14:00

Daran habe ich auch schon gedacht, nur ist die Isolierung bei mir nur ca. 2cm dick, darüber 1,5cm OSB Platten.

Das Warmluftrohr ist aber dicker... 72mm.

Wäre es möglich, die Warmluft auch durch anderes Rohrmaterial (habe z.B. noch 55x1,5mm dickes Alurohr in entsprechender Länge...) zu führen? Gibt es Vorschriften zu den verwendeten Rohren?

Danke nochmals für Eure Mitilfe...

Uwe

;-)

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Juni 2004, 14:10

Hallo Uwe
Es gibt da mehrere Dinge zu beachten
1. Der Durchmesser: Immer nur den vom Hersteller angegebenen verwenden!
2. Jeder Winkel bedeutet Luftwiderstand. Es gibt da bestimmte Berechnungen für.
3. Länge des Rohres: Je länger desto mehr Luftwiderstand
Wenn zu dünnes Rohr oder zu viele Winkel drin sind oder eine best. Länge überschritten wird kann die Heizung überhitzen!
Müßte man aber bei Truma herausbekommen.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Armin (TÜ)

unregistriert

9

Mittwoch, 9. Juni 2004, 19:21

Hallo Uwe,

warum setzt Du Deine Heizung nicht einfach in den grünen Kleiderschrank, den Platz hast Du dafür ja auf der anderen Seite übrig. Ob Du Deine Sitzgruppe von rechts oder links wärmst müßte doch egal sein und wenn es um die Gasleitung geht, die ist einfacher zu verlegen als ein Heizungsrohr und die Wasserleitung brauchst Du eh auf beiden Seiten.

Grüße Armin

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Juni 2004, 22:57

hallo
habe bei meinen den heizungsschlauch unterflur von links nach rechts verlegt da gibt es noch einen schlauch der über den normalen schlauch kommt und der ist wasserfest und isoliert gleichzeitig!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Uwe / 2

unregistriert

11

Freitag, 11. Juni 2004, 11:08

Hallo Armin,

stimmt - aber die Heizung ist bereits montiert (inklusive Wasseranschluss), weil die Unterflurmontage so einfach aussah. Im Kleiderschrank ist unten die zweite Heizung vom Kühlkreislauf (funktioniert also nur während der Fahrt) installiert - das war wegen der Länge der Leitungen auf der anderen Fahrzeugseite nicht möglich...

In jedem Fall sollen ohnehin beide Seiten beheizt werden - irgendwie muss ich also da drüber, trotz der Antriebswelle die unten im Weg ist. Ich werde hartnäckig dranbleiben...

Gruß,

Uwe

12

Samstag, 12. Juni 2004, 18:21

Hallo Uwe,

meiner Meinung nach kommt es vor allem auf die Querschnittfläche der verwendeten Rohre an. Wie bereits erwähnt gibt´s da ja noch diese Aussenrohre die isolieren und die Umgebung vor zu hohen Temperaturen schützen sollen.
7,6 cm Rohrdurchmesser entsprechen einem Querschnitt von etwa 40 cm². Der Luftkanal in deinem Boden müsste also etwa 20 cm breit werden.
Läuft die Heizung bereits? Dann versuche doch mal wie heiss die Luft im Kanal werden würde und beurteile ob dadurch eine Brandgefahr entsteht. In jedem Falle würde ich den Kanal mit Aluminium (Klebefolie oder ähnlichem) auskleiden.

Nur eine Idee von mir... vielleicht hilft es dir ja weiter...


mfG

Otto