Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Günter K

unregistriert

1

Donnerstag, 10. Juni 2004, 16:33

Frage(n) an die Spezialisten........
Ich hab mir eine Maulkupplung besorgt.(Rock.255g125)Die muss natürlich genau
dahin montiert werden,wo normalerweise das Nummernschild sitzt.Alles kein
Problem,aber wo kann (muss)dann das N.-schild hin?? Und....welche Bescheinigungen brauche ich für den TÜV?? So ganz nebenbei hängt am Bus-ende
auch noch eine Kugelkopf-AHK.Kann das sein,das der TÜV da ein Veto einlegt???
(Im Zusammenhang mit der WOMO-Zulassung) Ich weiss,Ihr habt bestimmt die richtigen Infos für mich.
Gruss von Günter K.

2

Donnerstag, 10. Juni 2004, 16:58

Hallo.
Wenn du an deinen 508D die Luftanschlüsse für den Anhänger hast solltest du den Eintrag beim TÜV bekommen. Ansonsten sind 750kg max.
Nummernschild geht auch oben mittig mit Beleuchtung.
Gruß didi(HAS)

3

Freitag, 11. Juni 2004, 01:55

Mit der Rockinger nur 750Kg (???) Mit der normalen Kugelkopf bekommst du doch schon 2t beim 508 und 2,5t beim 608er eingetragen ... &benzGruß Mick

4

Freitag, 11. Juni 2004, 06:30

Hi Mick.
Ich zieh mit meinen Kugelkopf gebremste 3,5 Tonnen (eingetragen). Meines Wissens gibt es für die Maulkupplungen keine gebremsten Hänger. Nur Druckluftgebremste. Aber ich laß mich gerne belehren.
Gruß nach Berlin didi(HAS)

5

Freitag, 11. Juni 2004, 10:45

HI Mick

Da muß ich didi(HAS) Recht geben, auch mir ist keiner mit auflaufbremse begegnet.

Gruß Didi

Armin (TÜ)

unregistriert

6

Sonntag, 13. Juni 2004, 16:47

Bei meiner Rockinger sind keine Luftanschlüsse für den Anhänger vorhanden und ich darf vier Tonnen gebremst dranhängen. Die ganzen 1-Achs BW- oder THW-Anhänger sind auflaufgebremst.

Grüße Armin

7

Sonntag, 13. Juni 2004, 18:18

Na klar.
Nur ein auflaufgebremster 4-Tonnen Maulkupplung-Anhänger ist genauso selten wie ein 613D Allrad.
Ich sag ja: ich laß mich gerne belehren.
Bin mal gespannt was er beim TÜV eingetragen bekommt.
Gruß didi(HAS)

Günter K

unregistriert

8

Montag, 14. Juni 2004, 14:39

Das ist ja eine feine Diskussion mit Euch. Also...Rockinger hat mir gerade die
Datenblätter für die Kupplung gefaxt und demnach darf das ganze Gespann
zehn Tonnen auf die Waage bringen.Da mein Polibus ein Gesamtgewicht von
5 Tonnen haben darf,müsste mir der TÜV mir 5 Tonnen genehmigen,auflaufgebremst
versteht sich.Falls der Tüvologe ein Störgefühl wegen der enormen Motorleistung
(gewaltige 86 PS) hat, und mir 4 Tonnen genehmigt,bin ich auch zufrieden.
Die ganze Chose muss sich ja schliesslich noch bewegen und das Bremsen darf
man auch nicht vergessen.Ansonsten schreitet der Ausbau von dem Polibus zügig
fort und meine Damen zetern schon:\"Wann ist der Bus endlich fertig und wo
bleibt denn die Toilette???\"(Das ist ein elementares Problem für mich)
Ich werd`Euch Informieren....Günter K.

9

Montag, 14. Juni 2004, 15:13

Hallo Günter.
Bei 4 Tonnen Anhängelast reichen auch 86 PS um deine Kupplung in Rauch aufgehen zu lassen. Aber ich freu mich auch über alles was ich eingetragen bekomme. Und hör auf deine Frauen. Mach ich auch.
Halt uns bitte auf dem Laufenden.
Gruß didi(HAS)