Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrissi_208d

unregistriert

1

Mittwoch, 16. Juni 2004, 10:18

Hallo Ihr,

habe ein Frage. Ich habe mir einen Dachgepäckträger für 1 Euro bei Ebay ersteigert, der garantiert Eigenbau ist. Er war für den 208er mit niedrigen Dach. Gestern habe ich mir von einem Fachmann lange Stützen anschweißen lassen. Ein cooles Teil, das über 2/3 des Daches geht mit Sitzplattform...

Fragen:

1. Brauche ich vom TÜV eine Genehmigung oder darf ich auch so damit rumfahren?
2. Was sagt die Polizei bei einer Kontrolle ohne Genehmigung (falls ich eine brauche)?
3. Wo erfahre ich Werte über meine Dachlast?
4. Wenn ich zum TÜV muss, das Ding lieber abbauen?

Freue mich auf eure Anworten.

Gruß Chrissi

Limeskiste

unregistriert

2

Mittwoch, 16. Juni 2004, 11:04

Moin Chrissi,

[cite]1. Brauche ich vom TÜV eine Genehmigung oder darf ich auch so damit rumfahren? [/cite]

normalerweise nicht, Dachträger ist immer Dachlast/Zuladung

[cite] 2. Wo erfahre ich Werte über meine Dachlast? [/cite]

glaub das brauchst du nicht da es wohl kein Bremer gibt der mehr als 100KG
Dachlast hat :-O, steht meines wissens auch in der Betriebsanleitung

Gruß

Limeskiste

MB608Treiber

unregistriert

3

Mittwoch, 16. Juni 2004, 11:34

Sehe ich wie Limes!

Tschööö

Jörn

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juni 2004, 16:05

Ich habe mir ja auch so ein Dachträger frei Schnauze selber geschweisst das übers ganze Dach reicht und der ist mit insgesamt 24 Blechschrauben aufm Dach befestigt.
Das hat sich der TÜV angeschaut und gemeint, dass ich dafür keine Genehmigung oder Eintragung brauche, solanger der Dechträger mit bordeigenem Werkzeug noch zu entfernen ist.
Warum sein Kollege eine Woche später bei der Nachuntersuchung die Fahrzeughöhe trotzdem auf die Höhe inkl. Gepäckträger geändert hat weiss ich allerdings nicht, ich wollte aber auch nicht nachfragen. Nach dem Motto: \"Blos keine schlafenden HJhunde wecken\"...
Aber seitdem hat keiner mehr danach gefragt(und ich war dank Probleme mit den Bremsen des öfteren beim TÜV).

Grüße Daniel

eat my shorts

unregistriert

5

Donnerstag, 17. Juni 2004, 15:31

... ich hab mir auch einen selbst gebaut aus aluriffelblech, knapp 5qm auf basis vom träger für den neueren typ 230 mit füssen für den alten typ 290. im zweifel transportiere ich einen satz extrem gut gesicherte ( verschraubte ) alubleche...
weil der tüv aber bei mir generell nervig ist ( keine ahnmung wieso :-O ), nehm ich den doch kurz runter für die
Total Überflüssige Veranstaltung

-> was die nicht sehen, darüber kommen dann auch keine blöden fragen...


kai

6

Donnerstag, 17. Juni 2004, 17:35

Hi,.
ich war heute beim Tüv zwecks Womo-Eintragung und der meinte mit Blick auf meinen Dachträger: \" Und da oben? Na ja , das ist ja ihre Sache, geh mal davon aus, dass das alles fest ist.\"
Also abbauen wäre wohl zuviel Arbeit. Nebenbei: Womoumschreibung hat geklappt.

Martin

MB608Treiber

unregistriert

7

Freitag, 18. Juni 2004, 07:35

TÄTÄRÄTÄ! TUSCH!

Geht doch! Glückwunsch!

Tschööö

Jörn

chrissi_208d

unregistriert

8

Freitag, 18. Juni 2004, 08:26

Glückwunsch zum TÜV, da muß ich erst im August hin.

Dane für Eure Antworten, dann werde ich meinen Dachgepäckträger mal befestigen und nicht weiter darüber nachdenken...

gruß chrissi