Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 12. Juli 2004, 09:00

Ich habe zu Hause noch eine Eberspächer Diesel-Standheizung (Typ D1L). Das Teil schaut aus, wie neu! Ein Aufkleber (Original-Ersatzteil 1992) ziert das Teil. Auf dem Original Karton wiederum ist ein Aufkleber: (Verpackungsdatum: 2002). Sieht aus, wie nie gelaufen!
Alle notwendigen Kabel, Leitungen, Schläuche und Schalter, sowie auch die Diesel-Pumpe und das Steuergerät sind natürlich dabei. Die Heizung ist für 12V.

Bevor ich die Heizung in den nächsten Tagen bei eBay reinsetze, wollte ich mal hier nachfragen, ob evt. bei jemandem Bedarf besteht. Deshalb nicht in den Kleinanzeigen, sondern an dieser Stelle.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Juli 2004, 11:04

Hallo HJ,

wieviel leistet die denn? - Und weist Du was über den Verbrauch?

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Montag, 12. Juli 2004, 11:06

Was soll sie denn kosten? Ich finde keine Preise für diese Heizung im Internet.

Martin

4

Montag, 12. Juli 2004, 11:10

D1L = Diesel - 1KW - Luftheizung

Ich hatte mir incl. allem Zubehör 150 Euronen gedacht.
Einen Funktionstest werde ich in den nächsten Tagen mal vornehmen.

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. Juli 2004, 21:51

Hi Hans Joerg
1 KW hats doch nie gegeben, Du meinst sicher 1,8 KW? Mit 1KW kriegste ja nicht mal ne Wärmflasche heiß 8-)
Wichtig wär auch noch 12 oder 24V? Shit hab mal wieder nicht richtig gelesen, steht ja schon da 8_)

Gruß
Telse
- Editiert von Telse am 12.07.2004, 21:59 -
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

6

Dienstag, 13. Juli 2004, 02:24

Hi,
Von wann ist denn die Brennkammer? 1992 oder 2002? Wenn 2002 nehm ich sie.

- Editiert von jmuk am 13.07.2004, 02:42 -

Woiza-Bua

unregistriert

7

Dienstag, 13. Juli 2004, 07:07

[cite]jmuk schrieb:[br]Hi,
Von wann ist denn die Brennkammer? 1992 oder 2002? Wenn 2002 nehm ich sie.

- Editiert von jmuk am 13.07.2004, 02:42 -[/cite]

Die 10 Jahresfrist für die Brennkammern von Luftheizungen gibt es nicht mehr.

Nur zur Info, falls die älter als 2002 sein sollte.

;-)

8

Dienstag, 13. Juli 2004, 08:34

Mag sein, dass die von 1992 ist. Kann ich nicht wirklich erkennen. Wie gesagt, es ist ein Aufkleber mit 1992er Original-Ersatzteil drauf. Dann ist ein identisch grosser Aufkleberrest eines abgelösten Klebbas. Auf dem Original-Karton steht eben noch der Hinweis des Verpackungsdatums in 2002.
Eine Korrektur muss ich aber doch noch vornehmen:
Der Drehknobb ist doch nicht dabei!
Folgendes ist in dem Karton:
- Steuergerät 12V
- Neuer Abgasschlauch
- Neuer Frischluftschlauch
- Diesel-Pumpe
- Diesel-Leitung
- Kabel
- Ein Relais
- und natürlich die Heizung selbst
Dadurch verändert sich natürlich auch der Preis. NEIN, er wird nicht höher ;-)

9

Dienstag, 13. Juli 2004, 11:59

Hi Woiza-Bua,
auf der Eberspächer Homepage steht noch was von einem Tausch, allerdings steht da nach 10 Jahren muss der Wärmetauscher getauscht werden, die meinen wohl die Brennkammer. Wo hast Du denn das her , dass die 10 Jahre nicht mehr gelten?

Martin

10

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:01

[cite]jmuk schrieb:[br]Hi Woiza-Bua,
auf der Eberspächer Homepage steht noch was von einem Tausch, allerdings steht da nach 10 Jahren muss der Wärmetauscher getauscht werden, die meinen wohl die Brennkammer. Wo hast Du denn das her , dass die 10 Jahre nicht mehr gelten?

Martin[/cite]
Es ist halt so, dass der TÜV das nicht mehr als Mangel ansieht.

11

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:08

Was ist das denn für ein Knopf der fehlt? Nur der Knopf selber, ohne das Teil wo der Knopf dran ist?
Ist da eine Jahreszahl durchgestrichern oder markiert? Wenn nicht, gilt sie für den Tüv-Frankfurt als noch nicht eingebaut und damit noch 10 Jahre zu benutzen. Allerdings sagte mir der Prüfer am Telefon soeben, dass es sich um einen Mangel handelt, wenn sie nach 10 Jahren nicht geprüft wird.
Ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Martin

12

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:13

[cite]jmuk schrieb:[br]Was ist das denn für ein Knopf der fehlt? Nur der Knopf selber, ohne das Teil wo der Knopf dran ist?
Ist da eine Jahreszahl durchgestrichern oder markiert? Wenn nicht, gilt sie für den Tüv-Frankfurt als noch nicht eingebaut und damit noch 10 Jahre zu benutzen. Allerdings sagte mir der Prüfer am Telefon soeben, dass es sich um einen Mangel handelt, wenn sie nach 10 Jahren nicht geprüft wird.
Ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Martin[/cite]
entweder so (von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich) oder Dein Prüfer ist nicht mehr auf Ballhöhe ;-)
Es fehlt der Temperaturregler.

13

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:34

Hab nochmal versucht mich schlau zu machen und nur das hier bei Truma gefunden:


\"In der Neufassung dieser „Technischen Anforderung“ vom 19.03.1990 forderte
das Kraftfahrt-Bundesamt auch ein Austauschen des Wärmetauschers bei Heizgeräten für gasförmige Brennstoffe nach 10 Jahren. Bei der Verbrennung von Flüssiggas entstehen jedoch keine korrosiven Bestandteile, die den Wärmetauscher der Flüssiggasheizungen angreifen können, so dass aus Sicherheitsgründen ein Austausch der Wärmetauscher nicht notwendig ist.

Die Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG, Putzbrunn ist aus diesem Wissen heraus überzeugt, dass die Sicherheit und Qualität der Truma-Produkte auch weit über 10 Jahre hinaus in jedem Fall gewährleistet ist. Daher hat sie sich entschlossen, das Inkrafttreten der Neufassung der „Technischen Anforderung“ zugunsten der Kunden zu verhindern.

Ein von Truma beauftragtes korrosionstechnisches Gutachten zur Bewertung der Dauerhaftigkeit von Truma-Flüssiggasheizungen bei der Forschungs- und Materialprüfungsanstalt für Bauwesen, Referat Korrosionsschutz, brachte ein eindeutiges Ergebnis: „Heizungen dieser Bauart können ohne weiteres 30 Jahre und länger betrieben werden, ohne dass korrosionsbedingte Undichtigkeiten auftreten“.

Auf Basis dieses Gutachtens gelang es Truma, beim Kraftfahrt-Bundesamt eine Erweiterung der Zeiträume für die Verwendung der Wärmetauscher von Flüssiggasheizungen und der abgasführenden Rohre abweichend von den Forderungen nach den „Technischen Anforderungen an Fahrzeugteile nach § 22 a StVZO“ von 10 auf 30 Jahre zu erwirken.
Ein entsprechende Bescheinigung wird den TÜV- und DEKRA-Stellen in Kürze vorgelegt werden. \"

Für Dieselstandheizungen nichts.

Martin

14

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:47

Ich nehme sie.

Martin

15

Dienstag, 13. Juli 2004, 13:45

[cite]jmuk schrieb:[br]Ich nehme sie.

Martin[/cite]
PM ist raus

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Juli 2004, 16:05

das stimmt nich,gilt meines wissens nur für gasheizungen.
gruß,gromo
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Woiza-Bua

unregistriert

17

Dienstag, 13. Juli 2004, 21:16

[cite]jmuk schrieb:[br]Hi Woiza-Bua,
auf der Eberspächer Homepage steht noch was von einem Tausch, allerdings steht da nach 10 Jahren muss der Wärmetauscher getauscht werden, die meinen wohl die Brennkammer. Wo hast Du denn das her , dass die 10 Jahre nicht mehr gelten?

Martin[/cite]

Hallo Martin,

ich habe hier eine Kopie eines Rundschreibens von Eberspächer an seine Vertriebspartner. Darin steht, daß die Wärmetauscher von Luftheizgeräten nicht mehr nach 10 Jahren getauscht werden müssen.

Das Schreiben ist vom 06.11.2002 (!) und verweist auf eine EG-Richtlinie aus 2001....

Wenn Du eine Kopie willst, dann schreib mir mal deine Fax-Nummer.

;-)

18

Dienstag, 13. Juli 2004, 22:18

Hi, ich habe das Schreiben inzwischen auch. Aber wer sagt, dass diese Richtlinie bereits in nationales Recht umgesetzt wurde? Nur weil Eberspächer das schreibt muss es nicht stimmen. Der Tüv behauptet das Gegenteil (2 Prüfer an zwei Niederlassungen)

Martin

Woiza-Bua

unregistriert

19

Dienstag, 13. Juli 2004, 22:27

Also es gibt Fristen, innerhalb derer EU-Richtlinien in nationales Recht umgesetzt sein müssen.

Ich meine, das sind 2 Jahre, bin mir aber nicht ganz sicher.

Nachdem die Richtlinie aus 2001 ist, gilt dann auf jeden Fall die Richtlinie, denn EU-Recht bricht nationales Recht.

Ich versuche mal was aktuelles rauszukriegen, habe ja auch so ein Teil drin...

;-)

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Juli 2004, 22:39

Au ja, mach mal meine ist dieses Jahr auch fällig. 8(

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)