Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 2. September 2002, 23:56

Hallo zusammen,
hat jemand von euch versuche mit einem PC im WoMo gemacht (?)

Ich möchte bei uns ein einbauen, nein kein scherz :=(:=(:=( nein nein nein

Ich möchte einige Sachen damit machen wie: TV, Rück-Kamera, Navi, usw.....

Es würde mich schon sehr Interessieren wenn einer da schon was gemacht hat,
es geht hauptsächlich um Stromversorgung und um SAT-Anlage, die Software und die Hartware das ist nicht das Problem.

Gruß Wito

2

Dienstag, 3. September 2002, 08:50

Moin Wito,
nachdem ich moch ein paar alte Mamaboards rumliegen habe bin ich auch immer wieder in Versuchung eines fest einzubauen. Bisher arbeite ich allerdings noch viel´zu gut mit meinem Notebook um mich auf das Hauptproblem Spannungsversorgung beim Festeinbau einzulassen.
Hab ne externe Hauppauge TV-Karte zum Fernsehen und nen GPS-Empfänger an der RS-232 Schnittstelle. Funzt alles hervorragend und die Stromversorgung (14 V kann er locker ab, wird sogar der eingebaute Akku geladen) ist kein problem.
Alex (jetzt aus dem Süden aber immer noch auf Umzugskartons sitzend)

3

Dienstag, 3. September 2002, 13:29

moin wito,

den pc auf 12V anschliessen wäre nicht das problem, nur bei monitor wirst du probleme bekommen.

oder du machst es wie ich, du kaufst dir einfach einen spannungswandler und schliesst dann pc und monitor \" ganz normal \" an.

ist der einfachere und billigere weg.

ich habe bei mir den spannungswandler per relais einfach in mein normales 230V netz eingespeist, so dass man auch während der fahrt alle steckdosen und lampen benutzen kann. steckt man von aussen nun eine externe 230v quelle an, wird der spannungswandler automatisch abgekoppelt.

gruss, michael

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. September 2002, 19:57

Wenn Spannungswandler dann aber möglichst nen Sinus, oder Quasisinus (Trapez). Die sind zwar teurer, aber sehr viel vielseitiger!
Ach übrigens der Sven mit dem Allradteil vom Eichbaumsee betreibt fast alles mim Spannungswandler (Kühle, TV, Sat usw.....)

Schau mal auf diese Seite, da gibt es viele Tips:
Camptronic
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

5

Dienstag, 3. September 2002, 22:17

Bei meinem letzten Bus hatte ich ne alte ausgediente USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung ), die hab ich dann einfach an die Boardstromversorgung angeschlossen, schon hatte ich 220 Volts:-O.
Der Clou an der Geschichte ist, das die Batterei automatisch geladen wird, sobald 220 Volts extern kommen.
Gruß Andy
Der leider keine ausgediehnte USV mehr hat;-(

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. September 2002, 22:21

die ham in der Regel doch 24 Volts?
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

7

Dienstag, 3. September 2002, 23:40

gas und gibbet in 12; 24 ;48.
Meine war hahlt ne 12er:=-

8

Montag, 9. Dezember 2002, 18:40

Also, ein PC im WOMO denke ich ist zu aufwendig und zu Empfindlich, des weiteren ist es eine Platzfrage. Ich nutze lieber mein Laptop und hab dort alles dabei was ich brauche.:-)grüße Wolf

Die Habi´s

unregistriert

9

Dienstag, 21. Januar 2003, 18:52

Hi, wir sind auch gerade dabei - Stromversorgung während der Fahrt
per Umrichter.

Mir fehlt für Nav noch die GPS-Maus. Anschluß an den TV per TV-Out,
DVD über eine entsprechende Karte. Allerdings muß ich noch mit der
Aufhängung experimentieren, ich dachte da an gefederte Lagerung um
das Equipment bei harten Stößen etwas zu schonen.

10

Sonntag, 9. Februar 2003, 11:51

gerade die Aufhängung ist das Problem beim PC der ist was Stöße angeht sehr empfindlich !! Festplatte setzt auf !also besser Laptop ist kleiner leichter und robuster . Stromversorgung ist einfach über Inverter herzustellen mit echtem Sinus . gibt es für 12 oder 24 Volt mit verschiedener Leistung von 150-2000 Watt aber nicht gerade billig
OffRoadShop@t-online.de

11

Sonntag, 9. Februar 2003, 13:16

Es gibt Rechnerkomponenten die auch diese Stöße abkönnen, hat jeder Übertragungswagen, oder Regulierungsbehörde, bundesnachrichtendienst, Störungsdienst. Sind eben entsprechend teurer, aber möglich.

Ich hab die Laptopvariante, weil ich nicht gleichzeitig Fahren und am Puter arbeiten kann.



Wolf

3%+Bent

unregistriert

12

Sonntag, 9. Februar 2003, 13:36

[cite]Wolf schrieb:[br]
Ich hab die Laptopvariante, weil ich nicht gleichzeitig Fahren und am Puter arbeiten kann.

Wolf[/cite]

Ich auch, allerdings läuft der auch während der Fahrt, mit GPS als Navigator.

Bent von der Ostalb

13

Donnerstag, 10. April 2003, 17:22

Hallo,
Ich benutze im Womo eine CNC-Sinumerik steuerung,mit 10GB Festpl.,die ist nämmlich schon aufgehängt eigeb.,und hält
Stösse bis 6G;das ist n\"ganze menge,die Steuerung ist sehr klein,compakt,und feuchtigkeit geschüzt,sehr gut für rauen
betrieb geeignet,läuft mit 24V DC,dafür gibt es bei der Fa
Conrad-elektr.Sp.Wandler 12/24V/10A,der kostet 54€,-,habe
drauf XP,mit TV-karte,GPS,Digicam,Drucker,Telemetriesteuer.
für Luftfederung,u.s.w.-läuft super,ohne störungen !
Jan-Discover fun DB 608-Turbo

raphael

unregistriert

14

Donnerstag, 17. April 2003, 15:52

Die beste Dämpfung ist Masse...

..und die haben wohnmobile genug ;) Die problematischsten Stellen im Rechner sind der CPU-Kühler (wenn der sich bewegt, beschädigt er den Chip) die steckplätze (durch oxidation).
wenn das kistl ordentlich zusammengeschraubt ist, hält es ziemlich viel aus ;)

zur stromversorgung: es gibt 12V pc-netzteile, sind allerdings extrem teuer. wahrscheinlich ist lösung mit Wechselrichter am einfachsten (wobei alles ausser rechteck für ein pc netzteil kein problem sein sollte). braucht halt eine menge mehr strom...

ich würde ja ein \"Mini-ITX\" mit DC-DC converter empfehlen, alles auf einer platine (da kann nix wacklen), klein, und stromverbraúch wie ein Laptop (afaik ca. 30W)
.oO(*g* irgend so was wir auch in meinen bus reinkommen, aber erst wenn er wiedr fahrtauglich ist.. :-)