Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Crazy Horst

unregistriert

1

Samstag, 7. August 2004, 09:36

Hi -
ich habe bei meinen Camping-Fenstern (also die Plastikfenster, die beim Ausbau eingesetzt werden) folgende Probleme:

1. Unter den dicken Außendichtungen zwischen Fenster und Karosserie habe ich Rostansätze. Das heißt, es knirscht, wenn man dran wackelt, aber es bröselt noch nix. Reicht das aus, wenn man das so sorgfältig wie möglich abschleift und dann üppig Rostumwandler draufstreicht?

2. An einer Stelle habe ich sogar eine regelrechte Durchrostung - wie gehe ich hier vor?

3. Die kleinen Außendichtungen - zwischen Fensterrahmen und Plexiglas - haben sich vom Rahmen gelöst. Neue kaufen oder versuchen mit Kleber oder Silikon wieder einzupassen?

4. Drei meiner Fenster kann man aufschieben (also nicht aufklappen). In der Führungsrinne, in der der verschiebbare Fensterteil läuft, sammelt sich im äußeren Teil Regenwasser, läuft dann in dieser Schiene ins Fahrzeuginnere und lauft dort über.
Was kann man hiergegen tun?

5. Ist es normal, dass die Schiebefenster beim Aufschieben allmählich komplett zerkratzt werden?

Danke
HOrst

2

Samstag, 7. August 2004, 19:53

Servus Horst,

1. Sah bei mir ähnlich aus, nur dass es bei mir nicht geknirscht hat. Ich habe diese Roststellen entfernt (also den Rost runtergeschliffen) alles sauber gemacht und grundiert. Dann habe ich die Fenster satt mit einem Dichtmittel eingesetzt. Ich denke dass ich dank Limeskiste´s Dichtmittel jetzt einige Zeit Ruhe haben werde.

2. Durchrostung - Da hilft dauerhaft wohl nur \"richtig\" reparieren. Alles was rostig ist MUSS weg.

3. Ich weiß nicht wie das bei dir aussieht oder welche Fenster du eingebaut hast. Aber wenn sich der Gummi nur abgelöst hat spricht doch nix gegen wieder einpassen mit Kleber. Wenn der Gummi allerdings alt und/oder defekt ist wäre eine Erneuerung wohl ratsam. Zum Kleben aber bitte kein Silikon verwenden.

zu 4. und 5. kann ich nix sagen da keines meiner 8 Fenster im Bussi ein Schiebefenster ist, ich somit die Art der Fenster nicht kenne.


hoffe etwas geholfen zu haben

Grüßle

Otto

3

Sonntag, 8. August 2004, 09:21

Im Zubehör gibt es Reiniger bzw Politur für Cabriofenster ,damit bekommt man die Campingfenster meist auch wieder hin,wenn die Riefen nicht zu tief sind.

Mfg Hauke