Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Herbert« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. August 2004, 20:23

Hallo Freaks,

welche Systeme könnte Ihr für den 508 empfehlen? Wir haben bisher einen Träger in einer Hecktüre (mit Fenster) eingehängt, dies hatte das Öffnen der Türen trotz beladenem Träger möglich gemacht. Inzwischen müssen drei Räder transportiert werden, was die Türen sehr belastet.
Den diesjährigen Urlaub haben wir dann mit Anhänger gemacht. Das war auch nicht so ganz das richtige.
Hat jemand Erfahrung mit Trägern auf der Anhängerkupplung. Die sollen kippbar sein. Geht dann die Hecktüre noch auf?

Grüßle aus Jettingen und vielen Dank
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Volkmar

unregistriert

2

Dienstag, 24. August 2004, 21:30

Hallo Herbert,

im letzten Jahr haben wir diese Überlegungen
auch angestellt und haben uns dann für einen
Träger an der rechten Hecktür entschieden.
Was noch fehlt ist ein zusätzlicher Riegel
innen oben an der Tür, da der Träger mit zwei
Fahrrädern diese doch etwas zieht. Aber ein paar
tausend Kilometer haben wir mit den Fahrrädern
dennoch problemlos gemeistert.
Die Variante mit der Anhängerkupplung hatten wir
verworfen, weil man doch nicht vernünftig
an den Kofferraum (bei uns unter dem Bett im
Heck) kommt wenn man den Träger mit Fahrrädern
nach hinten wegklappt. Das war mir zuviel
Tänzelei zwischen Fahrrädern und Auto.

Sorgen um die Tür mache ich mir nicht,
nun sind unsere Räder auch nicht sehr
schwer. Ein drittes würde ich auch noch
draufstellen:




Von Paulchen gibt es ein Rohrrahmen-System, daß an
die Türscharniere geschraubt wird und in der Mitte
auf der Stoßstange abgestützt wird. Damit entfällt
jegliche Belastung der Tür.

http://www.paulchen-system.de/index.html

Hier ein Beispiel sollte es auch für nen 508 geben,
bzw. sich anpassen lassen:



Gruß Volkmar

- Editiert von Volkmar am 24.08.2004, 22:43 -

3

Dienstag, 24. August 2004, 22:13

Hallo Herbert,

ich hatte einen Fahrradträger für dei Anhängerkupplung. Habe aber keine guten Erfahrungen damit gemacht.

1. Das Kippen des voll beladenden Trägers war sehr schwer und unter dem Strich aufwendiger als die Räder \"schnell\" abzumontieren. Ich habe es eigentlich nie gemacht.

2. Unseren Träger konnte man mit 4 Rädern beladen. Damit sind wir dann über Norwegens Schlaglochpisten gehoppelt. Nun ist der Bus ja nicht so gut gefedert wie ein PKW und dazu kommt der große Hebel der weit entfernten Hinterachse. Die Kräfte die auf dem voll beladenen Träger lasteten waren daher ganz erheblich und haben dazu geführt, dass die Halterung, die den Träger auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung hält, verbogen wurde.

Nach diesen Erfahrungen bin ich jetzt auf der Suche nach so einer Art \"Motoradbühne\" bloß für Fahrräder.

Aber wenn Du trotzdem Interesse hast, kann ich Dir den (zur Zeit defekten) Träger gerne verkaufen.

Grüße
Fritz

MB608Treiber

unregistriert

4

Mittwoch, 25. August 2004, 07:45

Moin Herbert,

recht haben sie die Burschen vor mir!

Ich hatte an meinem braunen 608 einen Träger an den Türen und den mit bis zu 4 Fahhrädern beladen, das ging suuper! Mit Charlie habe ich meinen Träger am Vario angebaut und den bei May. May hat den auch nur an einer Tür, mit 4 Fahrrädern, geht suuupi!

Tschööö

Jörn

5

Mittwoch, 25. August 2004, 08:52

MOIN: Ich hab mir das alte paulchen mit 4 durchgehenden schrauben M8 an die rechte flügeltür montiert.geht sehr gut ,auch mit 4rädern druff.alte eisenschweine,keine alubikes.an der innenseite der tür hab ich einen stabilen riegel angeschraubt(oben).GEHT ALLES:LEMMI;-)

Brumm207

unregistriert

6

Mittwoch, 25. August 2004, 09:11

Hallo Herbert,

ich glaub wir benutzen den gleichen Heckträger. Und haben folglich das gleiche Problem:

Bei hoher Belastung drückt die untere Abstützung des Trägers stark gegen das Türblech und beult es ein:=- Bei mir hat es eine serienmäsige Blechverstärkung in der Tür abgelöst. Hab diese dann durch ein angepasstes Kantholz verstärkt. Seitdem ist Ruhe.

Früher hatte ich auch einen Träger an der Anhängekupplung. War totale Scheixx. Gab nur blaue Flecken an den Schienbeinen8-(

Gruß Rainer

Volkmar

unregistriert

7

Mittwoch, 25. August 2004, 09:24

[cite]Brumm207 schrieb:[br]
Bei hoher Belastung drückt die untere Abstützung des Trägers stark gegen das Türblech und beult es ein
Gruß Rainer[/cite]

Hallo,

ich habe von der Innenseite 6 mm dickes Alublech
hinter die Halterung gelegt, da beult sich nix
an der Tür. Nur wie schon geschrieben, oben muß
ich von innen noch mal einen Riegel einbauen, damit
die Tür wieder einigermaßen staubdicht ist ;-)

Volkmar

  • »Herbert« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. August 2004, 18:09

Vielen Dank. Prima Tipps, das alles. Am Besten gefällt mir die Lösung von Volkmar an seinem grünen Bus. Die Lösung mit der Anhängerkupplung ist damit gestorben.

Unser alter Träger wurde oben in den Türrahmen eingehängt und unten in einer Schiene angeschraubt. Das hatte zur Folge, dass sich die Türe oben nach außen bog und unten die von Rainer auch beschriebene Einbeulung entstand. Außerdem hingen die Räder sehr weit oben, für mich ohne Leiter nicht erreichbar. War jedesmal ein Affentanz, die rauf und wieder runter zu kriegen.

Mal sehen ob ich unseren alten Träger soweit anpassen kann, dass er weiter unten auch passt. Ansonsten muss halt ein neuer Träger her. Aber zuerst brauch ich noch neue Hecktüren, die alten sind jetzt wirklich hinüber. Mal sehen ob mir die Maniacs weiterhelfen können. Original kosten die Türen übrigens bei DC das Stück 1250 Teuros 8_)8_)8_).

Grüßle Herbert aus Jettingen
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

9

Donnerstag, 26. August 2004, 06:25

Hi Herbert,

ich habe die Tage festgestellt dass ich für meinen Urlaub zuviel Gepäck habe. Ergo.. die Fahräder müssen aus der HeckGarage. Ich habe heute Nacht noch schnell meinen alten Träger mobilisiert. der war eigentlich für meinen Iveco angepasst und ich musste kräftig umbauen. Sogar ein alter Motorradlenker musste herhalten und dient nun in Stücken als Verlängerungsflansch.
Inspiriert von Volkmars Lösung habe ich nun auch einen EinTüren asymetrischen Träger. Die oberen Aufnahmen nah an einer Sicke, unten zwei Aluwinkel, einer aussen zum Träger fixieren und einer innen zum Türe stabilisieren, das bringt richtig viel. Ich habs erst ohne Innenverstärkung versucht..dazu war die Tür zu lappig. Nun siehts gut aus bis hier her und ich habe die Räder ähnlich wie Volkmar relativ weit unten. Probebeladen habe ich schon, Morgen wirds dann ernst, da gehts los Richtung Süden

Servus
Stefan