Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gerhard (FFB)

unregistriert

1

Sonntag, 19. September 2004, 10:24

Hallo Zusammen,

wir haben uns vor ca. 8 Wochen eine neues Womo gekauft. Das Womo ist toll, nur die Markise ist durch mangelnde Pflege ganz schön siffig.

Doch nun erhebt sich die Frage wie kann ich die Markise reinigen???

1. Problem: Die Unterseite:
jeder Reiniger läuft sofort ab und kann nicht einwirken. Ganz abgesehen von der \"bequemen\" Überkopfarbeit.

2. Problem: Die Oberseite:
Auf der Oberseite erreiche ich nur die Fläche die eine Armeslänge von der Außenkante entfernt ist. An den Rest komme ich nicht ran.

Hat einer von Euch vieleicht eine geniale Idee oder einen Erfahrungsbericht wie man die Markise sauber kriegt?

Gruß
Gerhard (FFB)

2

Sonntag, 19. September 2004, 10:32

Hallo Gerhard,

würde vorschlagen das du das tuch im winter ausbaust und dann reinigst, bei uns im rolladen und jalousiebetrieb werden die tücher meistens ausgetauscht und in einer fachwerkstatt gereinigt*ist aber whrscheinlich ein anderer stoff8o)*Dabei kannst du dann auch das getriebe und die gelenke kontrolieren.

Gruß

Vossy

Limeskiste

unregistriert

3

Sonntag, 19. September 2004, 10:52

Moin Gerhard,

Zu 1.
Nehm ein Waschsauger so ein Dingens zum Teppich reinigen,
bekommst sowas auch oft im Baumarkt zu leihen.

Zu 2.
eine Leiter und die Verlägerung vom Waschsauger verwenden :-O8o)

Als Reiniger für den Waschsauger verwende ich Abwachser,
geht einiges besser ran als \"normale\" Reiniger.
Gibt es im guten Farbenhandel oder Malerfachgeschäft.

Vossy sein Vorschlag wär wohl das beste,
wenn auch nicht ganz billig und mit etwas Arbeit verbunden.

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. September 2004, 11:16

Hi Gerhard,

..ganz bequem ist die Markise abbauen und dann am Boden reinigen. -


Wenn die Markise angebaut und ausgefahren ist, kann man ja doch nicht so doll \"schrubbeln\". Eil immer die Gefahr besteht, das irgendwas sich verzieht oder kaputt geht.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Stefan O 302

unregistriert

5

Sonntag, 19. September 2004, 11:50

Aus einem anderen Forum übernommen :

DAS ZU MEINEM WW DAZUGEHÖRIGE KUNSTSTOFFZELT HATTE JAHRELANG ALS ABDECKUNG FÜR KAMINHOLZ GEDIENT.SELBST EIN STARKER REINIGER AUS DEM KFZ-PROFIBEREICH HALF NUR WENIG.ALSO VERSUCHTE ICH ES MIT TOILETTENREINIGER VON SCHLECKER,DEN ICH NUR WENIG VERDÜNNTE.IN EINE SPRÜHFLASCHE GEFÜLLT UND AUF SCHÄUMEN GESTELLT UND DANN EIN WENIG SCHRUBBEN.2 - 3 MAL HINTEREINANDER UND MIT VIEL KLAREM WASSER NACHSPÜLEN.SUUUPER ERGEBNIS!!!
UNBEDINGT HANDSCHUHE TRAGEN,DER GERUCH UND DAS JUCKEN IST FAST UNERTRÄGLICH!!!GARANTIEN GIBTS KEINE!VIEL ERFOLG.

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. September 2004, 12:47

habe meine ausgebaut und geschrubt !
halte die ide mit den dampfreiniger und den entwaksser für besser.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

7

Sonntag, 19. September 2004, 15:01

Servus.

Von normalen Hausmarkisen weiss ich, dass sich da gerne mal der Schimmel einnistet. Normale Reinigung hilft da wenig, der Schimmel kehrt (so er vorhanden ist) wieder. Die üblichen \"Hardcore Reiniger\" mit Chlor sind zwar gegen Schimmel (einigermassen) geeignet, bleichen aber meist den Stoff und machen Kunststofffasern brüchig... Abgesehen davon geht Schimmel aus Textilien so gut wie nie mehr raus.

Also: Wenn ein Teil des \"Siffs\", am ehesten der nahe bei der Rolle, dunkelgrau/schwarz ist, wird wenig auf Dauer helfen. Dann ist Austausch (und davor gründliche Schimmelentfernung in der Markisenkiste) die ultimative Lösung. Jedenfalls die Markise nie in feuchtem Zustand einrollen (oder, wenn\'s denn sein muss, so bald als möglich wieder ausrollen und gründlich trocknen lassen).

Gerhard (FFB)

unregistriert

8

Montag, 20. September 2004, 07:41

Hallo alle zusammen.

Vielen Dank für eure Tips. Als ich grübelnd vor meiner Markise stand kam eine Spaziergänger daher und gab mir den Tip für die Oberseite, die Gelenkarme an der Außenschiene auszuhängen und die Markise am Womo herunterhängen zu lassen.

Das Aushängen geht recht einfach: Je eine Schraube an den Endkappen der Außenschiene herausschrauben und Endkappe mit Ausziehfuß entfernen. Schrauben (SW10) an den Gleitstücken der Gelenkarmbefestigungen an der Schiene lösen und den Arm jeweils seitlich herausschieben.

Das hat für die Oberseite prima funktioniert. Die Unterseite werde ich wohl ähnlich machen, nur das \"Tuch\" nach oben auf´s Womodach klappen.

Das Reinigen selbst ging, Dank der PVC-Oberfläche, sehr gut mit einem Zeltdachreiniger und einer Bürste. Meine Markise ist 14 Jahre alt und war durch nasses Einrollen schimmelig und fleckig. Das ist alles weggegangen. Das Tuch ist auch kein Textil wie bei Terassenmarkisen, sondern ein vollflächig, PVC-beschichtetes, wasserdichtes Gewebe.

Die Idee mit dem Ausbauen war mir auch schon gekommen, doch der Markisenkörper ist vom Vorbesitzer mit sehr viel Silikon zum Fahrzeug hin \"abgedichtet\" worden. Und um diesen Murxs fachgerecht zu beseitigen bedarf es leider mehr als einen Sonntag vormittag.

Also, nochmals vielen Dank
Gruß
Gerhard (FFB)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. September 2004, 08:23

Hi Gerhard,

diese Methode, die Markise abzudichten trifft man immer wieder an. Mit einem scharfen Teppichmesser in der Regel eine Sache von 15Min. Dann ist auch die dickste \"Wurst\" durchgeschnitten und die Markise befreit.

Gruß
Helmut;-)

Nachtrag: Eigentlich gibt´s bei Omnistor einen original Keder, der sich oben in den Kasten der Markise einziehen läßt und dann sehr schön gegen die Karosserie abdichtet.
- Editiert von Bobby am 20.09.2004, 09:01 -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Gerhard (FFB)

unregistriert

10

Dienstag, 21. September 2004, 16:37

Hallo Helmut,

Mit dem Demontieren hast Du sicher recht, nur das abpopeln des Silicon ist Mist und zeitaufwändig.

Das mit der Dichtung hab ich auch schon gesehen, nur ist meine Markise schon 14 Jahe alt und allem Anschein nach ist die Aufnahme für die Dichtung bei den neuen Markisen anders.

Meine Markise ist eine Omnistor 4000 und hat an der Oberseite nur eine Kederschiene, die von der Karosserie weg zeigt. Dafür hab ich bisher noch keine Dichtung gefunden.

Kennst Du da eine Lösung?

Gruß
Gerhard (FFB)

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. September 2004, 16:49

Moin,
es gibt auch Silikonentferner (Baumarkt) nur inwieweit das den Lack angreift?
Ich habe noch eine kleine Flasche. Könnte ich ja am Auto meines Nachbarn testen:-O
Herbert

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. September 2004, 17:12

Hi Gerhard,

...hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber kann man die Kederschiene nicht irgendwie anders herum anbauen, dass sie dann in Richtung Bussidach absteht? - Hab auch die 4000er drann, aber ohne Dichtung. - Wenn es regnet, sitze ich eh nicht darunter, dann kann es auch da durchlaufen.

Ich glaube, bei Piper in Gladbeck gibts ein par Verkäufer, die sich mit Omnistor recht gut auskennen.

Zur Not würde ich einen Keder, egal welchen, anpassen um das Ganze abzudichten. -
Falls Abdichten überhaupt not tut.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda