Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. September 2004, 16:15

Hi,

wer hat denn sicheres Wissen über Gurte ?

Wann dürfen denn zweipunkt Gurte verwendet werden ? Ist auf dem Fahrerplaz dreipunkt pflicht ? Gibt es da überhaupt eine Regelung ?

Danke im Vorraus
StefanZ.

2

Sonntag, 26. September 2004, 16:28

Hi StefanZ,

habe mich auch neulich mal mit Gurt-Vorschriften beschäftigt.
Bin auf folgender Seite fündig geworden:

http://www.mb-busfreaks.de/ausbau/tuevselbstausbau.htm

Ob das der aktuelle Stand des Gesetzes ist, und wie TÜV-Prüfer das sehen,
kann ich natürlich nicht beurteilen...;-)

Wenn auf dem Fahrerplatz ein Gurt verbaut war, muss er als 3-Punkt-Gurt beibehalten werden.
2-Punkt ist meines Wissens weder ausreichend noch zugelassen.
(Warum sollte ein Fahrer auf seine Sicherheit verzichten wollen(?))

Viel Erfolg mit den Infos,

mfg Jesus

Uwe / 2

unregistriert

3

Montag, 27. September 2004, 15:01

Natürlich bin ich kein Experte. Das Thema hat mir mein Tüv-Prüfer aber wie folgt erklärt: Bis BJ. 1991 des Basisfahrzeuges sind die Vorschriften noch lockerer, danach wird\'s ganz schwierig (siehe Bayernbusfreaks-Link).

Denn: Egal von wann das Fahrzeug ist, sobald Gurte montiert werden, muß dies auch an geprüften (!!!) Haltepunkten erfolgen - ansonsten könne er das Fahrzeug nicht zulassen. Die Prüfung der Haltepunkte nimmt der Hersteller des Basisfahrzeuges in einer Reihe von Laborversuchen vor. Nachträgliches Prüfen der Haltepunkte geht theoretisch, kostet aber Unsummen - und (was für Selbstausbauer ganz blöd ist...): Das Fahrzeug ist nach dem dazu nötigen Crash-Test nur noch schrottreif! In der Praxis ist das also nicht machbar.

Ds Resultat ist total bekloppt: Ich bekomme meine Zulassung (für das Fahrzeug von 1986) ohnedie Gurte auf den quer zur Fahrtrichtung montierten Sitzen problemlos, sobald ich vor der Sitzbank ein Polster anbringe. Montiere ich aber zusätzlich noch Gurte, habe ich keine Chance!

Das tut doch weh, oder? Also ich denke, eigentlich sollten \"schlecht befestigte\" Gurte immer noch besser sein als gar keine. F*ck for Tüv! Aber für so einen Schwachsinn kann ja der Beamte nix für...

:=(

4

Montag, 27. September 2004, 15:11

Hi Uwe,

die Problematik mit den längs-Sitzen ist mir bekannt und wirklich nicht nachvollziehbar. Aber das ist eine gnerelles deutsches Problem, endlos viele Vorschriften und davon ganz viele, die jeglicher logik entbehren.

Meine Frage geht eigentlich eher in die Richtung Gurtmuffel.

Ich mag die Dinger nicht, ich vergess die Dinger immer usw.
ein Beckengurt ist von aussen nicht zu sehen, weder vom Grünmann direkt, noch vom vom Bürositzer bei der Photoauswertung. Hätte ich nämlich nun 2-Punkt im Auto, dann kann mir keiner mehr nachweisen dass ich Gurt-Muffel bin.

So, jetzt bitte die Postings zum Thema Sinn des Sicherheitsgurtes, dann aber wieder back on Topic....ok ? ;-)

servus
Stefan

lars_o309

unregistriert

5

Montag, 27. September 2004, 15:30

[cite]Uwe / 2 schrieb:[br]...
Ds Resultat ist total bekloppt: Ich bekomme meine Zulassung (für das Fahrzeug von 1986) ohnedie Gurte auf den quer zur Fahrtrichtung montierten Sitzen problemlos, sobald ich vor der Sitzbank ein Polster anbringe. Montiere ich aber zusätzlich noch Gurte, habe ich keine Chance!
...[/cite]

Ist das mit dem Polster ernst gemeint? oder wie soll ich mir des jetzt vorstellen? wo soll denn das polster angebracht werden? hä(?)(?)(?) kapier ich net? ich dachte wenn ich mir 2 2er sitzbänke hol, die einbau (Quer zur fahrtrichtung - sich aber gegenübersitzend - also 2 gäste vorwärts schauend und 2 rückwärts%-/) kann ich des eintragen lassen (BJ 72) - sinnvolle befestigung der sitze mit dem boden und evtl an der seite vorrausgesetzt;-) muss ich jetzt einen polster-tisch basteln 8o)

bitte um aufklärung - ohne jetzt von Stefan´s thema abkommen zu wollen ...

@stefan: ich mein wenn schon zu schnell auf der autobahn, dann wenigstens barfuß und nicht angeschnallt 8-):-O8o):-|:-):-O:-O

und wech...

Uwe / 2

unregistriert

6

Montag, 27. September 2004, 16:07

Hallo Lars,

sorry, ich hatte mich unklar ausgedrückt.: Die Polster werden in meinem Fall jeweils an der vorn liegenden Seite der Sitzbank an die dort stehenden Schränke angebracht. Beim Bremsen wird man so von den Polstern abgefangen.

Back To Topic: Ich persönlich halte überhaupt nichts vom \"Gurtmuffeln\". Die Vorstellung, dass jemandem die eigene Sicherheit so egal ist, dass er nach Möglichkeiten sucht, so zu tun als seinen Gurte im Einsatz, falls mal \'ne Kontrolle kommt, indem er Zweipunktgurte befestigt (die von außen nicht zu sehen sind), erscheint mir (vorsichtig formuliert...) etwas fragwürdig. Vergesslichkeit ist die eine Sache - hier ist Vorsatz im Spiel. Also Stefan Z.: Ich mach mit Dir gern mal \'ne Spritztour, aber dann sitze ich am Steuer - meines eigenen Wagens.

Bitte überdenke noch mal Dein Anliegen. In solch einem Fall geht es nicht nur um Dich, sondern um die Sicherheit aller Insassen, und auch ggF. um die Folgen für andere Unfallbeteiligte. Ich möchte jedenfalls nicht damit konfrontiert sein, dass jemand bei einem Unfall in dem ich verwickelt bin ums Leben kommt, auch wenn der ja als Gurtmuffel \"selbst schuld\" ist...

7

Montag, 27. September 2004, 16:19

Servus.

Also (leider) ist das kein preussisch definiertes Problem, sondern allgemeine Sachlage (in der EU?).
Sitze in oder gegen die Fahrtrichtung müssen einen Gurt haben, die Befestigungspunkte müssen von einnem Sachverständigen zertifiziert sein, dann lächelt der Mann vom TÜV.
Werden die Sitze quer eingebaut, braucht\'s keinen Gurt, aber es muss in Fahrtrichtung etwas vorhanden sein, das ein allfälliges runter rutschen auf Grund von Fahrmanövern (bremsen oder beschleunigen :O ) zuverlässig verhindert und/oder Schmerz frei macht.
Wobei die Prüfung der Befestigungspunkte (zumindest in A) eben auch von einem KFZ Sachverständigen gemacht werden kann. Da die Kriterien im Rennsport gleich sind und dort niemand seinen Ferrari so lange gegen die Mauer knallt, bis die Gurtpunkte halten, denke ich mal, dass mit den im FIA Handbuch geschilderten Gurtverankerungen im Rennwagen die Kriterien jedes Sachverständigen (soll aber auch Schwachverständige geben) erfüllt sein dürften.

Also nicht gleich verzweifeln, grob gesagt reicht ein 20 cm2 großes Stahlblech mit aufgeschweisster Feingewinde-Mutter, das von unten an das Blech geschweisst wird (von oben das Loch bohren nicht vergessen 8o) ).
Was bei einem Standard Blechkisterl wie einem MB Lieferwagen wohl unproblematisch ist. Da mein Bus einen Sperrholzboden hat, habe ich Querbänke bis ich heraussen habe, wie man Stahl auf Holz schweisst :)
- Editiert von nofue am 27.09.2004, 20:12 -

eat my shorts

unregistriert

8

Montag, 27. September 2004, 18:59

[cite]nofue schrieb:[br]... bis ich heraussen habe, wie man Stahl auf Blech schweisst :)[/cite]

öhm- das geht, wenns stahlblech ist: einfach nicht so hoch einstellen, den schweiss-strom. bei alu und stahl würde ich dann ein grossflächigeres und dickeres blech mit aufgeschweisster mutter von unten gegenlegen. oder vielleicht kann man auch vierkantroht bis zu einem holm vom fahrgestell ziehen...?

kai

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 27. September 2004, 19:02

Hi Kai,

ich glaube Norbert meinte Holz auf Blech schweißen. Er schrieb etwas von einem Holzboden in seinem Bus8-)

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

eat my shorts

unregistriert

10

Montag, 27. September 2004, 19:08

oha- na klar! hab wohl nicht alles gelesen...

das ist schon schwieriger...


kai

11

Montag, 27. September 2004, 20:09

wenn nicht gar unmöglich ;-) ... habt ihr eigentlich bildern von \"genehmigten\" lösungen?

grüße, tobi

12

Montag, 27. September 2004, 20:14

Servus, Helmut.

[cite]
ich glaube Norbert meinte Holz auf Blech schweißen. Er schrieb etwas von einem Holzboden in seinem Bus8-)
[/cite]

Gedankenleser, Gratulation. Ich hab\'s aber im O-Mail auch schon geändert, Sonst sind noch ein paar verwirrt...
Man soll nicht tippen und telefonieren :-O

Pfiffikus

unregistriert

13

Donnerstag, 30. September 2004, 08:08

[cite]StefanZ. schrieb:[br]
Meine Frage geht eigentlich eher in die Richtung Gurtmuffel.

Ich mag die Dinger nicht, ich vergess die Dinger immer usw.
ein Beckengurt ist von aussen nicht zu sehen, weder vom Grünmann direkt, noch vom vom Bürositzer bei der Photoauswertung. Hätte ich nämlich nun 2-Punkt im Auto, dann kann mir keiner mehr nachweisen dass ich Gurt-Muffel bin.

So, jetzt bitte die Postings zum Thema Sinn des Sicherheitsgurtes, dann aber wieder back on Topic....ok ? ;-)

servus
Stefan[/cite]
Zeigefinger wedel, wedel
Hallo Stefan,
ich hab da mal weiße T-Shirts gesehene hatten einen aufgedruckten Gurt!
Ich war auch lange Zeit Gurtmuffel, aber für nüscht mal eben 30 Euro ist schei...
Gruß Bert

eat my shorts

unregistriert

14

Donnerstag, 30. September 2004, 08:30

also ich hab am wochenende in so einem überschlags-simulator von der verkehrswacht gesessen. angeschnallt natürlich... 8-):-O
sehr zu empfehlen, so eine erfahrung. fand ich schon krass, was da passiert- alleine die tatsache, dass man ohne gurt einfach runterfällt und mit dem kopf aufs dach knallt. in dem auto waren nur ein paar kleine steinchen, die man so im schuh-profil stecken hat, und die ganzen klamotten aus meinen cargohosen-taschen... das fliegt alles ganz schön durcheinander.
und wenn man dann so daran denkt, was alles im bus für klamotten liegen :=-
grau ist alle theorie. und wenn man angeschnallt ist, wird man vielleicht vom verbandskasten erschlagen?

weissichauchnich...

kai