Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

1

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 22:40

Ich wüsste gerne, wie ihr eure Duschen belüftet, damit es keine Schimmelbildung gibt ... wie macht man sowas am geschicktesten, mit einer Dachhaube mit Lüfter oder einfach durch Tür-offenhalten zum Innenraum? Wer hat eine geniale Idee für mich?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 00:05

Hi Tauchteddy,

Also, es gibt, wie immer , mehrererererere Möglichkeiten.

Erstens, die Variante, ich lass die Dampfschwaden einfach in mein Bussi expandieren.
Zweitens, tut´s schon ein kleiner Belüftungspilz (gibts auch mit kleinem Ventilator).
Drittens, eine einfache Dachluke(Fiamma)
Viertens, die Dachluke mit kleinem Venti an der Querstrebe(Fiamma)
Fünftens, Dachluke (Fiamma Turbovent) mit Formatfüllendem Venti, mit drei Stufen \"raus\" und zwei Stufen \"rein\".
Sechstens , Dachluke mit automatischem Regensensor und großem Venti(Fernsteuerbar)Marke fällt mir gerade nicht ein. Die geht bei einsetzendem Regen von allein zu. Kostet aber knapp 500,- Teuros.
Siebtens, Du baust Dir ein kleines Badezimmerfenster mit \"Milchglasscheibe\" ein.

Also, Du siehst, der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Ich habe eine einfache Luke(Fiamma) 360x360 drinn. (Demnächst soll aber noch das kleine Badfenster kommen):-O

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 00:14

Servus.

Schimmel braucht dauerhaft feuchte Umgebung, um sich wohl zu fühlen. Also in der Reihenfolge:

Isolation
weitgehende Vermeidung von Kältebrücken (als wäre das so einfach...)
nicht saugfähige Wandmaterialien
möglichst keine feinen Ritzen und Spalten
Keine \"billig-Sanitär-Silikone\"
Nach dem Duschen trocken abwischen
lüften

Als Lüftung würde ich einen elektrischen Lüfter mit Rohr über Dach führen, mit Rückschlag-Schutz
Tür offen lassen funktioniert nur bedingt, die feucht-warme Luft kondensiert dann halt an den Kältebrücken im Rest des Fahrzeugs und dann schimmelt\'s halt dort. Lüften alleine ist wohl zu wenig, denn auch in einem normalen Bad mit geöffneten Fenstern, aber kalter Nordwand, war der Schimmel nicht vom Gedeihen abzuhalten. Und wenn deine Tür in den Gang geht, hast du beim Aussteigen schon soviel Luftaustausch, dass das Lüften der Dusche allein wohl nur noch wenig bringt...

Vor allem bei Betrieb in der kalten Jahreszeit besser den Bus gesamthaft belüften, mit Ventilatoren über Dach, und da die Dusche während des Duschens gleich mit absaugen.

Tauchteddy

unregistriert

4

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 00:16

Das ist ja mein Dilemma: die verschiedenen Möglichkeiten habe ich auch gefunden ... jetzt suche ich die beste davon :-) Dachhauben be- und entlüften sicher am besten, sind dafür aber schlecht oder gar nicht zu isolieren. Ich hoffe also auf viele Erfahrungsberichte, die mir die Entscheidung erleichtern :=-

5

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 00:27

Servus.

Eine Lösung, die sich bewährt hat:
Dusche im Sanitärbereich, fensterlos mit direkter Absaugung oben in der Wand über Rohr auf\'s Dach, komplett mit PVC \"tapeziert\", Kanten verschweisst, doppelte Isolation zur Aussenwand, dichte Tür des Sanitärbereichs zum Rest des Fahrzeugs. Statt PVC kann man auch vorgefertigte Wände aus Kunststoff, mit Seifenhalter, etc., verwenden, sieht ein bisschen steril aus...

Schnuffi

unregistriert

6

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 09:32

Hallo,
ich habe einen Solarlüfter eingebaut,war aus nem Katalog für Bootszubehör,ich glaube war bei WWW.Compas24.de Lag kurz vor der EUR-Umstellung bei 100 DM,klappt super.
Gruß Heinz

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 09:56

Hi Norbert,

..habe mir gerade Deinen Lösungsansatz durchgelesen und habe starke Zweifel, ob man sich in einer solchen Umgebung dann noch wohlfühlen kann. -

Gerade Busse lassen sich aufgrund der Situation(vorhandene Fenster Einscheibenglas) schlecht isolieren und dann ausgerechnet aus dem Bad eine (Katakombe) zu machen? - Zumal eine Vermischung der feuchten Badluft mit der restlichen Raumluft fast nicht vermieden werden kann. Letztlich bleibt nur, den \"luftrocknenden Effekt\" beim Stoßlüften
auszunutzen.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda