Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. Oktober 2004, 16:30

Hallo liebe Leute,
mein Rollimobil macht Fortschritte insofern, dass der Koffer mit dem Alkoven drauf ist und nun kommt die Eingangstür
Meine Vorstellung Rolltor manuell und elektrisch zu bedienen, lichte Weite 110 cm, Höhe 170 cm, abschließbar.
Eine Firma Namens Heuer bietet mir nun ein solches an, allerdings nur mit 24 Volt, 140 W nicht von beiden Seiten abschließbar.

Für die Wandlung von 12 V auf 24 V kauf ich oder bau ich einen Spannungswandler (Durchfluss Sperrwandler) und den Rest wie manuelle Bedienungsmechanik muss ich dann halt noch hinbasteln, es sei denn jemand
von euch kennt einen Rolltorhersteller der mir das oben erwähnte baut
Gruß Ingo und entschuldigt das ich immer nur Frage und sonst wenig beitrage
Signatur von »Ingo-« geb 1960

2

Freitag, 22. Oktober 2004, 17:18

Montag kann ich dir mehr sagen.

gruß Moses

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. Oktober 2004, 09:34

Da wäre ich sehr interessiert Moses.
Danke Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

4

Samstag, 23. Oktober 2004, 10:58

Ist das Rolltor denn richtig dicht und gedämmt?

nich das es dir wärend der fahrt da rein feift und im winter eine große kältebrücke entsteht.

5

Montag, 25. Oktober 2004, 12:21

Die Fa. Heuer bietet ein Rolltor an bei dem die Lamellen isoliert wären. Ansonsten ist es möglicherweise ein Kompromiss zwischen Bedienerfreundlichkeit und Wärmedämmung

Ingo

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Oktober 2004, 15:07

\"Rollimobil macht Fortschritte insofern, dass der Koffer mit dem Alkoven drauf ist und nun kommt die Eingangstür\"

Haii

Hattest du dir den Koffer mit Alkoven aus Hartschaumplatten mit Alu /Gfk bauen lassen?

oder ist das ein Möbel/Isokoffer Aufbau?

Gruß,Sittinggun
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. Oktober 2004, 19:35

Der Aufbau besteht aus einem Polyurethan Hartschaumkern mit 1.5 mm GFK aussen und innen, 30 mm Wandstärke.
Der Boden Multiplex Sperrholz 12 mm, PU Hartschaum und GFK von unten
Dann wird das ganze zusammengebeppt, sonst nix.

Na, hört sich doch stabil an

Gruß Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Oktober 2004, 20:39

Hallo Ingo

Da baust du dir ja ne schöne Kabine

Aber warum ein Rolltor im Wohnraum?Das ist doch nur ein paar millimeter dick,oder?

Fährst du nur im Sommer?

Gruß,Sittinggun
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 25. Oktober 2004, 23:20

Ja das Rolltor ist wohl nicht so dick aber,
es gibt die Lamellen angeblich isoliert und derzeit ist es so
mit dem Rollstuhl hinfahren, aufschliessen, eine Tür öffnen, dabei etwas zurückfahren, zur anderen Tür gehen, öffnen etwas zurückfahren, Aufzug heraus und runter fahren, hochfahren, einschwenken, an zwei Schnüren die Flügeltüren zuziehen, dabei zurückfahren.
In Zukunft ist es so, beim heranfahren das Rolltor mittels Fernbedienung elektr. öfnnen, in günstigen Fall dann gleich weiter mit der Fernbedienung den Aufzug ausfahren und hoch und rein und Rolltor fernbedient runter.
Zur Zeit ist es so das mein zweites altes Wohmo hinten eine hydraulische Ladebühne hat, die gleichzeitig auch die Tür hinten ist, also ganz bequem ferbedient auf, runter, ich drauf, hoch, ich rein und zu

es scheint mir das von der Handhabung bequemste zu sein, die Ladebühne is natürlich besonders angenehm zum einsteigen aber, schwer, sehr teuer 15000 Euro schätze ich, und ich muss von hinten immer einen Durchgang nach vorne haben und kann damit hinten kein Bett aufgebaut lassen

Vielen Dank für eure kritischen Fragen
Gruß Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

Limeskiste

unregistriert

10

Dienstag, 26. Oktober 2004, 00:40

Hallo Ingo,

Warum machst aus deinem Aufbaumaterial nicht eine
elektrische Falttür (4x27,5cm) ?
Wird dicht, sieht besser aus und kannst
genaus elektrisch schliessen und der Platzbedarf
für den Rollokasten fällt auch weg.

Gruß

limeskiste

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Oktober 2004, 17:28

Hallo Ingo

Willst du im Winter was von innen vor die Tür stellen?oder einfach so fast ungedämmt lassen?
Wenn du einen Rahmen aus Holz baust kannst du wenigstens zwei Styrodurplatten davor klemmen.

Oder aus deinem Wandmaterial eine Falttür bauen wie Limeskiste schrieb oder eine Tür die in der Mitte geteil nach oben schwängt,so wie bei manchen Womos die eine Heckgarage haben.Ormocar bietet z.B.Wasserdichtes Stangenschanierband und Türdichtprofile an um stabiele Klappen selbst zu bauen.

Gruß,Sittinggun
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

12

Dienstag, 26. Oktober 2004, 21:32

Moin moin
leider kann ich dir da nicht weiter helfen weil mein chef keine idee hat wo man
sowas am besten bekommt.aber falls er eine idee noch hat schreibe ich dir gruß Moses

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Oktober 2004, 22:36

Hi Leutze,

gibts denn keine Kühl-LKW mit solchen Rolltoren? -

Die müßten ja dann auch isoliert sein...

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. November 2004, 21:41

Also, ich mach es jetzt so,
ein Alurolltor der fa. Heuher mit isolierten Aluprofilen (behaupten die zumindest) Höhe ca 170 cm, Breite 110 cm, das ganze hätte ein Gewicht von ca 35 kg und das scheint mir noch vertretbar.
Mal sehen ob ich den Koffer auf meinem 3.5 t nach Fertigstellung gleich wieder auf ein neues Fahrgestell monieren muß ( das soll ein Scherz sein )
Vielen dank soweit, ich werde demnächst so meine grundsätzlich Planung machen. Am Montag kommt das Auto auf die Waage und dann schaum wir mal wieviel kg noch übrig bleiben und ob der Allrad mit 135 kg noch drunterpasst
Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960