Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 70 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Busfrekas-Patenkind

Busfreaks-Logo

Kontrollzentrum1

Electricus

Unregistered

1

Saturday, March 10th 2012, 11:41pm

VW LT28 kaufen, auf welche Schwachstellen achten?

Hi.

Ich habe bald vielleicht einen LT28. Habe mir einem zwecks Kauf angesehen.
Der war mal ein Lieferwagen und wurde nachtäglich mit einem GFK Hochdach ausgestattet und innen zu einem Wohnmobil selbst ausgebaut.

Ich habe mir das Fahrzeug angesehen, und konnte so als Laie keine größeren Roststellen sehen. Habe auch unter dem Fahrzeug nachgesehn.
Selbst die Radkästen sahen eigentlich noch recht gut aus.
Die kleinen Roststellen, die ich sah, kann man noch gut ausbessern.

Der Motor hat 250.000 km runter.

Das Fahrzeug wird vor dem kauf nochmal über den TÜV gefahren.

Wenn es erfolgreich über den TÜV drüber geht, kann ich dann davon ausgehen, dass es soweit in Ordnung ist?

Auf welche Schwachstellen sollte ich bei einer zweiten Besichtigung besonders achten?

grüße

Location: Hohenstadt

Occupation: Selbst und ständig

Fahrzeug: WW Tabbert Diadem 540 und was schönes davor

  • Send private message

2

Sunday, March 11th 2012, 5:11pm

Rahmen der Windschutzscheibe auf Rost kontrollieren, auch unter dem Gummi.
250tsd. ist ne Menge. Wann wurde letztes mal der Zahnriemen gewechselt? (ist schweineteuer)
Was ist für ein Boden drin und wie sieht der von unten aus?
Ist der Innenraum trocken? Vor allem in den Schränken nachschauen.
Axel
Signature from »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Electricus

Unregistered

3

Monday, March 12th 2012, 12:30pm

Hi.
Also das Fahrzeug war innen soweit trocken.
Richtig krassen Rost habe ich nicht gesehen.
Ein bisschen Rost den man ausbessern muss, am Radkasten Blechfalz gibt es.
Aber das ist bei nem über 25 Jahre alten Fahrzeug glaube normal.

Zahnriemenwechsel? Keine Ahnung wann der gemacht wurde.
Der wäre aber wohl fällig.

Soll angeblich ca 800 euro kosten, den machen zu lassen.

Bin schon am überlegen, den Motor komplett auszubauen, und eine Generalüberholung zu machen bzw machen zu lassen.
Muss mal schauen, wie ich den Motor da raus kriege, um ihn dann auf ner Europalette+Hänger zur Generalüberholung zu fahren.

wulfmen

Unregistered

4

Monday, March 12th 2012, 12:49pm

den motor da raus machen und generalüberholen lassen....



wenn der läuft,is doch ok.wenn der nicht mehr läuft,besorg dir n anderen gut gebrauchten

der motor sitz etwas ungünstig zwischen den sitzen und wird schlecht zu wechseln sein

wenn er blau qualmt,lass die finger von dem ding

ölt er zwischen dem alu-zylinderkopf und dem gussblock?

weisst du,was der an kfz-steuern kostet?



ich bin meinen sehr gern gefahren.der war fit und sparsam

allerdings mit dem hochdach windanfällig

zahnriemen ist sehr wesentlich,wenn du da keine infos hast,schlag 800 euro auf den verkaufspreis drauf-

ist er das dann wirklich wert?

lg wulf

Electricus

Unregistered

5

Monday, March 12th 2012, 4:44pm

Hi.
Also ich habe bei der Besichtigung ja mal Bilder gemacht. Sind noch auf der Kamera drauf.
Muss die nachher mal irgendwo hochladen.


Der Bus stand längere Zeit, bevor ich ihn evtl kaufe, wird erst mal TÜV gemacht.
Dann sehe ich mir den TÜV Prüfbericht an.
Kommt er über den TÜV, weiß ich, dass er zumindest keine gröbsten Mängel aufweist.

Wegen dem Zahnriemen werde ich nachher mal anrufen, und fragen, wann er zuletzt gewechselt wurde.

Die Innenausstattung hatten wir draußen als ich ihn besichtigt habe. Damit man mehr vom Auto sieht.
Die Innenausstattung und sämtliches Zubehör ist im Preis inbegriffen.
Aber da muss trotzdem einiges gemacht werden.
Da die Innenausstattung sehr rudimentär war, und ich z.B. gerne eine separate Aufbauelektrik habe (Momentan ist es nur über die Fahrbatterie mit 10A versorgt, gibt quasi nur beleuchtung/Radio hinten)

Eine neue Fahrbatterie ist im Preis auch noch inbegriffen.

Mal sehen ob die Karre über den Tüv kommt. Das ist meine Bedinung für den Kauf.
Dann muss die Karre erst mal wie sie ist 300 km fahren, und nach Nordrhein-Westfalen überführt werden.
Der Bus steht nahe der französischen Grenze im Saarland und muss in die Region Köln-Bonn überführt werden. Und zwar so wie er ist. Kann vor Ort höchstens noch Ölwechsel usw machen.
Überführung mache ich eventuell per 5 Tage Kennzeichen. Diese 300 km sind dann auch gleich die Bewährungsprobe für den Bus.

Alles an Reparatur muss dann in NRW gemacht werden.
Will mir da ja nen geeigneten Standplatz suchen zum Busschrauben.

So ein Bus, an dem man auch bissl was schrauben kann, ist schon mein Traum.
Und ich könnte mit ihm gut mein Hobby (Schrauben) und einen praktischen Nutzen (Wohnmobil für auswärtige berufliche Tätigkeit) miteinander verbinden.

Ein LT wäre größenmäßig ideal. T4 wäre mir zu klein, richtig große LKW (z.B. Möbelkasten) wieder zu groß.
Muss mit der Karre ja z.B. auch noch auf den Firmenparkplatz passen.

mfg

wulfmen

Unregistered

6

Monday, March 12th 2012, 5:58pm

fixxier dich doch nicht so sehr auf diesen einen wagen

das www. ist voll von guten karren

und wer immer bares auf der tasche hat,hat gute argumente

Location: Hohenstadt

Occupation: Selbst und ständig

Fahrzeug: WW Tabbert Diadem 540 und was schönes davor

  • Send private message

7

Monday, March 12th 2012, 6:49pm

Seh ich genauso, die Auswahl ist riesig. Für deine Zwecke wäre ja vielleicht auch weisse Ware zu überlegen. Da haste wenigstens schon alles drin was du so zum leben brauchst und da gibts für kleines Geld auch ganz gut erhaltene. Und ein 2,5l Ducato ist allemal schneller und sparsamer als ein LT.
Axel
Signature from »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Location: Hannover

Fahrzeug: E240T LPG,Burgman 400

  • Send private message

8

Sunday, March 18th 2012, 9:14pm

Ein LT hat keine Schwachstellen! Oder doch, er ist zu langsam mit seinen 120 km/h. :-O


Gute Wahl! Tom
Signature from »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

Nach der Relativitätstheorie vergeht die Zeit umso langsamer
je schneller man sich bewegt.
Wer also schnell fährt
wird nicht alt!
Jeder Motorradfahrer weiß Das!