Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 6. November 2017, 15:19

Hallo.

Schau Dir den LT in dem Angebot nochmal genauer an. Du brauchst definitiv eine neue Schiebetürdichtung. Die ist kaputt.
Schau Dir den Bereich hinter den hinteren Stoßstangen an. Dort sind Beulen und es sieht nach weiteren Dellen aus. Ein LT für den Preis sollte im sehr guten Zustand dastehen oder in diesem Fall günstiger sein.
Zum Zahnriemenwechsel bei dem Motor gehört auch immer eine neue Wasserpumpe dazu.
Ich schätze mal daß Du unter 1000 Euro nicht wegkommst. Ich hab das 2 Mal selbst gemacht.
Die Sitze in dem LT sind die schlechtesten die es in dem Fahrzeug gab.
Wenn ich mir den 711 in dem Angebot ansehen, wäre der Aufgrund seines geringen Kilometerstandes schon eine Ansicht wert.

Man sollte eben auch nicht außer acht lassen, wie viel man denn mit dem Fahrzeug so fahren möchte.
Wenn es sich auch wenige Urlaubskilometer im Bereich von 2-4000 im Jahr handelt, dann kannst Du auch mit dem LT noch mehr als 10 Jahre Spaß haben.

Grüße
Mario

22

Montag, 6. November 2017, 16:29

Ich hatte beide. Der LT28 ist schon ok, hat aber eine komische Gewichtsverteilung. Hinten null Last. Der braucht ausgebaut noch nicht mal eine feuchte Wiese, um hängen zu bleiben. Im Zweifel würde ich immer den 711er nehmen. Ist mit Abstand das bessere Auto.

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, L406DG "Tante Emma"

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 6. November 2017, 16:51

ist denn lkw technik immer besser?
Das kommt drauf an,was du unter "besser" verstehst. Wie andere hier schon geschrieben haben, ist sieauf jeden Fall robuster und haltbarer.
Schon aus Gründen der Zuladung -Womo-Ausbau usw.- würde ich auf jeden Fall (den FS hast du ja offensichtlich) etwas >3,5to suchen. Um 7000€ ist hast du da schon einiges zur Auswahl.
Und:
Lieber ein paar Wochen länger suchen und nachher viel weniger über einen Fehlkauf ärgern ;-)
Signatur von »Schwabe« Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.

(Karl Valentin)

Wohnort: Nördliche Halbkugel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 814D Vario Kasten & 815D Vario Doka Koffer

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 6. November 2017, 17:33

war es denn so schlimm??
Ich hätte da auch keinen Bock mehr drauf. Aber ein Vorteil hat der LT - das Teil ist ein "Raumwunder"! Richtig Platz! Und wenn du noch ein paar Tausender in die Hand nimmst, kann das schon was werden. Will sagen, für maximal 6TSD kaufen (dann muß er aber wirklich gute Substanz haben) und 4TSD reinstecken, dann haste was Brauchbares. Nimm dir einen LT Kenner und kein Schnakker zur Besichtigung mit....ich denke, du willst ihn haben...

LG Martin #winke3
Signatur von »814Martin« Lieber Heidenspaß als Fegefeuer und Höllenqualen.

Wohnort: Darmstadt-Arheilgen

Beruf: hab ich

Fahrzeug: VW Karre, Magirus 168M11 FL, Wahl W70,

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 6. November 2017, 17:45

Heiho,

den 711 kann man nicht wirklich mit dem LT vergleichen... besser wäre da der Bremer oder der 407 DüDo. Damals hatte der LT im Vergleich schon seine Vorzüge... Frontlenker (massig Platz), Schraubenfedern (Einzelradaufhängung), 6 Zylinder mit schönem Klang und als TD auch gute Leistung bei wenig Hubraum bis 4to. Der LT45 und 50 hat ein robustes Fahrwerk (vorne und hinten Blattfedern mit Starrachsen) und eine hohe Zuladung. Wer die ganz ausreizt ist sehr langsam unterwegs, aber mit dem TD immer noch flotter als zB mit einem 407. Zu den Nachteilen wurde ja schon alles gesagt... meiner hat mit der ersten Maschine 380tkm (TD 95PS im LT35) abgespult und wurde dann verkauft. Die Vorderachse schlägt regelmäßig aus weil der Motor zu schwer ist. Der 6 Zylinder ist der alt bekannte VW 1,6l Diesel mit zwei Töpfen mehr, daher auch die gleichen thermischen Probleme (verzogene und gerissene Köpfe) wenn man es übertreibt. Der 75PS ist sehr sehr sehr sehr langsam...

Verbrauch lag meiner bei 12l... lang und Serien hoch...

Ich mag die Optik vom... etwas engen... LT Fahrerhaus. Wer das dann in Vergleich zum 711 setzen möchte Schaut sich bei MAN/ VW G90 um. 4 oder 6 Zylinder MAN Motor (in der 150PS Variante geht der ab wie die Sau) und reine Druckluft Bremsanlage. Leider nur als DoKa oder normale Pritsche...



Gruß vom Nils

26

Montag, 6. November 2017, 20:53

Der 6 Zylinder ist der alt bekannte VW 1,6l Diesel mit zwei Töpfen mehr, daher auch die gleichen thermischen Probleme (verzogene und gerissene Köpfe) wenn man es übertreibt. Der 75PS ist sehr sehr sehr sehr langsam...
passiert das denn so häufig mit den verzogenen köpfen?und was kostet denn da ne reparatur?
ich meine, dass man mit so nem alten motor nicht sofort 100 sachen ballert ist ja klar, der muss halt erstmal warm fahren.
das sehr sehr sehr langsam ist dann natürlich ansichtssache. mit dem lt aus meinem letzten urlaub konnte man entspannt 100 fahren nur bergauf in südtirol war er dann halt ne schnecke.
aber stören tut mich das nicht wirklich. und wenn man gemächlich fährt dann wird doch so ne vorderachse nicht ausschlagen, oder?? ich meine ich bin kein experte 8(

ist halt ne schwere entscheidung. ich glaub ich werd so um die 5000 kilometer pro jahr fahren. klettern und surfen in spanien und co.

das die sitze die schlechtesten sind die jemals verbaut wurden wundert mich bissl. die haben zum funkenflug beigetragen, als ich das teil das erste mal gesehen habe..... :O

wegen der zuladung mach ich mir da mal keine sorgen. laut auskunft wiegt der gute leer 1800kilos. dann hab ich noch ne zuladung von einer tonne! das reicht dicke...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »michel« (7. November 2017, 06:55)


27

Montag, 6. November 2017, 20:54

kennt denn jemand zufällig einen lt experten im raum frankfurt?

28

Montag, 6. November 2017, 20:59

Schau Dir den LT in dem Angebot nochmal genauer an. Du brauchst definitiv eine neue Schiebetürdichtung. Die ist kaputt.
Schau Dir den Bereich hinter den hinteren Stoßstangen an. Dort sind Beulen und es sieht nach weiteren Dellen aus.
die türdichtung hab ich bemerkt, die wird ja nicht die welt kosten. und die seltsame verformung hinten ist mir auch ins auge gestochen, aber was dahinter steckt sehe ich halt erst vor ort.

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 7. November 2017, 11:05

Hallo.

Die Türdichtung gibt es bei VW Classic Parts für 88,95 Euro
Siehe hier. https://www.volkswagen-classic-parts.de/…aufbau.html?p=2
Dort findest Du auch noch weitere LT Teile.

Ein neuer Zylinderkopf kostet 550 bis 700 Euro ohne Einbau.

Grüße
Mario

30

Dienstag, 7. November 2017, 11:21

550 bis 700....
alter schwede, das ist ne menge.....
so wie ich das verstanden habe, kommt der schaden nir bei unsachgemäßer behandlug vor.
naja es bleibt weiter spannend. die vernunft sagt 711 der bauch aber lt.....

31

Dienstag, 7. November 2017, 12:02

Fahr mal beide, dann sagen Bauch und Kopf dasselbe...

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 7. November 2017, 12:04

Hallo.

Die genannten Risse im Kopf beschränken sich in den meisten Fällen auf Haarrisse zwischen den Ein und Auslaßventilen. Das ist in der LT Scene bekannt und das Problem kennt auch jeder Motoreninstandsetzer der sich mit den Motoren beschäftigt.
Wenn Du einen 711 mit einem LT 28 vergleichst, musst Du Dir vorher eben die Frage stellen was Du willst. Ein LT ist kleiner, wendiger, in der Stadt bietet er ein unschlagbares Verhältnis zwischen Gesamtlänge und nutzbarem Laderaum wegen der Frontlenkerbauweise.

Der im 711 kann man problemlos quer schlafen und somit hast Du beim Selbstausbau ganz andere Möglichkeiten beim Grundriss der Inneneinrichtung.

Wenn Dich Preise von 500-700 Euro für einen Zylinderkopf abschrecken, solltest Du überlegen ob Du überhaupt so etwas fahren willst oder kannst.
Damit will ich aber auch nicht sagen, daß der Kopf ein Verschleißteil ist. Selbst wenn Du diesen mal tauschen musst, dann hast Du danach für immer Ruhe. Vorausgesetzt die von Dir angegebene Jahresfahrleistung von 5000 km bleibt.
Wenn der neue Kopf 100.000 km hält, dann kannst Du danach 20 Jahre problemlos fahren.
Oder Du baust bei Bedarf eben einen anderen Motor ein.

Grüße
Mario

33

Dienstag, 7. November 2017, 13:35

erstmal fetten dank an alle für den inputt. ist wahrscheinlich wirklich eine frage von: was will/brauch ich.
hab da noch nen anderen 711 gefunden, in der selben preisklasse wie der lt, nur mehr km. der hat bissl mehr charme ;)

kann man denn ohne großen aufwand die köpfe auf haarrisse checken.....

Wohnort: Bergisch Gladbach

Fahrzeug: 814-Bj.84

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 7. November 2017, 15:42

wenn Dir Beträge in dieser Größenordnung Kopfschmerzen bereiten:
550 bis 700....
alter schwede, das ist ne menge...

dann solltest Du einen guten 711D nehmen
wohlgemerkt, das ist meine Meinung, ich hatte beide, den 711er und den LT. Den LT allerdings als 28iger - wie ich hier erfahren habe, hat der 45 die stärkere Basis, aber . . .
den gleichen überforderten Motor
meine Erfahrung aus meiner Oldtimerei "das bessere Auto, wenn auch teuere, ist auf Dauer immer das preiswerter"

mfG Bernd

Wohnort: Darmstadt-Arheilgen

Beruf: hab ich

Fahrzeug: VW Karre, Magirus 168M11 FL, Wahl W70,

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 7. November 2017, 17:10

kann man denn ohne großen aufwand die köpfe auf haarrisse checken.....


Hoi,

... haben die eigentlich alle und ist auch nicht schlimm wenn sie nur zwischen den Ventil Sitzen reißen. Wenn der Motor überkocht, um die Zylinderkopfdichtung schwitzt, Öl oder Abgas im Wasser hat, bez aus dem Öleinfüllstutzen qualmt... Finger weg!

Je schwerer die Kiste, desto belasteter ist der Motor. Den 2,4l TD im leichten (unter 3,5to) LT 35 (verstärktes Fahrwerk) ist eine wahre Freude wenn er richtig läuft und gut behandelt wird. Öl Temperatur ist wichtig... bei 110 Grad muss Schluss sein (dauerhaft sowieso nicht gut). Im Vergleich zum 407 oder 508 Baumuster 667 (auch 2,4 bez 2,3l Diesel) zieht der TD richtig gut. Zahnriemen hat er zwei aber einer treibt nur die Dieselpumpe an... Wechsel vom Steuerriemen sollte unbedingt eingehalten werden. Die 2,0l Benziner (4 Zylinder... Audi) sind auch nicht schlecht... der 6 Zylinder Benziner ist zu exotisch. Perkins gab es am Anfang auch aber das ist nur was für Spezialisten...

Der OM364A im 711 ist eine ganz andere Hausnummer und zieht im Vergleich wie ein Bär... ist halt ein richtiger 4l Turbo Diesel in LKW Manier... dreht langsam und hat ordentlich Drehmoment. Der 6 Zylinder im LT hat PKW Gene (ein verlängerter 1,6l TD aus dem Golf bez VW T3)... wurde auch im Volvo verbaut... 122PS TD



Naja... ich hatte diverse T3s (1,6D, 1,6TD, 1,9 WBX, 2,1 WBX), einen T4 TDI 102PS, LT 35 TD 95PS, MB 407, MB 508 Baumuster 667, MB 510 und jetzt den Magirus 168M11... alle hatten/ haben ihren Charme und Vorzüge.

Mein aktueller Magirus mit 6l Deutz TD zieht wie ein Büffel... macht Spaß... ist aber trotzdem quälend langsam oder brüllend laut (dann trotzdem langsam mit 90 Vmax). Wenn du Bock drauf hast, kommst du mit allem klar :-O



Gruß vom Nils

36

Sonntag, 12. November 2017, 22:25

...optisch gefiel mir der LT früher schon und groß-klein genug für die Stadt fand ich den auch, nur beim Fahren ... viel Gebrüll um nix war meine Wahrnehmung. Demgegenüber blubbert mein 508er einfach über die Straße ... Parken ist allerdings etwas aufwendiger :-) Ich fuhr mal eine Zeitlang einen MB100, den fand ich als Urlaubsmobil auch in Ordnung. Ein 711er ist einfach eine andere Hausnummer. "Ein Bus ist ein Bus und ein LKW ein LKW", also so ein üblicher "Bus" ist eben eher ein Kasten auf PKW Basis/Fahrgefühl und sowas wie der 711er ist ein großer Kasten auf einem LKW Fahrgestell. Da ist alles anders, von Pflege bis Handhabung im Alltag, finde ich zumindest. Ich kann auch nicht guten Gewissens irgendjemand fahren lassen, war selber bei meiner ersten Fahrt nach 3h fix und fertig ;-)
Also wirklich beide fahren und noch paar andere, kann sein Du fühlst Dich im 711er wie eine Fliege auf einem Kastenbrot, oder wie ein Kapitän auf seinem Dampfer, beides ist möglich. Ich fahre meinen 508er mit Glücksgefühlen ... es gibt immer was passendes, ach und handeln darfst Du auch immer :-D Viel Erfolg, tata3
Signatur von »henne75« L508DG
W123 KW-Binz
W124 KW-Miesen
Opel Kadett D 116PS

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D, E 320 CDI, Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 13. November 2017, 03:17

Hatte nen LT 50 mit Tauschmotor 30.000 km. Niessmann Clou - Aufbau. Hat mich nie im Stich gelassen. Das Teil war vom Aufbau her super, aber der Motor beim Vorbesitzer mit 180.000 durch. Das ist wohl eher die Regel als die Ausnahme. Logisch, weil der 2,3 Liter Turbo seine Leistung ausschließlich aus Drehzahl holt. Du bist nur am Schalten, und ich habe den Clou nicht unter 18 Litern gefahren. Never again.

Das Fahrerhaus ist superklein, der Ausblichk nicht mit MB zu vergleichen. Der LT hat irgendwie Charme, ist aber für mich unterm Strich der verzweifelte Versuch von VW, auch mal nen LKW auf die Räder zu stellen. Get your Mercedes....