Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

eat my shorts

unregistriert

1

Mittwoch, 3. August 2005, 12:37

hallo zusammen!

ich mal wieder :-)

unser kleiner rapid ist arbeitswütig: ich kann den schlüssel umdrehen und auch abziehen- er geht nicht mehr aus..? erst hat er zumindest noch etwas gestottert, nun läuft er nur noch stur weiter. ist vielleicht irgendwo ein stecker abvibriert, der ein e-ventil schliessen soll oder so? is ja ein diesel, also schonmal nix mit zündung.

zur zeit lassen wir immer die kupplung fliegen bei eingelegtem 5. gang- aber das muss doch auch eleganter gehen, oder?
:-P8o)

viele grüsse auch von mareike!

kai

2

Mittwoch, 3. August 2005, 13:34

Das kann der Fliegkraftregler der Einspritzanlage sein.

Das hatte ich mal beim Deutz-Trecker.
Ich starte das Ding und es läuft immer schneller und schneller. Da half nur noch die Unterbrechung der Kraftstoffzufuhr mittels Gripzange8(

ACCM_Mike

unregistriert

3

Mittwoch, 3. August 2005, 13:40

Hi,

Mit Abwürgen ist so verkehrt schon mal nicht - es belastet halt nur Motorhalterung und Kupplung recht stark...

Auch wenn ich dein Auto nicht kenne, dürfte die Ursache am Abschaltventil liegen. Schau dir mal die ESP an. Da dürfte eine einzelnes Kabel hingehen. Überprüfe mal, ob der Motor aus geht, wenn du das Kabel abziehst. Wenn ja mal messen, warum die Spannung nicht weggenommen wird, wenn du den Zündschlüssel rausziehst.

Ansonsten ist wahscheinlich das Ventil selber, an das das Kabel geht defekt - ob es repariert werden kann oder nur getauscht lässt sich bei deinem Händler erfragen. Falls es ein Bosch-Teil ist, evtl. direkt bei Bosch holen.

Ansonsten kannst du noch schauen, ob auf deiner ESP noch ein Abschalthebel vorhanden ist. der ist meist mit einer Feder o.ä. gesichert - und es steht STOP oder so was ähnliches drauf. Nach entriegeln, kann der Motor damit manuell ausgeschaltet werden - damit sparst du dir schon mal das Abwürgen.

Hth

Mike

eat my shorts

unregistriert

4

Freitag, 5. August 2005, 13:59

jau, danke schonmal!

nun hab ich mir mal zeit genommen und die haube aufgemacht 8o)

das kabel an der EP ist verschraubt und bombenfest. is wohl ne lucaspumpe oder so. mordsmässig dreckig alles, nachher mal freilegen (is ja nur unsere fahrmaschine...)

meine erste befürchtung war ja eher schmorender kabelbrand oder sowas, aber nachdem die karre immer noch läuft und noch nicht abgefackelt ist, hat sich auch der erste stress etwas gelegt...
:-O

wünsch euch allen ein schönes WE!

kai & gruß von mareike

5

Freitag, 5. August 2005, 14:40

Moin, an deiner ESP ist ja das Steuerkabel für das Magnetventil (Motorabsteller) dran. Den hast du ja schon gefunden. Schau mal ob da ne Rändelschraube dran ist. Wenn ja, löse diese mal vorsichtig, ist ne Feder hinter und reinige mal den Plunger ( Zylinderstab mit Gummiteller) und überprüfe ob die Feder bzw. das Gummi i.o ist. Bei mir war das Gummi porös und somit hat das Magnetventil zwar geschlossen aber nicht abgedichtet. Den Plunger gabs bei BOSCH.
Nicht verzweifeln, melde die sonst noch mal
j.b.k