Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 5. August 2005, 19:08

Hallo Busfreaks,

nach zwei Saison T4 ist die Lust an mehr (größer) geweckt. Habe mich umgeschaut auf dem Markt und bin auch neben den Typen, die man jeden Tag sieht, Sprinter und LT, auch auf den Iveco Daily gestoßen. Ich bitte um Erfahrungen, Vorurteile, welchen würdet Ihr wählen oder nicht wählen und warum! Mein neuer sollte 3,5 t zGG haben!

Tschüß
Jürgen

2

Freitag, 5. August 2005, 19:29

Hallöchen,
Sprinter und LT mag ich nicht so. Bin die Dinger öfter gefahren (Einzelbereift),
und finde dass die Dinger sehr starke Seitenneigung haben.
Der Iveco ist in meinen Augen die bessere Wahl.
Hat nen richtigen LKW-Motor drin und ne unheimliche Anhängelast.
Hab so´n Teil mal über´n Wochenende gehabt und war doch recht angetan.
War ein Zwillingsberifter Kasten mit langem Radstand, sehr wendig und kräftig und fühlte sich viel straffer an als ein LT oder Sprinter.
Bitte nicht falsch verstehen, die beiden sind mit sicherheit auch nicht schlecht, aber mir gefällt der Iveco halt nen ganzen Stiefel besser.
Gruß Micha

3

Freitag, 5. August 2005, 20:27

Hallo,
also ich fahre Sprinter dienstlich! So ca 50-70 Tausend KM im Jahr!
Ich kann nur eins sagen: KLAPPERKISTEN!
Schau mal im Sprinter-Forum! Da findest du alles über das Teil!
Obwohl die 130PS Maschiene nicht ohne ist! Geht gut, säuft nicht so und ist bärenstark!
Aber sonst dürfte man für so viel Geld mehr erwarten!

Gruß

Christian

4

Freitag, 5. August 2005, 20:55

Hallo Jürgen,

Ich stand letztes Jahr nach 20 Jahren VW Bus vor der gleichen Entscheidung. Ersten sollte es Familienbedingt etwas mehr Platz sein, zweitens war ich es nach all den jahren leid, jeden Berg hinauf zu schleichen, zumal ich jeden Tag min. 2x eine 15% Steigung zu bewältigen habe.
Ursprünglich habe ich auch den Sprinter favorisiert, allerdings nur bis ich mich etwas intensiver mit diesem Thema beschäftigt habe.

Letztendlich habe ich mich vor allem vom Preis her für den Daily entschieden.

Hier mal meine Überlegungen
Zum Daily:
Erstmal wollte ich wegen dem hiesigen Winter keinen Transporter mit Frontantrieb, was die Auswahl schon deutlich einschränkt.
Der Daily hat im Gegensatz zu allen anderen noch einen richtigen Leiterrahmen. Gegenüber dem Profilrahmen von Sprinter hat er den Vorteil, daß sich nirgends Wasser in irgendwelchen Hohlräumen einnisten kann. Außerdem kann man problemlos Tanks etc. unter dem Auto verbauen ohne Bodenfreiheit zu verlieren.
Die Sofim Motoren sind bekannte Langläufer, die auch im Scam oder Bremach zum Einsatz kommen.
Die Italiener haben im Gegensatz zu unseren Autobauern dazugelernt und haben die Karrosserie verzinkt.
Der Daily hat zumindest ab 125PS serienmäßig eion sechsgang Getriebe mit einem relativ kurzen 1. Gang. Als ehemaliger Syncrofahrer weiß man solche Details zu schätzen.
Den Daily gibt es als einzigen 3,5Tonner mit Zwillingsbereifung und Drehstäben statt der bescheuerten Querblattfeder an der Vorderachse. Wir haben uns allerdings trotzdem für Einzelbereifung entschieden.
Außerdem gibt es den Daily als einzigen mit 2,10m Innehöhe
Kein einziger Daily Fahrer mit dem ich gesprochen habe hat sich negativ zu dem Auto geäußert.

Das einzige was mich am Daily wirklich stört ist die fehlende Regenrinne.

Zu guter letzt der Preis. Ich wollte vor allem ein Auto mit wenig Kilometern. Für das zur verfügung stehende Budget gab's zum Preis eines 5 Jahre alten Sprinters einen 2 Jahre alten Daily.

Typenspezifische Wohnmobilzubehör ist allerdings für den Daily dünn gesät.


Zum Sprinter:
Der von uns gefahrene 312 war extrem laut.
Optisch sieht der Sprinter etwas besser aus als der Daily. Für mich ist er jedoch nur ein Gebrauchsgegenstand, bei dem die Funktion zählt. Ins Wohnzimmer werde ich ihn nicht stellen.
Nahezu jeder Sprinterfahrer muß sich mit Rostproblemen herumärgern, teilweise sogar schon nach einem Jahr.

Ein weiteres großes Problem beim Sprinter sind die Bremsen. Erstens zu schwach dimensionert und zweitens bilden scheins sich scheins oft innerhalb kürzester Zeit tiefe Rillen auf den Bremsscheiben, was mit der Zeit ins Geld geht. Meine Bremsen am Daily sehen nach 50.000km noch aus wie neu.
Etliche Sprinterfahrer, mit denen ich gesprochen habe, klagen über extrem schwammiges Fahrverhalten über 120km/h. Auch wenn ich selten schneller fahre, beim Daily habe ich nichts in dieser Art feststellen können. Teilweise haebn die Leute das fahrverhalten als lebensgefährlich bezeichnet. :=(
Für den Sprinter ist deutlich mehr Zubehör verfügbar.
Der Sprinter ist etwas wohnlicher, mich stört Plastik allerdings nicht.
Gegenüber dem Daily ist der Motor im Sprinter ziemlich verbaut.
Der Sprinter hat noch eine Regenrinne.

Ansonsten schenken sich die beiden nicht viel was das Platzangebot angeht. Idiotischweise sind beide unter dem Dach recht eng. Unten habe ich z.B. 1,80m Innenbreite, unter dem Dach nur noch 1,30m 8(
Kein Wunder also, daß die paketbomber ihre Päckchen nur hinten reinwerfen, denn Stapeln bis unters Dach ist nicht.

Was mich beim Daimler auch extrem genervt hat war das arrogante Verhalten der Verkäufer. Insbesondere die Tatsache, das trotz der negativen Schlagzeilen durch die vielen Unfälle, der Sprinter immer wieder mit den Worten angepriesen wurde: "Das ist der den Sie auf der Autobahn immer auf der linken Spur sehen" :=(

Das ist im Moment alles was mir so einfällt. Wenn du mehr zum daily wissen willst kannstdu dich gerne mal bei mir melden.

Gruß
Christoph

P.S.: Wenn du mehr über die negativen Seiten des Sprinters und den arroagnetn haufen, der sowas für das Beste auf Rädern hält erfahren willst schau mal unter Sprinterforum
- Editiert von Sambo am 05.08.2005, 20:58 -

5

Samstag, 6. August 2005, 16:33

Hallo Christoph,

danke für Dein umfassendes Statement!

Hier trotzdem gleich noch ein paar Fragen:
Was verbraucht Dein Daily im Schnitt?
Hast Du Dich für die Innenhöhe 210 cm entschieden?
Warum hast Du nicht den Zwillingsbereiften genommen?
Hast Du ihn zum Querschläfer ausgestattet?
Welche Nutzlast hat Deiner leer?
Ab welchem Baujahr wurde der Daily verzinkt?
Ab welchem Baujahr empfiehlst Du den Kauf?

Sooo jetzt fällt mir auch nichts mehr ein!

Schon mal danke!
Tschüß
Jürgen

6

Samstag, 6. August 2005, 22:44

[cite]tevier schrieb:[br]Hallo Christoph,

danke für Dein umfassendes Statement!

Hier trotzdem gleich noch ein paar Fragen:
Was verbraucht Dein Daily im Schnitt?[/cite]
So zwischen 10 und 11l
Als wir ihn in HH abgeholt haben und meine Frau im Daily hinter hinter mir mit unserem alten 70Ps Syncro heimgefahren ist, hat er sogar nur 8,5l verbraucht, der Syncro dagegen 11l

[cite]Hast Du Dich für die Innenhöhe 210 cm entschieden?[/cite]
WEnn ich einen gebrauchten mit Radstand 3300 gefdunen hätte wär das meine erste Wahl gewesen. Leider ist die Kombination aus mittlerem Radstand und dem hohen Dach gebraucht nicht zu haben. Mit langem Radstand wär es kein Problem gewesen, ich wollte jedoch kein Auto länger als 6m weil ich jeden Tag damit fahre. Der ganz lange ist in der Stadt etwas unhandlich. So haben wir uns halt mit 1,90m Innenhöhe begnügt.

[cite]Warum hast Du nicht den Zwillingsbereiften genommen?[/cite]
Die C Baureihe mit Zwilllingsbereifung hat zwar das bessere Fahrwerk, schluckt allerdings wohl auch etwas mehr. Außerdem hast du dann die breiten Radkästen im Laderaum, was beim Wohnmobil ziemlich viel Stauraum wegnimmt.
Wenn dann noch neue Reifen fällig sind wird richtig teuer, erstmal kosten die deutlich mehr und dann sind gleich 6 Stück fällig. Wobei ich mir vorstellen könnte das du mit Zwillingsbereifung hinten deutlich weniger Verschleiß hast. Ist aber nur eine Vermutung.

[cite]Hast Du ihn zum Querschläfer ausgestattet?[/cite]
Zum Teil. Die Kinder schlafen oben quer und wir schlafen unten längs, wobei der Grundriss noch nicht so richtig befridigend ist. Irgendwann kommt vieleicht doch mal eine göttliche Eingebung %-) und ich hab den perfekten Grundriss im Kopf.

[cite]Welche Nutzlast hat Deiner leer?[/cite]
1345kg. Der 35C hat so weit ich weiß "nur" so um die 1100kg.

[cite]Ab welchem Baujahr wurde der Daily verzinkt?[/cite]
So weit mir bekannt ist wurde ab Einführung der aktuellen Baureihe ab 1999 verzinkt. Sicher bin ich mir jedoch nicht.

[cite]Ab welchem Baujahr empfiehlst Du den Kauf?[/cite]
Ist ein Preisfrage. Der Vorgänger hat in jedem Fall auch einen guten Ruf was Zuverlässigkeit und Robustheit angeht.
Ich war letztens zum Ölwechsel in der Werkstatt. Neben mir stand ein ziemlich fertiger Daily Classic. Der Fahrer hat sich über etwas Spiel in der Lenkung beklagt. Antwort des Werkstattmeisters nach der Probefahrt:"Bei 1.300.000km darf auch mal was verschlissen sein." Soviel zur Haltbarkeit.

[cite]Sooo jetzt fällt mir auch nichts mehr ein!

Schon mal danke!
Tschüß
Jürgen[/cite]

Ich hoffe du kannst was damit anfangen.

Gruß
Christoph
- Editiert von Sambo am 06.08.2005, 22:47 -

raftin´thomas

unregistriert

7

Montag, 8. August 2005, 08:51

also den verbrauch kann ich nicht so ganz bestätigen. der maxi von meinem freund theo (superlang+hoch) mit zwillingsbreifung, 6gang und ladung braucht, sehr verhalten gefahren so 11-12 und mit etwas gas 14-16 liter.

8

Montag, 8. August 2005, 09:20

Hallo Thomas,

dein Nick kommt mir so bekannt vor!

Bist du auch auf Woodworker.de vertreten?

Gruß Ulf

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 8. August 2005, 17:43

Hallo Jürgen,
also ich fahre Geschäftlich eine LT 28 mit kurzem Radstand ohne Hochdach
135000 Km 105 PS Turbo-Diesel Bj- 97 Heckantrieb
die Probleme die Mercedes Sprinterfahrer haben kenne ich nicht.
Habe bisher an Reparaturen 2 mal den Zahnriemen machen lassen. 1mal Bremsbeläge
1 mal Lenkung - Stabilisatoren und Querträger ( weil ich immer über einen
abgeflachten Kantstein fahren muß ) 2 mal wegen Steinschlag die Windschutzscheibe
Ölverbrauch fast null, Tanken - bei gemäßigter Fahrweise Stadt-Kurzstrecke 8,5 Ltr
Landstr. 7,5 Ltr. und bei Autobahn- Vollgas 160 Km/h 10 Ltr.
1 mal Bremsschläuche gewechselt
Die erste Kupplung und die erste Auspuffanlage ist auch noch OK
habe den Wagen letzten Monat ohne Mängel durch den TÜV gebracht ,
OK. da ich nachträglich WoMo -Fenster eingebaut habe, habe ich jetzt ein wenig Rostprobleme an den Fenstern aber nur Oberflächlich.
aber alles in allem 8 Jahre ohne -Probeleme immer angesprungen 1ste Batterie ist auch noch drin - Ich kann nicht meckern. Hatte vorher einen Transit davor ne Reisschüssel von Nissan - geht gar nicht -
Bestes Lieferwagen wo gehabt.
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

10

Montag, 8. August 2005, 19:10

Hallo,
der Ruf der LT´s is auch besser als der von den Sprintern und Motormässig tun se sich auch nix.

Wenn der Iveco zu teuer is, dann eher nen LT als den Sprinter.
Gruß Micha

11

Montag, 8. August 2005, 22:10

wenn isch mir des so überleg und dann die Überlegens kommen, dann rosten die Sprintings bei Sonne und die Wettermann sagen röst-röst, was will heißen, daß es ausbrennen tut, weil Rostblech bei die Röster verrosten so wird unterwegs kann verrotten. Haschte verstanden, daß LT verwenigert offens zu schwächeln ist. Abba was ähn Renoh isch weißt mancher bei schreibhaftigem Renault. Verbauet ischt dort die Motoren vun dies Ifecos. Kannschte vorläufig Händlers bei abfragen un haschte günschtigäre Anschaffmaßnahme.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

12

Montag, 8. August 2005, 22:12

was der Hammer war vom Oetzi
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

13

Montag, 8. August 2005, 22:33

also
suchst du:
mobile.de

stets unter
RENAULT

dort Typ
(weil`s nicht alle kapieren)
a) Messenger
oder
b) Master
und manche tragens ein unter
c) B 120
haben meist 116-122 PS
Laufleistungen bis 500.000 km sind normal
Zuladungen bis 2.980 kg
und
Anhängelasten bis 2.840 kg.

und es gibt einen 80 PSler bereits mit E 4.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

raftin´thomas

unregistriert

14

Montag, 8. August 2005, 22:57

[cite]ophorus schrieb:[br]wenn isch mir des so überleg und dann die Überlegens kommen, dann rosten die Sprintings bei Sonne und die Wettermann sagen röst-röst, was will heißen, daß es ausbrennen tut, weil Rostblech bei die Röster verrosten so wird unterwegs kann verrotten. Haschte verstanden, daß LT verwenigert offens zu schwächeln ist. Abba was ähn Renoh isch weißt mancher bei schreibhaftigem Renault. Verbauet ischt dort die Motoren vun dies Ifecos. Kannschte vorläufig Händlers bei abfragen un haschte günschtigäre Anschaffmaßnahme.[/cite]

sachma, was nimmst du denn für drogen ?

@travis: klar bin ich das. ein nick für alles. und deiner dort?

15

Freitag, 11. November 2005, 20:40

Hallo,
wir hatten die selbe Qual/Wahl und haben uns dann für Iveco entschieden.
Nicht zuletzt auch durch einen Mercedes-Verkäufer, der sagte: "Iveco ist zur Zeit ein Problem , an deren Motoren kommt zur Zeit nichts ran" Wir haben im Oktober 04 einen
Daily 35C13 gekauft und ausgebaut. Absolut super, Fahrverhalten, Laufruhe, auch Geschwindigkeit und Laufruhe.... Im Urlaub noch den 750kg Anhänger ran, Tempomat rein und weg.... Die ganzen Berge, die beim Vorgänger-Womo so nervten, waren alle weg...

16

Freitag, 11. November 2005, 20:53

Unsern Daily wir haben für 4 Personen ausgelegt , Eingetragene Sitzplätze haben wir 6.
Viele große Fenster, alles sehr hell. Das Fahrzeug wird bei uns täglich gefahren, ist auch kein Problem, da sehr handlich. Der Wendekreis ist unglaublich, unser Toyota Carina braucht mehr Platz. seperates Bad, riesige Küche, Massig Stauraum,
unseren 620er Alkoven vermissen wir nicht die Bohne.
Falls noch jemand Infos möchte, einfach mal melden bei
Michael Klein mikiado@aol.com

17

Montag, 26. Dezember 2005, 17:16

Wie sieht es mit dem Service ausserhalb Europas aus (China mal ausgenommen)?

Gruß Wombat

18

Montag, 26. Dezember 2005, 23:39

Hallo,

gleich mal vorweg - bin Kurierdienstfahrer und habe auch täglich mit den Dingern zu tun.

Entscheidend bei der ganzen Sache ist eigentlich was man vorhat. wenn es wirklich um den harten täglichen Einsatz geht, braucht man nurmal eine Strichliste führen was so alles auf der Straße rumfährt. Und da ist mit Sicherheit und großem Abstand der Sprinter an erster Stelle. An zweiter Stelle LT oder der Transit. Wobei man den Transit nur so oft sieht, weil die Händler stellenweise Angebote machen, zu denen man nicht nein sagen kann. Auf den hinteren Rängen sind Fiat, Iveco, Renault, Peugeot und Citroen. Das bezieht sich jetzt alles auf den harten Dauereinsatz.
Wobei ich selber bei den neuen Sprinter CDI´s sagen muß - das konnte Mercedes schonmal besser.
Bin alle Typen schon gefahren und würde mir persönlich einen ältern 312er Sprinter zulegen.

Viele Grüße
Klaus

19

Dienstag, 27. Dezember 2005, 00:00

[cite]KlausM schrieb:
Hallo,

gleich mal vorweg - bin Kurierdienstfahrer und habe auch täglich mit den Dingern zu tun.

Entscheidend bei der ganzen Sache ist eigentlich was man vorhat. wenn es wirklich um den harten täglichen Einsatz geht, braucht man nurmal eine Strichliste führen was so alles auf der Straße rumfährt. Und da ist mit Sicherheit und großem Abstand der Sprinter an erster Stelle. An zweiter Stelle LT oder der Transit. Wobei man den Transit nur so oft sieht, weil die Händler stellenweise Angebote machen, zu denen man nicht nein sagen kann. Auf den hinteren Rängen sind Fiat, Iveco, Renault, Peugeot und Citroen. Das bezieht sich jetzt alles auf den harten Dauereinsatz.
Wobei ich selber bei den neuen Sprinter CDI´s sagen muß - das konnte Mercedes schonmal besser.
Bin alle Typen schon gefahren und würde mir persönlich einen ältern 312er Sprinter zulegen.

Viele Grüße
Klaus[/cite]

Hallo Klaus,

das mit der Strichliste kann sich sehr schnell ändern, wenn du z.B. in die Schweiz fährst, wo Iveco trditionell die Nase vorn hat. Je nach Land hat mal Fiat, mal Renault etc. die Nase vorn.

Nichts gegen den Sprinter, aber wenn ich höre wie die Sprinterfahrer am jammern sind ist das Geld in meinen Augen bei einer anderen Marke besser angelegt. Von den Fiat und Iveco Fahrern, mit denen ich vor dem Kauf gesproche habe gab's keine Klagen nur Empfehlungen. Es kommt halt immer drauf an welche Prioritäten man setzt, klar klappert das Armaturenbrett im Sprinter evtl. etwas weniger als im Daily. Aber muß mir das auch einen Mehrpreis von 8.000€ (Neufahrzeug) wert sein?
Oder anders formuliert: Bei dem uns zur Verfügung stehenden Budget war ein Sprinter entweder min. 5 Jahre alt wenn eine niedrige Laufleistung gefordert war oder es standen >150.000km auf der Uhr. bei den bekannten Rostproblemen und der Hoffnung das Auto noch min. 8 Jahre zu fahren wäre der Sprinter wohl nicht die beste Wahl. Im Gegensatz dazu gab's für das gleiche Geld einen 2 Jahre alten Daily mit <50.000km, der obendrein noch verzinkt ist, dem Rost somit deutlich mehr entgegen zu setzten hat als der Sprinter.
Was den Tip mit dem 312er angeht. Der Motor ist zwar das geilste was ich kenne, bei der derzeitigen Steuerdiskussion dürfte das ein richtiges Groschengrab abgeben. Soweit ich mich erinnern kann habe ich noch keinen 312er mit Euro III gesehen.

Wie gesagt, Ich habe nichts gegen den Sprinter. Meine Prioritäten liegen halt woanders.

Gruß
Christoph

Ach ja, was ich noch vergessen habe. Bei uns in der Firma geben sich die diversen Paket- und Kurierdienste täglich die Klinke in die Hand. Hier ist der Sprinter eher die Ausnahme. Absoluter Spitzenreiter ist der Duc. DPD hatte bis vor kurzem haufenweise Dailys am laufen, steigt aber augenscheinlich seit diesem Jahr auf Renault um. Ups fährt ausschließlich mit den umgebauten Varios vor.
Einzig bei den Handwerkern ist der Sprinter eher anzutreffen.
Der von Mercedes verpennte Rußfilter ist im übrigen ein weiteres K.O. Kriterium. Den bieten wie die meisten Innovationen die Italiener zuerst an.
- Editiert von Sambo am 27.12.2005, 00:13 -
- Editiert von Sambo am 27.12.2005, 00:14 -

20

Dienstag, 27. Dezember 2005, 16:53

Hallo Christoph,

stimmt schon was Du sagst. Ich beziehe mich bei meinen Aussagen auch eher auf die Langstrecken.
Was zum Beispiel ein großes Problem für Ford ist. 17 l Diesel für einen Transit im Vergleich zu 12 l bei einem Sprinter bei knapp 750km am Tag und 220 Arbeitstagen im Jahr. Da geht dann auch schon mal schnell ein Preisvorteil beim Kauf von einem Neuwagen den Bach runter.
Ford hat dafür aber einen super Service. Und das ist so ziemlich das schwärzeste Kapitel bei Mercedes. Preise und Service sind sowas von arrogant. Wir hatten einen Unternehmer der fast ausschließlich Ford hatte. Ist mittlerweile aber auch wieder beim Sprinter gelandet. Wird schon seine Gründe haben.
Also wie gesagt, meine Beobachtungen und Erfahrungen beziehen sich auf die Langstrecke und viele verschiedene Fahrer und da gibt der Sprinter eindeutig den Ton an. Das sind alles Fahrzeuge die Tag und Nacht laufen. Im Nahverkehr sieht die Sache anders aus. Bei 100 oder 200km am Tag würde ich mir das mit dem Sprinter auch überlegen. Dazu kommt noch, das es entscheidend ist wie lange ich das Fahrzeug fahren möchte - Wertverlust und so.
Bei uns in der Firma gibt es noch einen LT mit 109PS Fünfzylinder. Ist das Lieblingsfahrzeug von allen Fahrern. Sehr beruhigend der Motor, nur diese scheiß schwergängige Kupplung. War aber beim 310 u. 312 genauso.