Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 12. September 2005, 08:20

Für den nächsten Ausbau habe ich einen Fiat Ducato ins Auge gefasst, ab Bj. 2001. Kann das ins Auge gehen? Bin noch am zweifeln ob das die richtige Wahl sein wird!!!!

Was spricht für Fiat und was spricht gegen Fiat!

Tschüß
Jürgen

2

Montag, 12. September 2005, 08:49

Moin!

Pro Fiat:
+ preiswert in der Anschaffung
+ mit dem 2,8 l Motor flott und kraftvoll unterwegs
+ ab Bj. 2000 recht gute Verzinkung und damit wenig Rost
+ ab Bj. 2000 akzeptable Sitzqualität vorne
+ viele Grundrißvarianten für den Selbstausbau, auch durch die steileren Seitenwände als beim Transit oder Sprinter/LT
+ in der JTD-Ausführung leiserer Motor als beim idtd, aber dafür oftmals ungenaue Leistungswerte durch gewisse Defizite in der elektronsichen Einspritzung
+ wenn man sich anschaut, was in Sprinter/LT/Transit-Foren geschrieben wird, bekommt man dort für mehr Teuros auch keine bessere Qualität


Kontra Fiat:
- Elektrik und Elektronik mit "italienischem Flair"
- das "preiswerte" Fahrzeug spiegelt sich auch in der Qualität wieder: es ist eben alles billig und dünn, etliche Kunststoffteile sind nur für den "Einmal"-Anbau gedacht
- normale Fiat-Werkstätten sind oftmals überfordert, unsere Raviolidosen vernünftig zu reparieren
- besonderer Spaß beim Ausbau: die Radien der Seitenteile/Seitenwände sind recht ungleichmäßig, da heißt es viel Handarbeit und noch mehr Maßnehmen bei den Möbelteilen


Als Empfehlung: schau mal unter http://www.ducatoforum.com, da gibt es auch viele gute Tipps und Bilder für Selbstausbauer.

bis demnäxt
jelte

3

Montag, 12. September 2005, 09:12

Hatte bis vorgestern nen Ducato 1,9 TD Intercooler, BJ 98, gefahren bis 106.000 km.
Ich hätte ihn gleich mehrfach verkaufen können, Superzustand, nirgendwo Rost oder auch nur Ansätze, trotz Freiluftparker.

War damit sehr zufrieden, immer flott unterwegs, trotz Alkoven, nie eine Panne, günstig im Verbrauch, gute FIAT-Werkstätte bei noch günstigen Inspektionspreisen.

Vorteile des 1,9 TD war natürlich auch, dass minimalste Elektronik am Motor verbaut war.

Unsere Reisegeschwindigkeit lag zwischen 90-100 km/h, mehr wäre natürlich möglich gewesen (Mehrverbrauch). Doch gemütlich reisen scheint etwas "altmodisch" zu werden. Leider werden immer mehr PS gefragt, die die Fahrgestelle/Bremsen (und manche Fahrer) weniger gut verdauen.

Trotz Auflastung (Goldschmitt) hatten wir wegen manchmal 5 Pers. + 3 Kajaks + 1 Kanu + 4 Bikes öfters überladen - no problem.

Da wir uns als Wasserfreaks oft durch feuchte Wiesen zu Ufern wühlen mußten, war total auf den Untergrund zu achten - denn da konnte der Frontantrieb leicht an seine Grenzen stoßen. Grobe Reifen von Vorteil.

Alles in allem: ein gutes Auto - Note 2.

Grüße
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

4

Donnerstag, 15. September 2005, 09:41

moin Jürgen,
die Zuverlässigkeit eines (alten)T4 wirst du nicht haben. Allerdings wird der Ducato als ´01 auch die ersten Jahre keine Schwierigkeiten machen ... . Ich hatte mal einen Bj ´91, der war mehr durchgerostet als mein ´79 James Cook
Gruß Mick&benzBerlin

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. September 2005, 09:58

[cite]Jelte schrieb:[br]Moin!

Pro Fiat:
+ preiswert in der Anschaffung
+ mit dem 2,8 l Motor flott und kraftvoll unterwegs
+ ab Bj. 2000 recht gute Verzinkung und damit wenig Rost
+ ab Bj. 2000 akzeptable Sitzqualität vorne
+ viele Grundrißvarianten für den Selbstausbau, auch durch die steileren Seitenwände als beim Transit oder Sprinter/LT
+ in der JTD-Ausführung leiserer Motor als beim idtd, aber dafür oftmals ungenaue Leistungswerte durch gewisse Defizite in der elektronsichen Einspritzung
+ wenn man sich anschaut, was in Sprinter/LT/Transit-Foren geschrieben wird, bekommt man dort für mehr Teuros auch keine bessere Qualität


Kontra Fiat:
- Elektrik und Elektronik mit "italienischem Flair"
- das "preiswerte" Fahrzeug spiegelt sich auch in der Qualität wieder: es ist eben alles billig und dünn, etliche Kunststoffteile sind nur für den "Einmal"-Anbau gedacht
- normale Fiat-Werkstätten sind oftmals überfordert, unsere Raviolidosen vernünftig zu reparieren
- besonderer Spaß beim Ausbau: die Radien der Seitenteile/Seitenwände sind recht ungleichmäßig, da heißt es viel Handarbeit und noch mehr Maßnehmen bei den Möbelteilen


Als Empfehlung: schau mal unter http://www.ducatoforum.com, da gibt es auch viele gute Tipps und Bilder für Selbstausbauer.

bis demnäxt
jelte[/cite]

Moin das ist ducatoforum.de
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

6

Dienstag, 20. September 2005, 12:42

Warum nicht ein Iveco Daily??

Vorteile: stabiler Rahmen drunter, LKw-Technik, ein kleinen Tick größer, Heckantrieb, wenn's beliebt mit Zwillingsbereifung, Größere Zuladungsreserven, günstiger Preis, bei Neukauf unzählige Varianten, bis zu 166 Pferdchen unter der Haube, sehr wendig.

Nachteil: etwas schwerer im Leergewicht

Gruß Christian