Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

raftinthomas

unregistriert

1

Sonntag, 29. April 2007, 00:26

Moin,

ich wollte mal fragen, ob jemand von euch Erfahrung hat mit dem Movano von Opel oder dem Master von Renault.
Opel ist ja jetzt nicht gerade der Nutzfahrzeughersteller par excellence, aber die Fahrzeuge sind für mich besonders von den Lademassen um vom Preis her interessant. Also, kennt jemand besondere Stärken und Schwächen ? Schönen Dank schon mal....

masterfahrer

unregistriert

2

Sonntag, 29. April 2007, 12:03

Moin

Opel baut praktisch nur den Renault Master als Movano.Genau wie der Vivaro als Traffic.Ebenfalls sind die Nutzfahrzeuge von Nissan identisch.Vorteil Nissan ist Die 3 Jahres Garantie.

Mein Master ist nun genau 9 Jahre alt und hat fast 120000km auf der Uhr.Ich Fahre überwiegend Landstrasse und Stadt.Er hat die 2,5 Liter Maschine mit 80Ps Saugdiesel.Der Verbrauch ist recht hoch ca.11-12,5 Liter aber ist ja auch Kurzstrecke.Auf der Autbahn erreicht er immerhin 155Kmh.

Nach nun 9 Jahren kann ich den Master nur empfehlen.Kein Rost,sehr handlich,super gute Heizung,niedrige Ladekannte..was für meine Nutzung sehr wichtig ist.Nur Verschleissteile erneuert ( Bremsen und Reifen)
Vor einem Monat das erste Auspuffteil....der Rest ist noch gut.

Die neueren Direkteinspritzer sind bestimmt Sparsamer.


Schau dir mal Sprinter oder Lts oder auch Ducatos an.Vor allem an den Blechen und den Scharnieren...da Rosten Die oft nach 3 Jahren schon.

Viel spass beim Entscheiden .........gruss Bernd aus Erkelenz

Tauchteddy

unregistriert

3

Sonntag, 29. April 2007, 21:46

Meinen Movano habe ich gerade im Alter von 7 Jahren verkauft, gekauft habe ich ihn mit 20.000Km aus erster Hand, beim Verkauf hatte er 158.000 runter. Ich würde die Karre nicht mehr kaufen. 2,5l Saugdiesel, Verbrauch Diesel 10l, mit 50% Pöl 9,5l, Vmax Tacho 145, am Berg wird er selbst vom 406 überholt, Anlasser ausgetauscht, ZV-Steuerung ausgefallen, Hauptschlüssel ausgefallen, bei 80.000 Schaltkabel gerissen (Teilepreis knapp 300€), ölt wie Sau, Fahrersitz verschlissen ... Bei einer mir bekannten Schlosserei sind zwei davon im Einsatz, beide mit den gleichen Problemen. Ist halt 'n Franzose ...

4

Montag, 30. April 2007, 18:47

Hallo,

das DRK hatte/hat die auch wo ich gearbeitet hab. Miese Federung und schlechte Verarbeitung der Inneneinrichtung. Motor eigentlich ok. Hab auch zwei Varianten gefahren, weiß aber nicht mehr was genau unterschiedlich war. Komischerweise hatten die beiden schon nach 2 Jahren Flugrostansätze, vor allem an den Türen.
Wir hatten auch noch zwei Vivaros... Meiner Meinung nach kein guter Transporter. Gut war nur der große 120L Tank(Verbrauch fand ich aber ehrlich schon heftig für ein neues Auto), mit dem man wirklich weit kommt(ist aber ein extrateil) Ich würd den einfach mal Probe fahren/oder zwei Tage ausleihen und was unternehmen. Besser mal 200€ für sowas ausgegeben, als nachher völlig unzufrieden zu sein.

Grüße Domi

vandresen

unregistriert

5

Samstag, 7. Juni 2008, 23:16

Moin Thomas!
Ich hab meinen Movano (115 PS) vor 1 1/2 Jahren mit 44000 km im Alter von 3 Jahren gekauft, heute hat er 115000 km drauf. Außer Verschleißteile wie Reifen, Bremsen und Zahnriemen habe ich noch nichts gebraucht. Auch Rost ist eigentlich kein Thema, obwohl er auf der glatten Außenfläche so kleine Pünktchen hat. Da hat viell. mal einer in der Nähe geflext. Nur jetzt hab ich ein Problem. Seit ca. 2 Wochen leckt er unheimlich mit Diesel und ich weiß nicht, wo das her kommt, aber Montag fahre ich mal auf die Hebebühne. Bin also durchweg zufrieden mit dem Teil.
Gruß Volker

6

Sonntag, 8. Juni 2008, 09:45

ein Kollege "fährt" Einen. Der steht gerade mit Motorschaden in der Werkstatt, Laufleistung: 80.000. Ansonsten ist er sehr zufrieden.