Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Dezember 2007, 19:14

Tach,

unser kleiner Mazda mag nicht mehr anspringen 8-(

Batterieleerlaufspannung ist ca 15 Volt, der Anlasser dreht 3-4 mal müde durch und Feierabend, während des Anlassens fällt die Spannung auf unter 6 Volt und steigt danach schnell wieder auf ca 15 Volt.

Ich hab die Batterie mal für ne halbe Stunde ans Ladegerät ( 10Amp.) angeschlossen und für kurze Zeit war alles OK.

OK ne neue Batterie ist fällig, aber das die Batterie die Spannung hält und so an Kapazität verliert hatte ich noch nie.

Achso, s Batterielein mit 34 Ah ist 7 Jahre alt.

zahny

2

Sonntag, 9. Dezember 2007, 19:34

jepp, geht wohl. ich hab auch gerade dem nachbarn so ne größenordnung in seinen wagon r eingebaut.
batterie war müde, bei temps gen 0 fast nix wenns drüber war sprang er noch an.

3

Sonntag, 9. Dezember 2007, 19:47

jau is dod die kleine ..zellenschluss?

4

Sonntag, 9. Dezember 2007, 20:10

Tach Iltis,

beim Zellenschluß von einer Zelle bleiben doch blos noch 10,nochmalwas Volt übrig,

was ich jetzt hab ist ne ALTE Batterie die einfach nichts mehr speichen kann und 15 Volt, also die volle Spannung,aber kaum Leistung hat, man lernt nie aus, hab ich jetzt das erste mal ;-).

zahny

nunmachabermal

unregistriert

5

Sonntag, 9. Dezember 2007, 21:58

Zitat

Original von zahny
Tach,

unser kleiner Mazda mag nicht mehr anspringen 8-(

Batterieleerlaufspannung ist ca 15 Volt, der Anlasser dreht 3-4 mal müde durch und Feierabend, während des Anlassens fällt die Spannung auf unter 6 Volt und steigt danach schnell wieder auf ca 15 Volt.

Ich hab die Batterie mal für ne halbe Stunde ans Ladegerät ( 10Amp.) angeschlossen und für kurze Zeit war alles OK.

OK ne neue Batterie ist fällig, aber das die Batterie die Spannung hält und so an Kapazität verliert hatte ich noch nie.

Achso, s Batterielein mit 34 Ah ist 7 Jahre alt.

zahny


Hallo zahny,

was willst du uns mitteilen?
Ist das die Traueranzeige für deine Batterie???

Gruß Nunmachmal

6

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:17

Hallo zahny,
genau die gleichen Symtome hatten wir bei unserem
Toyota.
Ladespannung Batterie war ok, neue Batterie und keine
Probleme mehr.
Komischerweise kam das Problem nicht langsam sondern ganz plötzlich.
Mittags noch alles ok. Abends ging nichts mehr.
Gruß
Wilfried

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:53

..jaja, sowatt nennt man "Sulfatierung" ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

8

Montag, 10. Dezember 2007, 08:28

Tach,

dann brauch ich garkeine neue Batterie, sondern nur so ein Sulfatknackendes Impulsladegerät

und schon hab ich mir das Geld für ne Batterie gespart :-O

zahny

fegerle

unregistriert

9

Montag, 10. Dezember 2007, 15:43

Zitat

Original von zahny
Tach,

dann brauch ich garkeine neue Batterie, sondern nur so ein Sulfatknackendes Impulsladegerät

und schon hab ich mir das Geld für ne Batterie gespart :-O

zahny

:-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O :-O 8-) &pfeif1

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2007, 15:52

...neeeeee Kupferwuirm,

Du hast Dir das Geld für gaaaaanz viele Batterien gespart. Das ist der sogenante Laaaaangzeitspareffekt. :-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

nunmachabermal

unregistriert

11

Montag, 10. Dezember 2007, 16:41

Ehmmm .... das verstehe ich nicht??????
Wie willst du mit einem Ladegerät Batterien sparen???
Meine Wohnmobile waren nie an einem Ladegerät, habe ich was falsch gemacht?
Wir reden doch von einem Wohnmobil, oder?

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 10. Dezember 2007, 18:09

...hmmm, denk mal ´ne Weile drüber nach, dann kommste drauf ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda