Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

el_chmuro

unregistriert

1

Dienstag, 1. Juli 2008, 12:36

Hallo!



Bei meinen Wohnmobil: Fiat Ducato Bj. 85, Hubraum 2,4 l, Leistung 53 kW schwächelt das Getriebe. Es macht sich dadurch Bemerkbar, dass die Fahrerkabine zwischen 85-95 km/h fängt an zu vibrieren. Ab 100 km/h ist das Fahrzeug wieder ruhig. Habe zuerst gedacht die Räder sind nicht richtig ausgewuchtet, aber nach einem Radwechsel war eine Weile alles gut und nun ist der Fehler wieder aufgetaucht. Ein Ducato Fachmann hat mir nun verraten, dass wahrscheinlich sich ein Kapitalschaden des Getriebes anbannt.



Dementsprechend will ich handeln und einen Getriebetausch vornehmen. Und nun kommt es zu Problemen. Das Fahrzeug hat 53 kW und meistens wird bei E-Bay ein Getriebe für ein 55 kW Fahrzeug angeboten. Sind diese Getriebe baugleich, oder lässt sich gibt es Unterschiede und die Baugruppen nicht untereinander austauschbar?



Ich habe nur bei E-Bay nach dem Getriebe gesucht. Gibt es anderweitige Seiten, Händler (komme aus Berlin) die Ducato Ersatzteile verkaufen?



Bitte um jede Unterstützung!



Gruß

Christoph Glomski

2

Dienstag, 1. Juli 2008, 13:27

Hallo el chmuro,

frag mal bei ducatoforum.de, da ist ein Robert Most.
Der kennt sich gut aus.

horst

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Juli 2008, 13:33

Hallo,

frag doch bei Fiat mal nach ;-) Ich könnte mir vorstellen dass die gleichen verbaut sind.
Für das Problem sind die Ducatos bekannt. Das Getriebe kostet ein haufen Geld. Viellecht hast du Glück und es sind am Ende doch nur die Bremsen oder so.
Gruß

Pit

willi59

unregistriert

4

Samstag, 5. Juli 2008, 07:24

Hallo-

das Stützlager an der längeren Halbachse (Fahrtrichtung rechts)verursacht gerne solche Vibrationen.Schon kontrolliert?

Als Teilehändler kann ich dir Axel Augustin empfehlen...

LG

willi

5

Montag, 7. Juli 2008, 23:22

es passen die getriebe vom neueren 290er 55kw an den alten 280er 55kw.
das steht schon Mal fest.

6

Sonntag, 3. August 2008, 08:49

Moin,

das mit dem Getriebeschaden ist wohl "Schwachsinn", die Hauptlager und der 5-Gang können schon mal kaputt gehen, aber das ist kein Beinbruch.
Das Getriebe muss mit mehr Öl gefüllt werden als ursprünglich vorgesehen (es gab da eine interne Anweisung von FIAT) dann hält es auch.
Bin mit mit meinem selbst rep. Getriebe (Teile von Axel Augustin) schon bald 30000km unterwegs! läuft ohne Probleme.

Such Dir Jemand der Ahnung von Getrieben hat, einen Nachmittag zum zerlegen und feststellen was gebraucht wird, einen zum zusammenbauen und einen zum einbauen :)

Gruß, R.N.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 3. August 2008, 23:07

...die alten 5 Ganggetriebe gehen fast immer am Ölverlußt ein. Das Öl wird oft am Tachoantrieb oder über die Peilstaböffnung ´rausgedrückt.

Insofern wäre mehr Öl eher kontraprduktiv. Entscheidend ist permanente Kontrolle des Ölstandes. Was anhand des Peilstabes kein Thema ist. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

8

Montag, 4. August 2008, 13:33

Ich nochmal,
Bobby hat recht, wobei eine überfüllung des Getriebes im 0,5 Liter OK ist.
Sagt zumindest der Fiat Dealer ;-)

horst
(der Freitag in Urlaub will, aber noch nicht weiß wohin :-O )

9

Dienstag, 5. August 2008, 22:03

...wichtig ist auch, dass man das richtige Öl nimmt.
Vor allem kein GL5, denn das schrottet die Synchronringe.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. August 2008, 00:00

...GL5 ist ein Hypoid Getriebeöl für Spiralverzahnte Achsantriebe.

Sowas hat im Getriebe nichts zu suchen.

Da gehört ein GL4 der Spezifikation SAE 80-90W,

oder ein ATF (Automatic Transmission Fluid) ´rein
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Mittwoch, 6. August 2008, 10:57

sorry, aber der Ducato 230 hat z.B. GL5 im Getriebe,
sowie auch z.B. die neuen Renaults etc.

Optimal für den Duc 280/ 290 ist das 75W90 GL4+.

Aber ATF... Wir sind doch nicht im Benz forum ;-)

12

Mittwoch, 6. August 2008, 12:34

Hallo,

also hab noch mal nachgefragt die frühen Ducatogetriebe waren vom Werk aus unterfüllt, der Messtab sollte getauscht, oder eine neue Markierung eingefeilt werden, 0,5 - 0,75L mehr sollten rein das betrifft nur die Ducato bis Mitte 1986.
GL5 oder GL4 ist mehr eine Glaubens Frage, da das Ducato Getriebe keine Borg-Warner Syncronisierung hat, gibt es auch kein Buntmetall im Getriebe.
Ich Fahre in allen Fiat Getrieben "SAF-XJ 75W-140 LS" ohne Probleme (außer das sie viel ruhiger werden, und das Ducato Getriebe auch nach Stunden auf der Autobahn oder am Berg kaum noch warm wird) ok im Winter fahre ich nicht :-O .

Also kann nat. Jeder machen wie er will, habe eben nur meine Erfahrungen und die meines Vaters (30 Jahre Meister mit ehem. eigner Fiat Werkstatt).
Die Getriebe lassen sich auf jedenfall gut reparieren, und halten dann auch problemlos.

Viele Grüße

13

Mittwoch, 6. August 2008, 21:13

Hi,

also ich hab mir schon 2 Mal mit dem 75W90 GL5 jeweils einen Syncronring geschrottet am 290er.
Seit dem bin ich sehr vorsichtig, was GL5 Öle im Getriebe angeht.
Da nehme ich doch immer lieber ein Transaxle Öl bzw. ein GL4+ Öl.

Das 75W140 GL5 ist schön für Achsen, aber ins Getriebe würd ich mir das nich tun.
Hatte das mal zu Testzwecken im 280er Duc... Aber das ist doch zu zähflüssig,
da macht doch das Schalten keinen Spaß mehr.

Gruß Rod

P.S. Probier mal 85W140. Das ist DAS Hardcore Öl.
Ich garantiere dir, du verlierst fast 10km/h an Endgeschwindigkeit
aber bei dem Brei hast du dann maximale Vibrationsdämmung :-O