Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WomoFlow

unregistriert

1

Dienstag, 16. September 2008, 11:02

Grüß Euch!

Ein große Bitte: ich brauche bitte gute Tips wie ich in einen Iveco Daily (Womo umbau von 1983) eine 2te Lima einbauen kann bzw. (IM NOTFALL-lieber eine 2te) die alte ersetzen durch eine stärkere (habe bis jetzt keine gefunden mit gleichen Einbaumaßen).

Der Motor ist der 2,5l Saugdiesel mit 73 PS

Habe auch schon die Idee einen Gleichstromgenerator mir "hintendrauf" zu hängen (kl. 2takter mit Lima) aber am Hauptmotor wärs mir lieber, und der braucht im Stand nicht viel mehr als ein kl. benziner ;)

Freue mich auf Eure Hilfe!

PS: ich habe bereits die Suchfkt. benutzt, leider noch nichts passendes gefunden, bin auch hier für Tips dankbar :-)

Lg Flow
- Editiert von WomoFlow am 16.09.2008, 15:56 -

nunmachabermal

unregistriert

2

Dienstag, 16. September 2008, 19:35

Wie viel leistet deine alte Lima?

Gruß Nunmachmal

WomoFlow

unregistriert

3

Mittwoch, 17. September 2008, 08:55

Servus, die jetzige 55A

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. September 2008, 12:53

Moin,

Blätter mal im ecat von Bosch
Da kannst du dir Vergleichstypen raussuchen. Und von dem Artikel auf andere Fahrzeuge schließen, und von den anderen Fahrzeugen wieder auf passende andere, größere Generatoren. Wenn du verstehst was ich meine...
Ohne jeden Umbau passt jedenfalls ein 65A-Generator, aber ich bin sicher, daß noch mehr geht. Allerdings nicht, ohne die Elektroleitungen dem höheren Strom anzupassen!

Andi
mit 80A-LiMa im Bremer

WomoFlow

unregistriert

5

Mittwoch, 17. September 2008, 13:17

Danke für den Tip! werde mal suchen...

WomoFlow

unregistriert

6

Montag, 22. September 2008, 09:51

Hi Leute!

Also eine 2te geht definitiv nicht, und eine stärkere mit den gleichen massen finde ich nicht (also 65 A wie Andi meinte schon, aber wegen 10A den Preis einer neuen bezahlen...).

Hat Ihr sonst eine gute Idee wie ich einfach und möglichst billig zu mehr Gleichstrom komme...
Vielleicht schon mal einen selbstbau gleichstrom Generator versucht (ich hätte, wenn wer den alten Daily kennt, vorne links in Fahrtrichtung gesehen noch im Motorraum Platz).
Zu laden wären 6 Gel-Batterien mit je 60Ah (C5) also werde ich um einen ordentlichen (sterling?!) Laderegler nicht herum kommen...
Zusätzlich zieht der Wechselrichter max. 200 A wegen Klima während der Fahrt (wobei denke ich das sich das bei ca. 80A einpendeln wird...wären also 100A Ladestrom schon OK).

freue mich über jeden Vorschlag!

Danke Flow

SVARTIFAR

unregistriert

7

Montag, 22. September 2008, 23:56

Hey Flow

Du kannst mal bei Camptronic in Muenster nachfragen, der Olli dort hat ganz gute Ideen.

Viel Erfolg JOE

Limeskiste

unregistriert

8

Mittwoch, 24. September 2008, 23:16

Zitat

Original von WomoFlow
Hi Leute!

Also eine 2te geht definitiv nicht,


Klar geht, musst halt etwas basteln :)
www.leab.de nimmt sogar Geld für sowas :)

Zitat


und eine stärkere mit den gleichen massen finde ich nicht (also 65 A wie Andi meinte schon, aber wegen 10A den Preis einer neuen bezahlen...).


Warum denn neu ? Es gibt nur eine Handvoll LiMa-aufnahmen da findet sich garantier was auf dem Schrott


Zitat


Hat Ihr sonst eine gute Idee wie ich einfach und möglichst billig zu mehr Gleichstrom komme...
Vielleicht schon mal einen selbstbau gleichstrom Generator versucht (ich hätte, wenn wer den alten Daily kennt, vorne links in Fahrtrichtung gesehen noch im Motorraum Platz).
Zu laden wären 6 Gel-Batterien mit je 60Ah (C5) also werde ich um einen ordentlichen (sterling?!) Laderegler nicht herum kommen...
Zusätzlich zieht der Wechselrichter max. 200 A wegen Klima während der Fahrt (wobei denke ich das sich das bei ca. 80A einpendeln wird...wären also 100A Ladestrom schon OK).


Die 6 Gel werden es nicht lang machen bei dem Amperbedarf :-O

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. September 2008, 07:54

Hallo,
ich habe die da eingebaut wo der Luftkompressor säße. Irgendwo habe ich hier mal ein Foto eingestellt...

Grüße

Pit

WomoFlow

unregistriert

10

Donnerstag, 25. September 2008, 08:56

@Limeskiste...wieso sollen sie's nicht lang machen, der strom wird ja nur kurz gezogen, dann eh nur ~60-90A entspricht ca. 10-15A / Batterie

Und bei externer stromversorgung stelle ich mir ein 100A Ladegrät vor was quasi über die Batterien den Bedarf "puffert" und somit bin ich unabhängig von der Absicherung am CP oder sonst wo (im Prinzip ein einfacher Weg die Funktionen des Multis von Victron Energy zu haben)...hast Du da bedenken?

@Vagabund: Danke... finde ich leider nicht, habe mir schon einige iveco Trööts durchgeblättert...wenns geht bitte nochmal reinstellen!

Ich nehme an du meinst den Platz wenn man von vorne reinschaut rechts neben dem Motor? Und einfach dann den längeren Keilriemen genommen oder einen 2ten mit 2ter Riemenscheibe?

Danke Lg Flow

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. September 2008, 09:16

Ja genau, oben rechts und dann den langen Riemen. Ich mache nachher mal ein neues Foto, ich habe ja den Motor zur Zeit eh frei liegen ;-)

Grüße

Pit

WomoFlow

unregistriert

12

Donnerstag, 25. September 2008, 09:42

Dank Dir, warte gespannt, dieses und nächstes we steht eh wieder basteln an ;)

Tauchteddy

unregistriert

13

Donnerstag, 25. September 2008, 13:47

Einfach mal so ein 100A-Ladegerät ... Da hat jemand Geld :-O

Limeskiste

unregistriert

14

Donnerstag, 25. September 2008, 13:54

Zitat

Original von WomoFlow
@Limeskiste...wieso sollen sie's nicht lang machen, der strom wird ja nur kurz gezogen, dann eh nur ~60-90A entspricht ca. 10-15A / Batterie

Danke Lg Flow


Eben genau ;-)

Das sind über 20%/C je Batterie was für eine GelBatterie viel zu viel ist
Geb diesen max. eine Saison dann sind die im Batteriehimmel bei der Anwendung

Gruß

Limeskiste

WomoFlow

unregistriert

15

Donnerstag, 25. September 2008, 14:28

Mach mich nicht schwach, ich denke gelabtterien sind genau das richtige...gut brauche ja nicht pausenlos den saft, nur für die Kimatisierung während der Fahrt, und man fährt ja nicht ewig, und auch nciht jeden Tag mit dem WoMo.

Wenn die Gelbatterie in einen Elektroboot als Antriebsbatterie fungiert geht bedeutend mehr raus, und das permanent...

@Tauchtaddy: Leider nein deswegen hole ich's mir zum kilopreis 8-) muss mir daher Fernbedieung usw. selberschnitzen

Tauchteddy

unregistriert

16

Donnerstag, 25. September 2008, 16:36

Wieso willst du denn für das bisschen Batterien so ein riesiges Ladegerät nehmen? Und warum willst du eine 230V-Klima während der Fahrt laufen lassen? Was denkst du, wie lange die laufen kann, ehe die Batterien leer sind?

WomoFlow

unregistriert

17

Donnerstag, 25. September 2008, 16:52

Um die Ladezeiten kurz zu halten, und um die Klima bei externer Versorgung auch über den Wechselrichter laufen lassen zu können (also nur ein 230V Kreis, alles über den Wechselrichter betrieben, und der "Landanschluss" versorgt nur das Ladegerät...daher muss es so dimensioniert sein das es den Verbrauch mehr als deckt.

Tja wie lange während der Fahrt gekühlt werden soll ist eine gute Frage...Grundsätzlich möchte ich so viel Strom zur Verfügung haben das die Klima weniger braucht als von den (beiden ;) ) Limas produziert wird.

Ich meine ich verstehe die Bedenken, die Klima ausschlisslich aus den Batterien zu versorgen.
Das ist natürlich ein hoher Stromverbrauch (~800W/12V...) und max kurz vorm schlafen gehen 30min zum runterkühlen nötig (ohne Lärm zu machen).

Die Batterien sollten im Idealfall nur den Anlaufstrom puffern, da ja entweder der Motor läuft, oder Strom angesteckt ist, wenn gekühlt wird :-)

Ferner hängen auch einige 230V Verbraucher dran die zwar auch viel brauchen aber nicht sooo lange laufzeiten haben, z.B. Kaffeemaschine, Fön (meine Frau wirds mir danken, der 12V Fön ist ja echt ein Scherz) usw.

Aber wie gesagt bin für jeden Tip und alle Bedenken dankbar, bevor ich mit meinem Spielzeug abbrenne 8-)
- Editiert von WomoFlow am 25.09.2008, 17:00 -

Tauchteddy

unregistriert

18

Donnerstag, 25. September 2008, 17:02

Dir ist klar, dass Batterien nur mit 10% ihrer Kapazität geladen werden sollen? Das meinte Limes sicher ... 10% von 60Ah sind 6Ah, mal 6 Batterien macht ein 36A-Ladegerät. Ihr wollt autark sein und frei stehen, nicht auf Campingplätzen, nehme ich an?
Ich sehe gerade, Landstrom ist vorgesehen ... Dann lass' doch alle 230V-Geräte auf dem CP über Landstrom laufen, statt erst aus 230V 12V zu machen und damit in den WR zu gehen, um 230V für die Klima zu machen. Auch "max. 30 Min vor dem Schlafengehen" erklärt das fette Ladegerät nicht, das kann ja auch gut über Landstrom laufen.

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. September 2008, 17:04

so, die Bilderchen ;-) wenn es denn klappt ...





Vielleicht kann mir ja sogar jemand sagen wo dieses kabel hingehöhrt?? Dieses nette kabel welches da auf den schwarzen Kabelstrang zulauft. es liegt da nur drauf. Ich habe keinen Schimmer wo es hin gehöhren könnte 8-(
Grüße

Pit
- Editiert von Vagabund am 25.09.2008, 18:33 -

Limeskiste

unregistriert

20

Donnerstag, 25. September 2008, 17:47

Zitat

Original von Tauchteddy
Dir ist klar, dass Batterien nur mit 10% ihrer Kapazität geladen werden sollen? Das meinte Limes sicher ...



Nein das meinte ich nicht !
Gel sind keine Starterbatterien die so hohe Dauerstromentnahme abkönnen
Das max, was Gel abgeben soll ist je nach Type C10 bei 20-25°C
Bei C20 halbiert sich schon die Kapazität und Lebensdauert geht rapide in Keller
Im Elektroboot sind enstprechend genug AH vorhanden und es wird mit 24 oder 48 V gearbeitet
Einfach mal das technische Merkblatt sich besorgen und lesen ;-)

Selbst wenn Gel die Richtigen Batterien sind heisst das nicht
das man Unmengen an AH mit ihnen puffern kann %-/

Aber macht nur, Exide will ja auch leben :-O

Gruß

Limeskiste