Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. November 2009, 10:32

Hallo Leutz - ich brauche eueren Rat . . .

Es geht um meinen VW Beetle 90 PS TDI.
Er war am Freitag zur Inspektion u.a. mit Tausch von Zahnriemen und wegen TÜV/AU im VW-Fachbetrieb.
Abgeholt von mir am Fr-abend. Die Maschine lief erst mal einwandfrei.
Bis Samstag nur 12 km gefahren, PLÖTZLICH kaum Leistung, Masse an Nebel aus dem Auspuff!
Ich schleiche nach Hause, gerade so.

Gestern (Montag) holte ihn der Betrieb bei mir ab, um nach zu sehen.
Ergebnis bis gestern abends: Motorsteuerung, Turbo - alles okay.
Jetzt messen die noch die Kompression . . .

Mein Gedanke:
gemäss Uhrzeit vom AU-Bericht wurde die AU (Motorhochdrehen) mit kalter Maschine gemacht.
Dabei hat die Einspritzanlage etwas ab bekommen? Gibt`s da auch so einen Membranen-Riss?

Es wäre doch denkbar, dass sich sowas nach 12 km und Motorerwärmung negativ bemerkbar macht - nur meine laienhafte Denke.

Bitte:
wer weiss Rat bevor die mich melken und irgendwelche Aggregate für teuer Geld austauschen.

Danke für jeden Hinweis.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. November 2009, 10:49

vielleicht war der zahnriemen nicht richtig gespannt und rutschte ein zwei zähne weiter, und das flicken die jetzt.
das beim kalten hochdrehen die esp anlage was abbekomen soll scheint mir unwahrscheinlich, schau mer mal auf weitere kommentare

ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

3

Dienstag, 3. November 2009, 11:05

Nebel ?? Kopfdichtung !! Wie viel hat der Gute denn auf der Uhr ??

4

Dienstag, 3. November 2009, 13:29

Der hat erst 83.500 km auf der Uhr.
Und fuhr zuvor immer einwandfrei. Lediglich bei ca. 75.000 km wurde der Luftmassenmesser begründet gewechselt.

Nebel = graue, massive Abgaswolken aus dem Auspuff. Total miese Verbrennung!
Kopfdichtung nach grosser Inspektion? - bei gefahrenen 12 km? - eher wohl unwahrscheinlich.

Eher sowas wie Ingo andeutet?


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

5

Dienstag, 3. November 2009, 18:13

So, nun hat sich ein echter Werkstattfehler erledigt.

Wen es interessiert:
die haben nach Kompression messen (26-28 auf allen Zyl.) noch die E-Düsen raus, gemessen und gecheckt und noch so paar Sachenz.
Am Schluss war es ein abgezogener und abgeknickter Unterdruckschlauch.

Die haben 9 Std. gebraucht um ihren Fehler zu finden (zeitweise 3 Mann).

Jetzt steht der Käfer wieder unter Volldampf - na prima.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Sparkassenmobilist

unregistriert

6

Dienstag, 3. November 2009, 20:27

na da wird der Lehrling sicher einen Einlauf bekommen ((Der Geselle und der Meister können das ja nicht schuld sein ;-) ))

na denn mal gut das es nix "ernstes" war

Peter

Brummbaer66

unregistriert

7

Dienstag, 3. November 2009, 21:29

Bei mir hat vor zwei Jahren ein VW-Autohaus bei meinem damals 13 Jahre alten Audi nach Wechsel der Zylinderkopfdichtung eine Schraube nicht mehr fest angezogen. Nach etwa 25 km hatte die sich losgerödelt und der Steuerriemen ist vom Ritzel gesprungen und dann gabs nen Motorstillstand auf der Autobahn. Der gelbe Engel hat nur mit dem Kopf geschüttelt. Die haben das zwar kostenlos gerichtet und einen Gratis-Servicewagen hatte ich von denen auch, nur ärgerlich wars doch und so richtig in den Griff bekommen haben die den Motor seitdem nicht wieder. Nur wie will man denen nachweisen, dass erhöhter Öl- und Benzinverbrauch etc. auf den damaligen Murks zurückzuführen sind, insbesondere wenn der Motor auf 190.000 km Laufleistung zugeht? Die Kosten fürs Gutachten hätten vermutlich den Wert des Autos überstiegen.
Also auch (oder vielleicht gerade) Markenwerkstätten sind vor Pfusch nicht sicher.
Und der Audi ist im April unter Mitnahme der Ökoprämie gegen einen neuen Corsa eingetauscht worden.

8

Mittwoch, 4. November 2009, 10:53

Noch soviel zum Pfusch an meinem Beetle:

wollte es der Zufall, dass ich gerade in die Werkstatt eintrat, als der Fehler augenblicklich gefunden wurde.
Am Eingang kam mir tatsächlich der Lehrling entgegen und plauderte es mir lustig aus, unbemerkt von Meister und Geselle.
Als ich dann hinzu trat, tat ich so, als wüsste ich erstmal garnix. Auf meine Frage: "Seid ihr nun weiter gekommen, was ist es?" - erntete ich nur Schweigen und betretenen Blickaustausch zwischen den Zweien. Als ich sagte, was es wahrscheinlich war, blickte ich in 2 überraschte Gesichter mit offenen Mäulern.

So kann es gehen - und man weiss ja nie, ob ich es dem Glück verdanke, deshalb keine sonderbare Rechnung erhalten zu haben. Nix böses sollte man unterstellen.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

jan-cux

unregistriert

9

Donnerstag, 5. November 2009, 16:32

Brummbaer, schau mal auf deine Rechnung.
Steht da schwarz auf weiss drauf das die Ventilschaft-
dichtungen ausgetauscht wurden,
dann sind die beim Einbau beschädigt worden und lassen
etwas mehr Öl in den Brennraum gelangen.
Normal ist es das beim wechsel der Kopfdichtung der Kopf geplant wird
und dafür müssen die Ventile raus.
Ist zwar etwas teurer aber dafür sicher und die Dichtung hält genauso lange wie vorher.

LG Janni

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. November 2009, 17:08

Wie das beim Beetlemotor ist, kann ich nicht sagen, aber normal ist das nicht, das der Kopf immer geplant wird. Normal ist, das der auf Verzug geprüft wird und bei Bedarf geplant.
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

11

Donnerstag, 5. November 2009, 19:40

@Ludwig

Janni bezieht sich nicht auf meinen Beetle sondern auf Brummbaer66 sein Audi.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. November 2009, 19:51

Hm. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.... ;-) ändert aber nix an der Tatsache...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...