Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hansemann

unregistriert

1

Donnerstag, 27. Mai 2010, 22:19

Hallo Miteinander,

mich hat das Busfieber gepackt und ich spiele seit einigen Monaten mit dem Gedanken mir einen Fiat Ducato zu kaufen. Leider hab ich nicht nur keine Ahnung von Bussen, sondern auch kaum mit Autos.

Jetzt habe ich auf ebay folgendes Angebot gefunden: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230479086440&ssPageName=STRK:MEWAX:IT#ht_1243wt_1139

Am Ende wird beschrieben, dass der Motor Öl verliert und die Türen etwas rosten.

Jetzt hab ich folgende Fragen:

1) Gibt es einige Faustregeln für Motorstand, Alter, etc an die ich mich richten sollte?
2) Was bedeuten die in der ebay beschriebenen Mängel?
3) Ist der Fiat Ducato ein gutes Einsteigermodell?

Freu mich auf Eure Antworten.

Hans

wulfmen

unregistriert

2

Donnerstag, 27. Mai 2010, 23:39

hans...
die meisten fahren mercedes hier.und wissen wohl warum :-O
als ensteigermodell würd ich dir n bremer empfehlen.
oder gleich n düdo..
ich weiss von dukatos mit getriebeproblemen..
eigentlich sind die nicht für längere betriebszeiten gebaut worden.
peugeot-diesel sind da wesentlich besser..
im angebot steht aktuell grad n 608 für 2500 euro..
ich kenn den zwar nicht,aber das klingt nach was gutem
das alles beantwortet deine frage eher nicht,aber irgendwie doch :-O
wulf

3

Freitag, 28. Mai 2010, 00:13

Moin!

Lies dich hier mal ein:

ducato-forum

Motor hat nix mit Getriebe zu tun. Rosten tun die Karren wie jeder mb auch. die kilometer-obergrenze ist bei diesen geschossen überall gleich, sieh die mal die paket-transporter an.

bis demnäxt
jelte ;-) ;-)

4

Freitag, 28. Mai 2010, 07:52

Da steht, ein neues Radlager, das macht mich stutzig.
Wie Wulf schon sagt, Rost ist überall gleich, die Höchstgeschwindigkeit ist stark übertrieben.
Der Motor ölt sowieso immer.

Hier gilt, genau ansehen.

Zum TÜV in 2011 muß dann warscheinlich gemacht werden: Spurstangen, Bremsen, Dämpfer vorne und Rost in den Radhäusern.



horst

5

Freitag, 28. Mai 2010, 08:18

Und den Motor trocken legen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

6

Freitag, 28. Mai 2010, 18:46

Hallo Hans,

kannst du das Auto vorher besichtigen?
Bei solchen Modellen würde ich gaaanz gründlich prüfen ob es Wasserschäden am
Aufbau gibt. Nach Möglichkeit in den Schränken und Sitzkisten versuchen einen
Blick UNTER den Laminat vom Fußboden zu werfen, und den Boden von unten, vor
allem hinten, gründlich anschauen.

Die Angabe "locker 110 Km/h" mit 73Ps finde ich sehr optimistisch,
das wäre eher der passende Text für den Turbodiesel mit 95PS.
Ich habe Reiseberichte gelesen wo von 95 Km/h v-max die Rede war...

Du hast nicht geschrieben wie du das Fahrzeug einsetzen möchtest.
Als zweit (dritt...) Fahrzeug, nur für den Urlaub und am WE zum Spaß,
das könnte ich mir auch vorstellen,
aber für den täglichen Weg von und zur Arbeit - da wirst du den
schwachen Motor verfluchen.

Gruß,
Jörn

hansemann

unregistriert

7

Freitag, 28. Mai 2010, 19:37

vielen dank für die vielen antworten. ich werde es nicht mehr schaffen den wagen vor auktionsende anzugucken und deswegen noch ein bisschen warten bis das nächste angebot übern weg läuft. die idee einen mercedes zu nehmen finde ich gut.

@jelte: danke für den tip, sieht gut aus
@jc-309: nutzen will ich es als reise und abenteuerfahrzeug, auf keinen fall täglich und auch eher beschränkt auf europa

jetzt aber noch eine frage: wo kann man gut ein womo kaufen? auf busfreaks sind ja nicht so häufig angebote.

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 28. Mai 2010, 20:19

Ich hatte bis vor kurzem einen Ducato mit Hymer Aufbau, allerdings den Turbodiesel mit 92PS.
Reisegeschwindigkeit 130 war durchaus drin. Der Boden war an beiden hinteren Ecken mürbe, der Aufbau war undicht, Bj. war `88. Kein Ölverlust, kein messbarer Ölverbrauch. Auch sonst keine nennenswerten Defekte.
Ich würde keinen Joghurtbecher mehr nehmen der mehr als 10 Jahre aufm Buckel hat, aber nur wegen dem Aufbau, die Technik ist nicht schlecht.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Juli 2010, 00:16

Hi!

Als Werkstattwagen hatten unsere Turbodiesel gern öfter mal den Umweg über die Werkstatt genommen.
Insgesamt ein Auto was man zum entsprechenden Preis kaufen kann.
Nicht die kleine Maschine wählen. Wen die nur getreten und überladen wurde hast Du wenig Effizienz/Freude (km pro Euro :-O ).
Laß Dir den Ölverbrauch bestätigen im Vertrag. Öl verlieren ist besser als Öl zu verbrauchen. Aber auch nicht wirklich im Hinblick auf die Kosten dieser Reparatur vor TÜV-Termin. Kann haarig werden. Sehr eng der Motorraum.
Insgesamt würde ich einem Neuling in der Thematik keine "abgelutschte Möhre" empfehlen! Meiner Meinung nach kann ich Mobile dieses Alters und Zustandes nur fahren weil ich mir selbst helfen kann (hoffentlich!). Und auch nicht immer.
Achte drauf unter 3.5 to zu bleiben damit Dich der ADAC auch abschleppt.
Meine Empfehlung, VW LT Diesel. Billig, billige Teile, standfest, einfach und überschaubar.
Meine persönlichen Erfahrungen; bin 43 Jahre und hab seit Alter 18-19 Womos. Die ersten Schüsseln waren reine Liebhaberei und haben riesig Zeit und Geld und Nerven gekostet.
Dabei waren aber damalige 30 Jährige natürlich lange nicht so gut und haltbar wie heutige 30 Jährige.
Damals galt wohl wirklich Mercedes als das Maß der Dinge. Aber haben damals viel mehr als alle anderen Marken gekostet, auch die Teile waren mit Abstand am Teuersten.
Will keinen Markenstreit lostreten! Ist nur meine Meinung. Hatte MB 406, und 508 mit großer Maschine und ich fahre ganz bewußt keine MB´s mehr!
Liegt aber auch zum ganz hübschen Teil an Äußerlichkeiten. Will nicht über 3.5 to kommen und nicht groß über fünf Meter Länge. Und schneller als MB´s fahren. Hab mit 30 jährigen LT´s beständig 120km/h auf dem Tacho und 100 km/h mit Hängern, auf gerader Strecke.
Aber für bestimmte Anwendungen, oder Teile der Erde (z. B. Afrika), kommst Du gar nicht um MB´s herum. Da sind die toll.
Leih Dir doch erstmal in der Nebensaison ein Womo zum Probieren. Vielleicht tut´s auch ein Wohnwagen?

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

10

Dienstag, 6. Juli 2010, 15:23

Im Prinzip guter Wagen, hier wird dir dazu geholfen http://www.ducatoforum-wohnmobile.de/

ABER, vergiss Berge, da kommst bei 13% nur mit max 30 - 40 kmh hoch ( Erfahrungswert ) und 110 schafft der nur Bergab mit Rückenwind ;-)

Ganz Trocken wird der Wagen vom Motor nie mehr, da die Planung der Aufeinander liegenden Teile nicht so sauber ist, bz sich teilweise auch leicht Verzogen habe könnte, da hift nur auf und unter die Dichtung etwas Motordichtmasse wie die von Oldtimer verwerndet wird.

Ansonsten ist der Motor sehr solide, hatte mit dem Duc 280 gute Erfahrungen gemacht, und auch beim Umfahren von Bergen nette Ecken gefunden die ich sonst kaum gesehen hätte.

Olli