Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Woni613

unregistriert

1

Donnerstag, 27. Januar 2011, 10:05

Hallo,
derzeit wird dieser Iveco angeboten. Ich bräuchte bitte ein paar Infos welche mir bei den Kaufentscheidungen helfen sollen.
- Schwachstellen
- Worauf ist im allgemeinen bei diesen Fahrzeugen zu achten
- fährt hier jemand so ein Teil
- Wie ists mit der Teileversorgung in "D"
- Kann ich ein "H" bekommen obwohl ich eine minimale Wohnmobilausstattung plane. Von aussen und technisch soll das Fahrzeug unverändert bleiben.

(ich hoffe der link funzt)
Iveco Magirus Deutz, Bauj 77, 2.500,-

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=140888359&__lp=5&scopeId=VUT75&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=12100&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=VanUpTo7500&segment=Truck&minPrice=2000&maxPrice=3001&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&grossPrice=false&customerIdsAsString=&licensedWeight=FROM_3501_TILL_7500_KG&lang=de&pageNumber=2

Besten Dank für Deine / Eure Hilfe ;-))
Mario

wulfmen

unregistriert

2

Donnerstag, 27. Januar 2011, 10:28

mario.
die ivecos sollen von der teileversorgung ok sein
irgendwas war da mit den einspritzpumpen,wenn die da undicht werden,is das wohl ne teure angelegenheit..
n h-kennzeichen könntest du vom, baujahr evtl schon bekommen.wenn du ihn aber zum womo umgestaltest,kann der ausbau keine 20 jahre alt sein.
das bedeutet bei der "bauartveränderung"
evtl.verlust vom h und ne saftige steuernachzahlung.

wulf

Woni613

unregistriert

3

Donnerstag, 27. Januar 2011, 11:55

Hi Wulf,
mit dem "H" scheinst Du recht zu haben. TÜV sagt dass ein Ausbau mind 20Jahre sein sollte. D.h. eine bauartbedingte Änderung = Verlust vom "H". Bleibt die Frage ob's sich rechnet. Also müßte ich das Fhz. '77 mit einem aktuellerem vergleichen. OK.

Z.B: Iveco '77 gegen 814 oder ähnlichem. Bleibt die Frage wie "kultig" der Iveco ist, bzw. wie robust und zuverlässig.

Einspritzpump, Bremsen etc. sind meines Wissens nach immer heftig teuer, oder? Schätze werde mir das Teil malsehen.
Danke bis hier hin.
Vielleicht kommen ja noch n paar Einträge hierzu...

buggy-peter

unregistriert

4

Donnerstag, 27. Januar 2011, 12:04

Hilfsrahmen !

Schau Dir den Hilfsrahmen an, eine große Schwach(Rost-)stelle der Sparkassen (!) der rottet bei allen Kassen mehr oder weniger schnell weg, zumindest an den Seitenschürzen unterhalb des Hauptrahmens.

Woni613

unregistriert

5

Donnerstag, 27. Januar 2011, 12:11

Danke! Also drunterkriechen und Hammer mitnehmen, und Lampe, ne? Sonstnochwas?
Hab nicht viel Kohle für Reparaturen. Möchte eigentl. ne gute Karosse für'n Mobilausbau. Da gehen schon genug Gelder bei drauf.

Opa _Knack

unregistriert

6

Donnerstag, 27. Januar 2011, 12:16

hi, basis ist der zeta,oder turbozeta,sind an sich sehr robust,in meiner EX-firma liefen davon sechs stück im auslieferungsdienst (medikamente und med.ausrüstung) soweit ich mich erinnere recht
problemlos.
aber: kugelsicherer mittelteil,soll heissen,dicke panzerglasscheiben,evtl.panzerung in den aussen-
wänden und Panzerglas im Kassenbereich= Gewicht,das raus muss.
H-kennzeichen kannst du vergessen und obs als womo durchgeht?allerdings dürfte im brief schon
so.kfz drinstehen,evtl.geht bürofahrzeug,da lässt sich bestimmt was regeln.
kultig ist das teil auf jeden fall,ich wollte sowas als kastenwagen auch gern haben,dann lief mir mein breitmaul über den weg und ich schnappte zu.

grüsse,Klaus

Woni613

unregistriert

7

Donnerstag, 27. Januar 2011, 12:33

Jooo, Klaus. Hab ich noch garnicht dran gedacht. Das ließe sich evt einrichten, als kleingewerbetreibender.
Wass'n eigentlich mit ner AHK. Wenn ich's richtig gesehn habe hat der n Heckmotor????

Opa _Knack

unregistriert

8

Donnerstag, 27. Januar 2011, 12:45

nee, nix heckmotor,
die Maschine sitzt zwischen den sitzen,etwas nach hinten versetzt.
AHK müsste gehen,kommt drauf an,wie weit der Aufbau über den rahmen hinausragt.
unsere kastenwagen hatten alle eine.

grüsse,Klaus

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB L406 Bj. 69 MB L311 Möbelwagen Bj. 61

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Januar 2011, 13:52

Also ich denk schon das ein H-Kennzeichen möglich wäre. Erstens ist er ja wohl schon als Sonder-KfZ eingetragen
zweitens kann man ja den Ausbau so gestalten, daß er sich leicht entfernen lässt und drittens kann man auch einfach zum richtigen Tüver fahren, dan ist das glaub ich kein Problem.

Gruß DDD

Woni613

unregistriert

10

Donnerstag, 27. Januar 2011, 17:54

@ Klaus
ahsooo, deshalb der Buckel unter dem Sitz. Dann kann ich mir auch ne AHK bei solch einem Teil vorstellen.
Wirfts doch gleich die nächste Frage auf. Wie iss dat mit der Wartung? Wäre das Fhz nicht mit nem kippbaren Fahrerhaus ausgestattet gewesen?


@DDD
Hmmm, nunja, nach heutigem TÜVTel hieß es sinngemäß: Früher ist es möglich gewesen für ein Jahrzeug welches im innern altersmäßig angepasst wurde (also z.B: keine Microwelle, SAT Schüssel, Hightechmöbel und ähnliches) ein "H zu bekommen. Im Rahmen von EU geht das nicht mehr. (watt ist datt eigetnlich für ne scheiss argumentation)

ReinRausbau: Da müßte ich mal sehen wie schmerzfrei so ein TÜVer ist, wenn ich einiges WoMo mäßiges dran lasse. Als da wären Hzg, Wassertanks, Verkabelung, Gasleitungen und so. Die will ich echt nicht jedes JAhr rausbauen.

11

Donnerstag, 27. Januar 2011, 18:27

http://www.myheimat.de/burgdorf/politik/was-ist-ein-historisches-fahrzeug-europaparlamentarier-wollen-einheitliche-definition-d1304250.html

Was ist ein historisches Fahrzeug? Europaparlamentarier wollen einheitliche Definition
von Bernd Lange aus Burgdorf | am 20.01.2011 | 104 mal gelesen | 7 Kommentare | 0 Bildkommentare | 1 Bild
Bernd Lange und Hanomag 1,3 l Am Rande der Straßburger Plenumswoche fand heute die erste Sitzung der Interessensgruppe „Historische Fahrzeuge“ in diesem Jahr statt.
Der burgdorfer SPD-Europaabgeordnete Bernd Lange hatte die Interessensgruppe im letzten Jahr gegründet.
Im Mittelpunkt der Beratungen stand die Definition eines „Historischen Fahrzeugs“. Anlass dafür sind die vielen Sonderregelungen, die bei Gesetzgebungen vorhanden sind. Bis heute gibt es keine allgemeingültige Definition.
Die EU-Parlamentarier einigten sich auf folgende Position: Ein Fahrzeug ist ein „Historisches Fahrzeug“, wenn es folgende drei Kriterien erfüllt:

- Mindestens 30 Jahre alt,
- verkehrssicher,
- es entspricht weitgehend dem Originalzustand.

Die Abgeordneten vereinbarten sich dafür einzusetzen, dass diese Definition als rechtsgültig für die europäische Gesetzgebung verankert wird und damit Maßstab für nationale Regelungen wird.
Für die nächsten Sitzungen stehen folgende Themen auf der Tagesordnung der Interessensgruppe: Die Auseinandersetzung um unterschiedliche Zolleinfuhrbestimmungen und Zollsätze für historische Fahrzeuge aus dem nichteuropäischen Ausland, die Frage der Biokraftstoffe und die Einordnung historischer Fahrzeuge als Kulturgut.


Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Januar 2011, 20:52

Moin Moin !

Ja,das Haus sollte mal zu kippen gewesen sein.Ansonsten kann ich mich an den Typ nicht mehr erinnern,der verschwand (in meinen Augen zu Recht )schnell von den hiesigen Strassen,vor 15 Jahren haben sich wohl die letzten Schrotthändler davon getrennt.Hat womöglich noch einen luftgekühlten Deutzmotor,diese sind nach meiner unmassgeblichen Meinung laute Ölfresser und immer undicht.Die Karosse ist sehr "rostfreundlich" und identisch mit der des Renault "S" (Midliner),der hat aber wenigstens einen guten Motor. Bei den Bremsen bin ich mir auch nicht sicher,ob er die Kombibremse hat,diese vereinigt die Nachteile der hydraulischen Bremse mit denen der Druckluftbremse,bei diesem Typ kommt noch dazu,dass zwischen Vorspannzyl. und Druckluftverstärker eine Aluhalterung sitzt,die sich gerne auflöst,als Folge fliegt beim Bremsen dein Vorspannzyl. weg. Sollte er komplett druckluftgebremst sein,schau mal,ob pro Rad 2 Druckluftzyl. montiert sind,so etwas gabs auch bei Magirus,diese Bremse bezeichnet jeder LKW-Schlosser als "Kotzbremse",warum, überlasse ich deiner Phantasie.Ist diese Bremse völlig in Ordnung,veranschlagt ein befreundeter LKW - Meister,(der ein Magirus -Fan ist)nur fürs Einstellen einen vollen Arbeitstag. Meine Meinung : Wenn dir das Fzg gefällt,der Zustand wirklich gut ist und du über eine Grube,gute Schrauberkenntnisse und auch die Zeit dafür sowie über ein gut gefülltes Konto verfügst,schau ihn dir an.Sollte eine dieser Bedingungen nicht erfüllt sein,vergiss es lieber gleich.
MfG Volker

Woni613

unregistriert

13

Samstag, 29. Januar 2011, 12:14

Das Händler sagte mir das der Iveco verkauft sei. (grummel)
Nachdem was ich von schreyhalz gelesen hab bin ich jedoch froh mich nicht länger ärgern zu müssen.
Nundenn, die Suche geht weiter.

Vielen Dank für all Eure Kommentare und guten Ratschläge.
Bis demnächst
Mario

wulfmen

unregistriert

14

Samstag, 29. Januar 2011, 12:27

eben jener herr schreyhalz,ein braver und guter man,hat wohl noch einen düdo im vorgarten.
preiswert und gut.
frag ihn mal.evtl rückt er ihn raus
damit wär der trennungsschmerz auch geschichte...

verkaufsprovision eine flasche rotwein bitte..

buggy-peter

unregistriert

15

Samstag, 29. Januar 2011, 13:30

Hier gibts noch ne Sparkasse, diesmal Hanomag

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 29. Januar 2011, 20:59

Moin Moin !

Hm, son Hanomägle hat doch was ! Wird zwar mit dem Aufbau auch eklig zum Schrauben sein,wenn man mal an Kupplung/Getriebe ran muss,aber an den Motor kommt man perfekt von innen ! Mit 6-Zyl-Motor wär der was edles ! Aber nicht vergessen : Hanomag ET sind schlecht zu bekommen und teuer ! Aber ich behaupte,dass daran auch nicht viel kaputt geht,wenn man fleissig abschmiert,der hat etliche Schmierstellen mehr als ein Düdo.Die Fzge sind wesentlich wartungsintensiver als ein Düdo,aber sehr gut zugänglich.Mit dem Aufbau ist allerding eine Grube von gewaltigem Vorteil.

Wulf : Ich habe eine Zusage für meinen 508 vom BF bobig , also ist das Thema wohl durch !

MfG Volker

wulfmen

unregistriert

17

Sonntag, 30. Januar 2011, 01:07

da geht er hin,mein vino rosso 8-(

Woni613

unregistriert

18

Freitag, 25. Februar 2011, 10:10

Tut mir echt Leid, Wulf. Da werden wir das Fläschelchen ein andermal kippen müssen....
Projekt ist aktuell vertagt. Meine Freundin ist scheinbar noch nicht so weit für ein eigenes WoMo

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 25. Februar 2011, 12:52

Zitat

Original von Woni613
Tut mir echt Leid, Wulf. Da werden wir das Fläschelchen ein andermal kippen müssen....
Projekt ist aktuell vertagt. Meine Freundin ist scheinbar noch nicht so weit für ein eigenes WoMo


Kenn ich das Problem. ;-)
Lösung: Such bei einem Händler die Luxuskiste Deiner Vorstellung und überrede sie das Teil mal von innen anzuschauen. Nur mal so.... ;-)
Habe ich auch so gemacht und da stand dann zufällig in einer Ecke so ein alter DB 508. :-O
Den haben wir dann Probe gefahren und gekauft. &klasse1
Seitdem (22 Jahre her) sind wir mit nichts anderem mehr in Urlaub :-O

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)