Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. März 2011, 11:19

Moin,

am abgestelltem MAN 8.224 ist ein lautes Klackern an der Hinterachse welches mir die 24V-Starterbatterien auf 18V geleert hat. Das Batteriekabel habe ich jetzt abgeklemmt. Das Fahrzeug hat Luftfederung.
Hat jemand eine Idee wo das Geräusch herkommen kann, ich kann es nicht orten?
Ich habe ein Video vom Geräusch gemacht, kann es aber hier nicht einstellen.

wulfmen

unregistriert

2

Donnerstag, 24. März 2011, 11:35

id da evtl ein elektronisches sperrdifferential,oder welche elektrischen bauteile sind da in der nähe der hinterachse verbaut.
irgend ein elektrokobold scheint zu hängen..
fehlersuche bei sowas geht doch immer über stückweise sicherungen rausnehmen. dann hast du zum. schon mal die leitung des schuldigen..

viel glück dabei,thomas :(

3

Donnerstag, 24. März 2011, 12:09

ob die Sperre elektronisch ist, weiss ich nicht.

Moin,

ich kann es nicht verlinken, aber wenn man bei YouTube:

klackern MAN

eingibt, hört man es.

Vielleicht klappt es jetzt mit dem Link:
http://www.youtube.com/watch?v=5SOQoNRfphA

- Editiert von liner1 am 24.03.2011, 12:24 -

wulfmen

unregistriert

4

Donnerstag, 24. März 2011, 12:24

http://www.youtube.com/watch?v=5SOQoNRfphA

guggst du da.... :-O

5

Donnerstag, 24. März 2011, 12:26

Danke Wulfmen! &klasse1

wulfmen

unregistriert

6

Donnerstag, 24. März 2011, 12:27

das is n mechanisches geräusch. tritt im stand auf.. hmm
das müsste man vor ort näher beäugen..is dein bomber denn fahrbereit?

wulfmen

unregistriert

7

Donnerstag, 24. März 2011, 12:32

gern thomas..aber jetzt kannst du es ja auch &klatschen1

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. März 2011, 12:36

Hallo ich würde mich mal unters Auto legen und mit der Hand überall mal fühlen, bei dem Geräusch sollte man auch eine Vibration spüren.
Gibt es in der nähe irgendwelche elektrisch gesteuerten Ventile? z.B. Diffsperre, Luftfederung, Federspeicherbremse o.ä.

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

9

Donnerstag, 24. März 2011, 12:36

vorgestern habe ich ihn noch gefahren, jetzt sind nur die Starter leer.
Wenn ich die Batterien anklemme, geht das klackern nach kurzer Zeit auch wieder los.
höhrt sich ein bischen nach Trecker an. 8-(

10

Donnerstag, 24. März 2011, 13:35

das ist nen Druckluftventil. Wenn man drunter krabbelt, kann man denn dann nicht orten, wo der Kobld wohnt ??

the cat

unregistriert

11

Donnerstag, 24. März 2011, 13:58

komplett absenken die lfeder..was is dann?

12

Donnerstag, 24. März 2011, 15:30

Hallo,

erst mal Danke für eure Tipps und Bemühungen. &klasse1

Ich habe den Minuspol wieder angeschlossen und das klackern kam nicht wieder. Ich habe dann den Wagen gestartet, der Federspeicher löst und die Luftfederung funktioniert auch. Was mich wunderte, dass es beim Minuspol anlegen funkte.
Der Wagen wurde am Sonntag auf der schrägen Auffahrt abgestellt, deswegen habe ich die VA ganz abgelassen und die HA hochgefahren.
Das Geräusch war aber erst heute zu höhren und wir gehen mehrmals täglich am Fahrzeug vorbei.
Nur was kann soviel Strom ziehen, dass die 2x140AH Starter in kurzer Zeit so leergesogen werden?
Jetzt hängen die Starter erstmal am Lader und die Federung ist in Fahrstellung gestellt.

13

Donnerstag, 24. März 2011, 21:49

Zitat

Original von liner1
Das Geräusch war aber erst heute zu höhren und wir gehen mehrmals täglich am Fahrzeug vorbei.
Nur was kann soviel Strom ziehen, dass die 2x140AH Starter in kurzer Zeit so leergesogen werden?
Jetzt hängen die Starter erstmal am Lader und die Federung ist in Fahrstellung gestellt.


Das ganze System. Klingt nach Luftfederungsprobleme. Als möchte er irgendwas korrigieren was ihm nicht passt. Sowas macht er auch bei Zündung aus (die meisten LKWs jedenfalls (die neueren)).
Steuergeräte wie Luftfederung, Body Computer und co fressen viel Strom. Gerade wenn sie über BUS-Systeme kommunizieren.

14

Freitag, 25. März 2011, 18:39

Es kann sein, dass ich die FB auf Fahrstellung gedrückt habe und vergessen die FB aus zu stellen und dadurch die Teile versuchten den Wagen ins Niveau zu bringen.
Jetzt ist aber alles ruhig.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 25. März 2011, 19:48

Ich würde mal testen,ob das wirklich mit der Fernbedienung zusammen hängt.Nicht das sich die Batterien wieder unbemerkt leeren.

gruß,der sitt




- Editiert von Sittinggun am 26.03.2011, 06:23 -
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers