Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:21

Kurze Fehlerbeschreibung:

Ca. 1 km nach dem Losfahren deutlicher Leistungsverlust, Turbopfeifen viel leiser, einige Minuten später alles wieder normal.

Fahrzeug/Motor:

Reo M44A2, 8 Liter, 6 Zylinder, Multifuel, Abgasturbolader

Ausführliche Fehlerbeschreibung:

Hab vor Weihnachten Ölwechsel gemacht mit10W40, dabei 5 Liter überfüllt (hat meine örtliche Treckerwerkstatt versehentlich gemacht), bin dann 2 km durch den Ort gefahren, Motor hat dabei die letzten 500 Meter selbsttägig auf 1500 hochgedreht. Zu Hause Ölstand gecheckt, und das was zu viel war wieder abgelassen. An Weihnachten bin ich dann noch mal so 50 km ohne Probleme gefahren, Motor lief rund.

Jetzt stand er zwei Wochen, draussen im Regen. Heute losgefahren (nach 5 Minuten im Stand warmlaufenlassen, ist laut Handbuch unbedingt erforderlich um Turboschäden zu vermeiden) und dann vorsichtig (so bei 1200 - 1500 Umdrehungen) losgefahren. Da ich in nem Tal wohne den Berg hoch. Nach ca 1000 Metern deutlicher Leistungsverlust, Turbopfeifen fast weg und Motor viel leiser. Oben am Berg, noch mal so 1000 Meter weiter, angehalten: in Motorraum geguckt ob irgendnem Schlauch oder ne Schelle am Turbo ab ist, alles augenscheinlich dicht.  An der Kurbelgehäuseentlüftung traten Abgase aus (ohne großen Druck). Da weiss ich nicht ob das vorher schon die gleiche Menge war, da ich da grad ne Schlauch in U-Form drangemacht hab, damit da kein Öl mehr abtropfen kann...jetzt gehen die austretenden Gase hat nach oben und man sieht sie.

Bin dann nach zwei drei Minuten im Stand umgekehrt und nach ein paar Metern war die Leistung wieder da, Motorsound normal, alles ok...

An sich kam's mir so vor als wär der Turbo ausgefallen...aber wie kann das sein, dass der temporär ausfällt und dann wieder kommt?

Ich erwarte hier keine speziell auf den Reo zugeschnittenen Hinweise, aber vielleicht kann ja jemand die Richtung weisen. Mein Verdacht wäre nen verschlissenes Lager im Turbo...aber bin halt kein gelernter KFZ-ler...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

2

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:27

http://www.turbolader.net/Technik/Schaeden.aspx
http://www.turbolader.net/Technik/Turbolader-Fehlersuche.aspx
Hoffe, dass es nicht zu teuer wird.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:31

Danke, da war ich vorhin ziemlich gleich als erstes von google aus hingekommen...hat mich allerdings nur mäßig weitergebracht...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

rossi-mike

unregistriert

4

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:53

hört sich so an als ob er bergauf kein diesel kriegt ?

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Januar 2012, 20:04

Eher unwahrscheinlich Tank ist zu mehr als 3/4 voll...aber könnte natürlich auch sein.

Werd morgen wohl mal die Turbine rausnehmen, und inspizieren. Denke ne´n Lagerschaden sollte man fühlen. Meine Hoffnung ist, dass er nur stark verrusst ist und daher geklemmt hat. Hab ihn in letzter Zeit oft Kurzstrecke gefahren (also jetzt nicht zum Bäcker und zurück, aber so 30 -50 Kilometer, wo er halt grad warm wird) und dabei nicht so hoch gedreht. Dann wärs mit ein-zwei Dosen Bremsenreiniger und ner Zahnbürste ev. schon getan...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

rossi-mike

unregistriert

6

Sonntag, 8. Januar 2012, 20:13

hm also an turboschaden glaube ich nicht wenn der hoch geht qualmt der richtig und keine leistung mehr ausbauen brauchst den nicht es reicht wenn du den scchlauch oder rohr vorm turbo abmachst da kannste sehen was los ist
die lager müssen spiel haben also nicht erschrecken wenn du lagerspiel fühlst der hat ja keinen richtigen lager
könnte auch sein das er irgendwas angesaugt hat laub mäusenest alles schon gehabt mal luftfilter checken ob da alles ok ist
ansonsten könnte noch luftladekühler undicht sein oder schläuche vllt abblasventil?
viel glück

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Januar 2012, 21:20

Moin Moin !

tendiere auch zu den Vorschreibern. Der Turbo repariert sich nicht selber , es kann höchstens sein,dass das Abblasventil (wenn er denn eins hat) geklemmt hat.

Ehe ich daran rumschrauben würde,würde ich nochmal den Berg hochfahren,wenn es dann wiederkommt,würde ich mal den Spritzulauf checken.

MfG Volker

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Januar 2012, 21:21

@rossi-mike: danke, klingt ja erstmal beruhigend. Das mit dem Ausbauen war auch eher nach Abnehmen von Schlauch un Rohr gedacht. Erstmal ansaugseitig abnehmen und fühlen ob sich die Welle frei dreht und wieviel Spiel da ist. Wenn da nicht schon die Katastrophe klar ist, dann Auslassseitig Rohr ab und guccken ob stark verrusst...wenn´s stark verrusst ist hätt ich´s erst ausgebaut, zerlegt und gereinigt.

Andererseits reichts da wahrscheinlich auch, ihn nach dem warmfahren mal auf die Bahn zu schieben und richtig durchzupusten. Nach zwei drei Stunden Autobahn müsst der Russ doch weggebrannt sein, oder?

@schreihalz: erneut den Berg hoch ist auch gut...manchmal vergisst man die einfachsten Ursachen. ich glaub nen Ventil gibbet da nich...muss morgen mal in Ruhe gucken, aber denke das hät ich schon mal gehört...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Januar 2012, 21:57

Ich verstehe nichts von Turbo und Abgasen an der Kurbelgehäuseentlüftung.
Allerdings habe ich "Erfahrung" mit Leistungsverlust am Berg (und zwar nicht nur mit der allseits bekannten Schwäche des 508 an Steigungen).
Vor 20 Jahren waren es die Dieselfilter, vor einem Jahr war der Dieselzulauf undicht, vor drei Monaten (allerdings nicht am Berg) der Dieselrücklauf (Schlauchverbindung). Kann also eine kleine Sache sein.

bele

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Januar 2012, 21:26

So...heute Schlauch eingansseitig runtergenommen und Turbo inspiziert. Scheint alles gut zu sein. Die Achse lässt sich mit spitzen Fingern leicht drehen, kein "kratzendes" Gefühl dabei, kaum Spiel...optisch innen drin fast neuwertig. Also entweder Ablagerungen ausgangsseitig oder ne andere Ursache. Werd am Donnerstag mal auf die Bahn gehen und freipusten. Neue Spritfilter hab ich auch schon liegen, mach ich auch mal rein. Hoffe der Fehler hat sich dann erledigt.

Vielen Dank für die vielen schnellen Tips...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

rossi-mike

unregistriert

11

Montag, 9. Januar 2012, 21:38

:-O klingt gut .......denke dein hocker steht viel leuchte mal zur sicherheit mit taschenlampe in den tank ;-)

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2012, 22:37

N paar km AB dürften reichen um den freizupusten. Das Zeug setzt sich normal nicht sooo fest ab. Jeder Turbo hat ein Ladedruckbegrenzungssystem. Meist in Form von Bypassklappen im Turbogehäuse, die einfach ab nem gewissen Ladedruck nen Teil vom Abgas an der Turbine vorbeilassen, um die Laderdrehzahl und damit den Ladedruck zu begrenzen. Gibt auch (neumodische) Systeme, die verstellen leitschaufeln im Gehäuse, das der Abgasstrom in verschiedenen Winkeln auf die Trubine treffen lässt. Egal wie, ich kenn eigentlich keinen Turbo, der nich irgendwie ein Gestänge o.ä. am Turbo dran hat. Das kann leicht mal festgammeln oder klemmen - mit dem Effekt keine Leistung oder zuviel Leistung (bis zum Motorplatzer). Ich kenn jetzt den Turbo von Deinem Reo nicht, aber schau Dir das mal an, und prüf da mal die beweglichkeit, ggf schmieren mit Kupfer- oder Keramikpaste. Evtl ist auch die Druckdose im Eimer (unwahrscheinlich, sonst wärs immer), oder der Schlauch abgeknickt.

OT
Hatt mir auch mal nen Reo übrlegt, bin dann aber aus diversen Gründen über eine Besichtigung nicht hinausgekommen. Mal ehrlich, was verbraucht Deiner so im Schnitt auf Bahn/Landstrasse, Kurzstrecke etc? Find die Dinger immernoch Super und bin eben am Überlegen bzw rechnen, ob nich doch irgendwann in absehbarer Zeit einer vor der TÜr stehen sollte... 8-)
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 9. Januar 2012, 23:27

@Ludwig: ne Druckdose hat der nicht...wenn ich das recht sehe auch keinerlei Bypass, könnte höchstens komplett im Gehäuse liegen. Äusserlich ist das Ding ohne bewegliche Teile. Einfach nur die beiden "Schnecken" dazwischen die Ölleitung (oben Druckleitung rein, unten Rücklauf in die Ölwanne). Bläst auch nicht ab, wenn man vom Gas geht.

Verbrauch...ich würd mal sagen: wenn leer - dann tanken...und das gern und viel...

(Ok: Autobahn: 23 - 28 / Landstrasse: 30 / wenn ich ihn kalt 15km nach Tübingen fahre und paar Stunden später wieder zurück, also im Grunde ohne dass er überhaupt warm wird, sind immer so 20l weg / Gelände dürfte so bei 25 - 35l/h liegen)

@rossi-mike: steht normal nie länger als ne Woche...In den Tank leuchten? Wegen Dieselpest oder was? Sprit ist klar, kann bis auf den Grund sehen. Bei dem kleinen Tank steht das auch nie so lang drin und der Tank iss auch meist voll...


- Editiert von O´Malley am 09.01.2012, 23:35 -
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

rossi-mike

unregistriert

14

Dienstag, 10. Januar 2012, 06:29

dann ist doch gut wenn der tank sauber ist.........

kraussi

unregistriert

15

Sonntag, 12. Februar 2012, 16:44

Zitat

Original von Da Bastla
Jeder Turbo hat ein Ladedruckbegrenzungssystem. Meist in Form von Bypassklappen im Turbogehäuse, die einfach ab nem gewissen Ladedruck nen Teil vom Abgas an der Turbine vorbeilassen,...


Ist so auf keinen Fall richtig, gilt eher bei Pkws... und vor allem modernen Fahrzeugen

the cat

unregistriert

16

Sonntag, 12. Februar 2012, 18:19

Zitat

Original von O´Malley
So...heute Schlauch eingansseitig runtergenommen und Turbo inspiziert. Scheint alles gut zu sein. Die Achse lässt sich mit spitzen Fingern leicht drehen, kein "kratzendes" Gefühl dabei, kaum Spiel...optisch innen drin fast neuwertig. Also entweder Ablagerungen ausgangsseitig oder ne andere Ursache. Werd am Donnerstag mal auf die Bahn gehen und freipusten. Neue Spritfilter hab ich auch schon liegen, mach ich auch mal rein. Hoffe der Fehler hat sich dann erledigt.

Vielen Dank für die vielen schnellen Tips...


nur ganz kurz...ein abgasturbo hat kein "lager" in dem sinn...
die welle schwimmt auf öl--daher API mind. cd od ce nötig

  • »O´Malley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:16

Danke...ist bekannt. Problem liegt wohl eher an Luft oder Wasser im System, hab ich nur kein Bock bei Minusgraden bei zu gehen.
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!