Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 4. Februar 2012, 21:29

Zitat

Original von gerardo
Aufwärmen geht nicht habe keine Halle dazu 8-(
Er läuft ja und irgendwann muss da doch neuer Diesel in der Zuleitung sein, oder.
Filterwechsel bei der Kälte???? Brrrrrrrr &pfeif1


Wirst Du nicht drumrumkommen die Filter zu wechseln bzw. den Feinfilter zu putzen.
Soooo schlimme ist das ja nun auch nicht.:-O

Grüßle vom Herbert, bei dem heute früh 17 Grad minus waren.
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Emlichheim DL und Bovensmilde NL

Beruf: mediator

Fahrzeug: Merc Hymer 1979 5cyl OM602.940

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 4. Februar 2012, 22:04

Braucht dein einspritzpumpe auch seperates öl, wie die von mercedes OM615,616?
Die lösung gibts schon, aber noch nicht da.

gr. Hans

gerardo

unregistriert

23

Sonntag, 5. Februar 2012, 14:30

Es hat sich ausgesulzt!
Ich lass mir doch nicht die Einladung zum Mittagessen verderben ;-)
Heute nur mehr -9° hab gestartet, dann 5 Min. warmlaufen, dann die ersten 2 km mit Warnblinkanlage und Nebelmaschiene ins Dorf zum Essen. Danach gestartet etwas gefahren und dann war er frei 8-)
Vollgas und die Beschleunigung war super...Ente gut, getankt und er fährt wieder wie neu!
Mal sehen was morgen passiert..........
Danke für die Tipps &winke3

wulfmen

unregistriert

24

Sonntag, 5. Februar 2012, 15:19

das wäre diiiieee chance gewesen,entweder additive,oder andere flüssigkeiten hinzuzumengen, um ein erneutes ausflocken zu verhindern

liebe grüsse aus punxthatoni,wo täglich das murmeltier grüsst :-)

gerardo

unregistriert

25

Sonntag, 5. Februar 2012, 15:34

Füssigkeiten trink ich selber, von wegen hinzuzumengen :-O
Wenns heute geklappt hat geht das auch morgen, es wird langsam wärmer &sonne1

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 6. Februar 2012, 15:18

Meiner steht auch, kein Wunder bei -24°.
Das Dumme ist nur, daß morgen ein Kaufintressent kommt, der ihn dann gleich mitnehmen will und ich hab keine Chance den über Nacht irgendwo unterzustellen.
Nachdem ich die Filterpatrone mitm Fön angewärmt habe ist er wenigstens angesprungen, aber er dreht nicht hoch weil zu wenig Diesel durchkommt.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

gerardo

unregistriert

27

Montag, 6. Februar 2012, 15:36

Ich hab meinen 30 Minuten laufen lassen, dann 1 Stunde stehen lassen, nochmal laufen und immer langsam Gas geben. Dann ging er einwandfrei! heute das gleiche Teater, da hab ich 4 L Benzin draufgekippt!
Mal sehen was morgen passiert!

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 6. Februar 2012, 16:12

Musste heute früh mit meinem 407 ebenfalls den Kampf gegen die Kälte antreten, hat ewig weiß gequalmt und ich dachte schon "wird der überhaupt noch warm" auf langer offener Strecke starb er dann, für den aussenliegenende Tank sicher bissel viel Fahrtwind, sodass es noch weiter runterkühlte. Luftblasen (oder Flocken) im Schlauch brachten dann die Erkenntnis...mist...

...habe allerdings erst vor einer Woche großzügig winterdiesel draufgetankt, aber es waren ja sicher gefühlt -30°.

Habe dann kurz gewartet, vor allem alle Heizungen ausgemacht, damit die Motorwärme auch beim Motor bleibt (und dem daneben liegenden Dieselschlauch und Filterkartusche etwas erwärmt). Nochmal angeschmissen, paar Minuten tuckeln lassen, lief dann erstmal wieder, bin sachte gefahren, ist noch dreimal abgestorben, mit kurzer "Werbeunterbrechung" ging es dann aber mit einmal wieder vorran. Schlussendlich hatte ich das Gefühl, dass es besser auf erhöhter Drehzahl fuhr (vielleicht weil er durch den Ansaugdruck doch mehr durchzieht als wenn man untertourig umherkleckert und er kaum was durchzieht).

Und nun steh ich da...und überlege, habe ebenfalls keine Halle oder Möglichkeit über 0° aufzuheizen (wenigstens muss ich erst am Wochenende wieder fahren, bis dahin ist es nicht mehr ganz so kalt).

Was tun...

Filter mit Föhn großzügig erwärmen?
Tank erwärmen?
Pappe vor die Lüftung?

Filter habe ich erst vor 4 Wochen getauscht, da will ich ungern schon wieder dran, und wenn es warm genug ist sollten die geflockten festgesetzten Kristalle doch eigentlich logisch betrachtet durchgespült werden, oder?

Ideen der erfahrenen Winterlinge sind herzlich willkommen!

gerardo

unregistriert

29

Montag, 6. Februar 2012, 16:18

Zitat

das wäre diiiieee chance gewesen,entweder additive,oder andere flüssigkeiten hinzuzumengen, um ein erneutes ausflocken zu verhindern


Da muss ich Wulfmen recht geben, ich hab heute, als er lief, Benzin reingekipp, bei ca.40L Diesel, 4L Benzin 91 Okt.

strandläufer

unregistriert

30

Montag, 6. Februar 2012, 17:28

meint ihr man kann bei einem 93ziger bmw dieselmotor auch benzin mit reinmischen?

gerardo

unregistriert

31

Montag, 6. Februar 2012, 17:35

Das muss jeder selber entscheiden, ich kann dir da nicht dazu raten!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 6. Februar 2012, 18:01

...es gibt doch "Diesel Fließverbesserer" an der Tanke.

Wo ist also das Problem? - Da muß keiner mit Benzin ´rumplanschen... ;-) :-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 6. Februar 2012, 18:23

Das Problem ist doch, dass es dazu mindestens 5° grad (oder teilweise ist von 20° grad die rede) warm sein muss damit es sich mischt.
Jetzt kann man sagen was man will, wer ahnt schon, dass hier plötzlich -30° grad sind und kippt deswegen proforma ab anfang dezember fleissig fließverbesserer mit rein?

In ländlichen gegenden mit beheizbaren garagen am haus erscheint das alles unspektakulär aber hier in den wohngebieten der großstädte steht man nunmal zwangsläufig immer den minusgraden ausgesetzt...problem...

Die Frage die mir immer noch bleibt, verbessert sich die Fließeigenschaft wieder wenn es die -20° überschreitet (also etwas "wärmer" wird) oder ist es jetzt solange ausgeflockt, bis wieder 20° garagentemperatur erreicht werden?

gerardo

unregistriert

34

Montag, 6. Februar 2012, 18:33

Also ich hatte das gleiche Problem heute Morgen bei -11° Als er dann endlich nach 2 Stunden einwandfrei lief waren es aber immer noch -9° Und das sind doch keine Problemtemperaturen für Diesel!
Ich bin gespannt auf morgen............

Tauchteddy

unregistriert

35

Montag, 6. Februar 2012, 19:29

Wenn Diesel erst einmal versulzt ist, braucht er Temperaturen über 0, um wieder richtig fließfähig zu werden.

36

Montag, 6. Februar 2012, 19:36

Hey Jemeinde ,,,

nun hat es auch die Wüstenmaus erwicht . Sie startete Problemlos aber nach ca 5 min war Schicht im Schacht es ging nichts mehr . Dir ESP bekommt wohl keinen Disel mehr . Ich hatte aber heute keine Lust das Fahrerhaus zu kippen .
Da fahr ich einfach mal Golf .

LG
Bernd 8-( 8-(

Wohnort: Emlichheim DL und Bovensmilde NL

Beruf: mediator

Fahrzeug: Merc Hymer 1979 5cyl OM602.940

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 7. Februar 2012, 00:24

Bis 89 wird ein wenig benzin im diesel kein problem geben.
Laut aussagen vom ANWB ( wie ADAC)

gr. Hans

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 7. Februar 2012, 11:58

heute um 7 - 16,3 °, der om 617 brummt..... ;-)

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 7. Februar 2012, 12:30

Schon wieder -24° jetzt ist auch noch die ALDE Heizung eingefroren 8-( 8-( 8-( 8-( 8-(
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 7. Februar 2012, 12:31

Zitat

Original von Bobby
...es gibt doch "Diesel Fließverbesserer" an der Tanke.

Wo ist also das Problem? - Da muß keiner mit Benzin ´rumplanschen... ;-) :-O


Das Zeug scheint gerade überall ausverkauft zu sein, hat mir gestern mein Tankwart erzählt.:=-

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)