Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. April 2012, 16:11

Chervrolet G30 Womo in der Bucht

Wie schätzt ihr den Chevi ein? Habe selbst vor Jahren 2 Amis gehabt und war recht zufrieden damit.

Chevi inne Bucht
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wuestenmaus

unregistriert

2

Dienstag, 24. April 2012, 18:54

Hey Hukky ,,
wenn du sehr gelenkige Finger und auch sonst schmerzfrei bis ist das eine Option . Aus meiner Amierfahrung ist der größte Fehlerpunkt die elektrik , da jeder Vorgänger irgendetwas eltr. eingebaut hat . Der Vergaser ist auch ein Schwachpunkt ( es gibt ja soviele " Vergaserspezis " )

LG
Bernd

3

Dienstag, 24. April 2012, 21:19

Dem kann ich erfahrungsgemäß nur beipflichten. Zu den schon geschilderten Problemen, mit der schei..... Ami-Elektrik, mußt du dir auch noch die Unterarme zweimal brechen, damit du an die Zündkerzen kommst. Außerdem rosten beim Chevy schon die Heftklammern im Prospekt. Ich fahre den Ford Econoline. Wenig Rost, aber sonst die gleichen Probleme.

Wenn du den Wagen täglich brauchst, kauf dir besser noch einen Zuverlässigen zusätzlich.

Für mich ist es auch nur ein Hobby-Auto. Im Alltag fahre ich PKW.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Achim« (24. April 2012, 22:12)


  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. April 2012, 22:23

Im Alltag fahren wir Benz. Der Chevi wäre wie unser DAF ein reines Hobbyauto. Ich mag halt den V8-Sound :-O 8-)
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

5

Dienstag, 24. April 2012, 23:31

Jaaaa, die Geräusche sind Musik.

Nicht das ich falsch verstanden werde: Ich mag meinen Ami-Ford! Sound, dahin gleiten auf weichen ledernen Museumssessel, elektrisch zum Bett ausfahrende Rückbank, serienmäßige Puffbeleuchtung, viel Holz usw.,usw.

Nachteile: Ersatzteilversorgung, Verbrauch (5,4l/V8) 22l Super. Bei dem 150l-Tank braucht man inzwischen nen Kleinkredit! :=(

Gruss Achim #winke3

Wuestenmaus

unregistriert

6

Mittwoch, 25. April 2012, 01:52

Jo Achim , Ford ( USA ) ist halt ein Autowagen so grass wollte ich das ja nicht ausdrücken . Leider sind die Teile auch erheblich teurer als von GM .
Ansonsten halte ich mich wech von den Ami Autowagen ( Rückfallgefahr ) Ich habe zwei Mustangs
Bj 1969 restauriert und bin damit ein wenig Drag Race gefahren . In jedem saß ein Big Block mit 7,5 - 8 Ltr . Hubraum und 550 PS ++ . Beim Gasgeben hattest Du eine Strudel im Tank , aber eine geile Zeit war es trotzdem .

LG
Bernd

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. April 2012, 08:32

...hmmm, ich würde en AMI Womo nicht mal mit ´ner Kneifzange anfassen.

Keine vernünftige Isolierung, extrem fehleranfällige Elektrik, Benzin- Dieselsaufende Motore.

Aber der Sound ist unbezahlbar :-8
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wuestenmaus

unregistriert

8

Mittwoch, 25. April 2012, 09:03

Na Bobby ,
das währe ja auch zuviel verlangt , bist Du doch unser Mercedes Wiki .
Und nichts ist gefährlicher als ein gesundes halbwissen

LG
Bernd

9

Donnerstag, 26. April 2012, 06:45

Ja der Sound - dafür müsste man Lautsprecher am eigenen "vernunft"-Auto anbringen können ;-)
Ostern waren wir auf einem Pickuptreffen. Die Amischlitten brauchen unbeladen im Flachland soviel Sprit wie unser Nissan mit Wohnkabine bei flotter Fahrt durch die Kasseler Berge.
"Strudel im Tank" ist da eine schön Formulierung :-)

Grüße Gernot

Wuestenmaus

unregistriert

10

Donnerstag, 26. April 2012, 14:18

Hey Gernod ,,

im US Speed Shop in HH gibte es für Deine Belange eine CD !!!!!!!!!!

LG
Bernd

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. April 2012, 15:33

...hier ´n kleiner Vorgeschmack: ;-)

Klickste hier:
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. April 2012, 22:02

Nun ist er verkauft. Bin gespannt, ob irgendwann wieder in der Bucht auftaucht. War doch einiges dran zu machen um den Chevi wieder vernünftig auf die Straße zu bekommen.
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

13

Donnerstag, 26. April 2012, 22:20

...und das war nur der kleine Teil den er sich zu fotografieren getraut hat. Für mich ist das ein Schlachtwagen. Fast 1.300 € war für ihn wahrscheinlich ein Glücksfall! :O

Gruß Achim #winke3

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. April 2012, 22:27

Da könntest Du Recht haben. ;-) :-O
Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

gilbert

unregistriert

15

Freitag, 27. April 2012, 12:53

Wie schätzt ihr den Chevi ein? Habe selbst vor Jahren 2 Amis gehabt und war recht zufrieden damit.

Chevi inne Bucht

das wichtigste worauf man achten muß ist das automatik getriebe.
es gibt das verschiedene ausführrungen. th700 zwar oberdrive abe das anfälligste, th 350 und th400
wichtig ist das getriebe heiß zu fahren um herauszufinden ob es korrekt schaltet. kalte getriebe schalten in der regel immer korrekt.
beim schalt vorgang darf der motor nicht kurz hoch drehen!
meist sind die getriebe bremsbänder im sack.
elektrik läßt sich reparieren.
dann schau ob die KW siemerringe trocken sind. ist eine mordsarbeit die zu wechseln.
wichtiges augenmerk ist auch die vorderachse, die büchsen der einzeradaufhängung überprüfen, die bolzen müssen mittig sein. auch mordsaebeit.
e-satzteilmäßig ist für die karren alles zu bekommen und günstig, habe in NL bei Venlo nen laden, radbremszylinder 29 euro, bremssatel 59, wapu 69, anlasser 109, hautpbremszylinder 89, vergaser mit adapterplatte 230 eur, alles ca. preise .
wichtig, beim bremssystem only dot3 verwenden, dot4 funktioniert aber macht die gummiteile hart und die bremssätel zb schwergängig
gruß

Uebertragungswagen

unregistriert

16

Freitag, 27. April 2012, 14:20

Und beim DOT3 kaufen schauen, das es auch wirklich DOT3 ist. Oft wird da groß draufgeschrieben DOT3 und klein steht irgendwo "kompatibel, DOT4". Dann ist es in wirklichkeit DOT4, was da drin ist

Am besten bei den AMI Händlern direkt nehmen, da gibts das richtige.

Grüße,

der Ü.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Mai 2012, 17:01

wen der 350er soweit original ist und seinen damals originalen quadrajett vergaser drauf hat und nix weiter dran herumge tjunt wurde halten die 350er maschinen ewig.
gabe nen g20 gahbt und der hat mjich njie im stich gelassen sommer wie winter. das war damals mein altags fahrzeuch.

getriebe solte nen th350 drinne sein idealerweise mit overdreif. die th700 halten nicht so lange.
dan lieber das th400.
wichtig ist das du einen externen getriebeölkühler einbaust wen noch keiner verbaut ist. der verbaute sizt im wasserkühler und heizt das getriebeöl zu sehr auf und schadet eher dem getriebe.
ein 9 reien kühler langt für das getriebe.

must halt mal nachfragen was da genau verbaut ist. ansonsten sind ie leicht zu repariren die chevys und die teile bekommste nachgeschmissen für wenig gelt.

zündkerzen wechseln ja beim ersten mal habe ich ne stunde gebraucht und beim zweiten mal 30min :-)

wen mann weis wie man wo am besten rankommt geht das einfahc.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

18

Dienstag, 1. Mai 2012, 22:28

Wenn du die Zündkerzen bei meinem Ford in 30min. wechselst, gebe ich ne Kiste Bier aus. In der Zeit haste nicht mal die Spulen von den Kerzen!

Gruß Achim #winke3

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Mai 2012, 23:19

Naja - vielleicht läuft uns ja mal ein G20 oder G30 für schmales Geld als Spaßmobil über den Weg und möchte unbedingt nach Bielefeld. :-O Die Ami-Kisten haben schon eine gewisse Faszination ... 8-) :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)