Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 16. Juli 2012, 20:39

Super statt Diesel getankt

Hallo Busfreaks,
habe heute einen Transit Diesel mit 50 l Super betankt. 10 l Diesel waren noch drin. Was mache ich jetzt am Besten? Gibt es eine Möglichkeit ausser Werkstatt? Ich habe von einer Chemikalie gehört, die es an Autobahntankstellen gibt. Man kippt sie in den Tank, wartet eine Weile und kann dann weiterfahren. Ist da was dran? Klingt schon nach Science Fiction, aber wer weiss....? Kann durch Super im Dieselmotor ein Schaden entstehen? Transit Turbodiesel Bj. 2006.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2012, 20:42

moin,

bei der menge ja !

absaugen oder ablassen.


gruß

emsi

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Juli 2012, 20:45

ich denk,du musst es raus pumpen/ablassen und möglichst nicht mehr starten.Die pumpe und der motor wirds dir danken

gruß,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

wulfmen

unregistriert

4

Montag, 16. Juli 2012, 21:09

alles raus von dem zeug
den fehlbetankungssprit per transportlogistik o´melley für seinen multifuell-reo zukommen lassen
dann hast du 3 leute glücklich gemacht..
1. den tankwart
2. dich und dein auto
3. den grundguten ole.


so einfach und schön kann das leben sein
lg wulf #winke3

5

Montag, 16. Juli 2012, 21:19

Hallo BamBam

Bei der Menge und einem Turbomotor ist das echt ein Problem.

Bei meinem alten Diesel steht in der Betriebsanleitung dass ich im Winter max. 30% Benzin beimischen darf. Aber nicht mehr. Ob das dein Motor auch verträgt? Weiss ich nicht.

Gruss aus Basel
Christian

Wohnort: Lemgo

Fahrzeug: DB 508 1981

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2012, 23:02

Raus das Zeug, neuer Kst-filter und weiterfahren!

mfg

Matthias

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Juli 2012, 10:09

Bei modernen Dieseln wird die Hochdruckpumpe und die Einspritzventile mit dem Diesel geschmiert.
Durch Benzin im Diesel geht die Schmierwirkung verloren und die Teile nehmen Schaden -
ich denke nicht unbedingt dass es dem Turbo etwas ausmacht, aber ausprobieren würde ich es nicht.
Signatur von »chicken« &irre2

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 30. Juli 2012, 08:42

Hallo bambam,

wie ist der "Spaß" denn ausgegangen...?

VG, Frank.

9

Dienstag, 31. Juli 2012, 09:56

Benzin abgelassen, alles ausgespült, Filter erneuert, 300,- EUR gezahlt und weitergefahren. Hoffentlich ohne Spätfolgen. Ach ja, sicherheitshalber noch Ölwechsel. War sowieso bald fällig. Danke an alle für die Tipps.

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. September 2012, 12:52

Danke für die Rückmeldung.

Mit Spätfolgen würde ich nicht rechnen, da wohl alles Relevante gemacht wurde.

VG, Frank.