Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kerbelgerbelt

unregistriert

1

Montag, 22. Oktober 2012, 13:39

Iveco Daily 1 Einschätzung

Hallo liebe Community,

ich hab nach dem Fahrzeug schon gegoogelt und auch im Forum gesucht, aber wirklich brauchbare Infos hab ich nicht gefunden, deswegen der Themenbeginn.

Ich such seit geraumer Zeit einen Bus, den ich mit H-Kennzeichen fahren kann.
Da ich einerseits klassisches Schlagzeug studiere, nebenher jedoch in ner 12köpfigen Band spiele, wäre es gut, wenn der Bus mindestens 8 Sitze hat.

Nach langer Suche bin ich in Österreich fündig geworden:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?i…833198790000000

Hab mit dem Verkäufer schon telefoniert, der Bus ist seiner Meinung nach in gutem Zustand und war noch nie in Privatbesitz.

Jetzt meine Fragen:

Wer kennt die Dailys der 1. Generation?

Wo sind die Schwachstellen?

Ist der Preis in Ordnung?

Lohnt es sich, dafür nach Österreich fahren oder soll ich lieber noch warten, bis ich hier nen vergleichbaren 207D finde?

Was verbraucht der ungefähr?

Sind die Sofim-Motoren von Iveco einigermaßen haltbar?

Danke für eure Hilfe.

carpelux

unregistriert

2

Montag, 22. Oktober 2012, 19:03

Ich finde den gar nicht so verkehrt! Macht einen recht guten Eindruck :)

Die Motoren sind doch AFAIK von Fiat und entsprechen den Ducato Motoren, oder? Die alten Saugdiesel gar nicht so übel, ein Freund von mir hat einen mit weit über 300k auf der Uhr :)

kerbelgerbelt

unregistriert

3

Montag, 22. Oktober 2012, 20:26

also laut Wikipedia haben die dailys am Anfang einen Wirbelkammerdiesel von SOFIM gehabt

Aber Wiki kann durchaus mal irren...

http://de.wikipedia.org/wiki/Iveco_Daily…E2.80.931990.29

4

Montag, 22. Oktober 2012, 22:42

hi,

hab bisher nichts schlechtes über dailys gehört, das ist aber nur tratsch, kein wissen. Was ich aber ich weiß das an Anmelden eines deutschen Fahrzeuges in Österreich durchaus kompliziert werde kann. Obs umgekehrt auch so aufwendig/teuer ist weiß ich nicht aber erkundig dich mal genauer. Im nachhinein kanns nämlich blöd ausgehn.
lg

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Schrauber

Fahrzeug: L508 DG, LP911 b Ackermann

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2012, 23:48

Halli & Hallo!

Is'n Sofim drinne- und gar nicht der schlechteste. War vor 10 Jahren mit dem Daily1 Baujahr '86 für'n viertel Jahr in Andalucia unterwegs; aber erst, nachdem ich den Motor zuvor umgebaut hab- ging relativ einfach und schnell, da sehr überschaubar und simpel. Der Motor war echt 'ne Wucht #klasse1 , das Blech weniger; wo ich auf jeden Fall 'ne Schwachstelle drin seh, hauptsächlich Einstiege beidseitig. Den Motor find ich auf jeden Fall empfehlenswert! Spritverrbauch weder auffällig viel noch auffällig wenig. Preislich hab ich bei FIAT keinen grossen Schimmer, da enthalt ich mich mal lieber. Und, nicht zu vergessen: hatte mein kleines Ludwig-Set mit auf Reise, das passte mit Müh und Not zwischen Bett hinten und Herd vorne- war aber eben 'n Transporter/WoMo. Akkustik war GUT!!!! :-8

Schöne Grüsse

6

Dienstag, 23. Oktober 2012, 21:32

Hallo,

ich bin früher öfter mal mit dem 35-10 (Turbodaily) unterwegs. Iveco hatte seinerzeit schon aufgeladene Direkteinspritzer als bei Daimler noch Schleppermotoren "Stand der Technik" waren. Für damalige Verhältnisse hatte der Daily "Power ohne Ende".
Die Motoren waren (unter normalen Umständen) ebenfalls nicht Kaputt zu kriegen
Vom Fahrgefühl her war das schon ein LKW.
Das von dir verlinkte Modell wird der 35-8 sein. Mit dem Vorkammermotor und 3,5to. ist das natürlich keine Rakete.
Was die Sitzplätze und Laderaum angeht wird der in der Klasse kaum zu toppen sein.
Als Feuerwehrfahrzeug dürfte Rost momentan nicht das große Problem sein. Eine Behandlung mit Mike Sanders oder Fluid Film wäre aber dringend anzuraten falls du das Auto noch einige Zeit fahren willst.

Gruß
Christoph