Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

caldinho

unregistriert

1

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 19:54

Magirus 90M- hat da jemand Erfahrung

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken mir nen ausgebauten Magirus 90 M zuzulegen. Ist nen Selbstausbau von nem ehemaligen Globetrotter, steht nun seit Jahren nur rum.
Kann jemand was zu den Autos sagen? Worauf muss man achten, wie sind die so qualitativ, haben darin 2 Erwachsene und 3 Kinder Platz, und was schluckt sone karre eigentlichß
Gruß und schöne Restfeiertage...

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 20:07

Hallo,

ich hatte mal einen. Für 5 Personen eigentlich zu klein wenn es nur der Kastenwagen ist. Verbrauch war so bei 14 L. Also nichts außergewöhnliches

Für 5 Personen nimmt mann am besten einen Alkoven von der Stange oder nen 7m Düdo Breitmaul mit Alkoven. Oder einen 814 Koffer mit Alkoven.

Gruß

Pit

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 12:15

Moin Moin !

Zitat

wie sind die so qualitativ
Einfach nur schlecht ,wobei der Magirus m.E. nach der schlechteste der "Vierer-Gruppe" ist wg. dem Deutz-Motor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Vierer-Club

Zitat

Worauf muss man achten
Das alles aufzuschreiben ,würde hier den Rahmen sprengen . Was gerne übersehen wird: Die Vorspannzylinderbefestigung ! Zwischen Druckluftzyl. und Vorspannzyl. befindet sich eine Leichtmetallverbindung ,diese löst sich gerne mal völlig auf !

MfG Volker

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:11

Kannte mal einen, der hatte ne Vollverzinkte Karosserie, also an sich schon echt gut gemacht, auch Dickes Blech, das konnte man an keiner Stelle zum einflippen drücken. (Bei unserm neuen Sprinter geht das fast überall...). Mir gefällt das Cockpit nicht so gut, irgendwie hängt mir das Lenkrad so dicht vorm Bauch, weiß auch nicht warum. Der Deutzmotor war wassergekühlt, also etwas ungewöhnlich für deutz, aber mit flammstartanlage. Guter Durchzug, guter Sound, eignetlicjh echt nett, aber ohne Servo eine Qual für Frauen!!!

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:14

Das wird man so generell nicht sagen können da es wie bei anderen Fahrzeugen auch auf die Vorgeschichte des Fahrzeuges mit ankommt.Mein ehemaliger Magirus -Deutz war aus zweiter Hand die ersten Jahre lief er bei einem Küchen-Studio da nach zum Wohnmobil umgebaut und gehegt und gepflegt er hatte keine Korrosions Probleme und Technisch war er auch TOP.Und der 4 Liter Deutz Motor ist absolut zuverlässig und wartungsfreundlich nur ein wenig laut da er ja bekanntlich Luftgekühlt ist.Ich würde jeder Zeit wieder einen Kaufen wen das Preis Leistungsverhältnis stimmt.



Uploaded with ImageShack.us

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:23

Kannte mal einen, der hatte ne Vollverzinkte Karosserie, also an sich schon echt gut gemacht, auch Dickes Blech, das konnte man an keiner Stelle zum einflippen drücken. (Bei unserm neuen Sprinter geht das fast überall...). Mir gefällt das Cockpit nicht so gut, irgendwie hängt mir das Lenkrad so dicht vorm Bauch, weiß auch nicht warum. Der Deutzmotor war wassergekühlt, also etwas ungewöhnlich für deutz, aber mit flammstartanlage. Guter Durchzug, guter Sound, eignetlicjh echt nett, aber ohne Servo eine Qual für Frauen!!!

(!) Die Wasser geküllten sind keine Deutz Motoren (!)

Und der Deutz Motor kostete ca. 4000 DM Aufpreis.

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 22:10

Ok, dann war das ein anderer Motor. Fand den Kühler auch etwas niederig angesetzt, war so ziemlich das Tiefliegendste Teil am Wagen, hing sogar tiefer als die Ölwanne. Schätze dass das bei Geländefahrten böse enden kann, aber die Achse liegt ja noch ein bisl tiefer.... Könnte dann wohl ein OM Motor gewesen sein, Verbrauch kann ich nicht einschätzen weil ich den kaum bewegt hab. Weitere Features waren: Kühlwasserstandanzeige im Cockpit! (Über ein interessantes Schlauchsystem), unsynchronisiertes Getriebe (zumindest in den ersten Gängen etwas Übung mit der Drehzahl erforderlich... keine Servo.... scheint ein Sparmodell gewesen zu sein ohne jedwede Extras die das Fahren erleichtert hätten.