Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. Februar 2013, 07:41

Transport der DAF 400 Pritsche von Bielefeld nach Melle

So, nach vielen Telefonaten und Gesprächen hat alles geklappt: In unserer Scheune in Melle ist passenderweise ein zweiter Stellplatz für uns frei geworden und der Schrotter hat einen guten Preis gemacht inkl. Lieferung. Gleich wird die Pritsche auf einen seiner LKW verladen und es geht los Richtung Melle. Bin gespannt, wie alles klappt. Die Pritsche ist nicht fahrbereit (Kupplung und Batterie platt), wir werden sie also per Hand auf ihren Stellplatz in der Scheune bugsieren müssen. Aber wir haben gut gefrühstückt und fleißige Helfer - also wird das schon klappen.
Werde gelegentlich ein paar Bilder von der Aktion einstellen.
Drückt uns die Daumen, viele Grüße ...
Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

carpelux

unregistriert

2

Freitag, 22. Februar 2013, 18:53

Bielefeld? Du lügst doch! Bielefeld gibt es gar nicht...

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. Februar 2013, 19:07

Stimmt - Bielefeld ist eine Erfindung von DENEN! Nur - wer sind DIE? Ungelöste Fragen ...
Da es Bielefeld nicht gibt ... wo wohne ich dann? Oder bin ich gar auch eine Erfindung von DENEN? Fragen über Fragen ... :-O :-O
Zu Glück stehen die beiden DAFs jetzt in Melle und sind somit real. ;-) 8-)
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. Februar 2013, 20:24

So, hier nun die versprochenen Bilder und die Geschichte dazu:

Die ganze Aktion verlief fast problemlos. Der Schrotter rief an, dass der Wagen jetzt transportiert werden könne. Ich flugs ins Auto und hingefahren, da hatten sie die Pritsche schon aufgeladen. Sie wäre aus eigener Kraft auf den Hänger gefahren, sagte man mir. Prima, das trotz defekter Kupplung - da kam die Hoffnung auf, dass die Karre technisch in besserem Zustand sei als vermutet. In den Papieren hatte ich gelesen, dass die Pritsche sogar noch bis August TÜV hat.
Vielleicht doch kein Ersatzteilträger sondern das nächste Projekt? Irgendwann hatte ich mal die Idee, auf eine Pritsche einen Klappwohnwagen zu setzen. Die Dinger gibt es von Esterel oder Rapido, sind Ruckzuck aufgeklappt und zusammengelegt nur etwa halb so hoch wie ein fester Wohnwagen.
Nach ereignisloser Fahrt kamen wir an unserer Scheune an und wir wollten die Pritsche aus eigener Kraft vom Abschlepper fahren. Denkste - die Batterie (die dem Schrotter gehörte) war so was von leer, der Anlasser machte eine oder zwei Umdrehungen und dann war Ende. Also die Karre runter rollen lassen. Meine Frau und mein Schwager und Schrauber in Personalunion waren auf dem Weg von Osnabrück nach Melle und hatte versorglich noch eine volle Batterie im Kofferraum. Der Schrotter zog seines Weges und ich stand in der Kälte. Als Frau und Schwager kamen wurde die neue, volle Batterie eingebaut und die olle Pritsche startete ohne Mucken und Zucken. Mit rutschender Kupplung konnte ich den Wagen über eine matschige Wiese unter schiebender Mithilfe von Isa und Holly in die Scheune fahren. Dann große Lagebesprechung. Irgendwie muss die Pritsche an ihren Platz, gerne rückwärts eingeparkt. Der Platz in der Scheune ist aber extrem knapp, die Pritsche ist über 6 Meter lang und es steht nur ein fahrbereites Auto darin um ein wenig mehr Platz zu schaffen. Also: Motor aus und großes Palaver. Dann den gefassten Plan in die Tat umsetzen: Unser Altes Mädchen muss seinen Platz räumen, dann ist es mit ein wenig hin und her rangieren möglich, die Pritsche rückwärts einzuparken. Das Alte Mädchen startete trotz längerer Standzeit tadellos. Dann rein in die Pritsche - Schlüssel rumgedreht und fast NULL STROM auf der Batterie. Der Anlasser drehte müde ein paar Runden, dann Ende. Mahlzeit. Es lebe der fette Elektrolurch!
Da war Handarbeit angesagt und es ist wahrhaftig kein Vergnügen, auf engstem Raum auf unebenem Ziegelboden mit 3 Leuten einen über 6 Meter lagen Pritschenwagen rückwärts einzuparken. Aber egal: Es hat geklappt, alles ist letztlich gut gelaufen und wir haben endlich ein vollständiges Ersatzteillager für unser Altes Mädchen. Was will man mehr? :-O :-O

Grüße von Hucky und Isa, die der Meinung sind, dass der Trend ganz klar zum Viert-Auto geht. Die Idee mit der Pritsche und dem Klappwohnwagen ist nur aufgeschoben ... ;-) :-O 8-)
»Hucky« hat folgende Dateien angehängt:
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)