Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 29. April 2013, 19:04

0609 Ford A series (Mercedes)

Hallo,

Nach nen lange Zeit suchen war ich mir klar das mein Wohnmobil einen Bus
Basis haben müsste.
Dann kommt man eigentlich bei einem Mercedes aus.

Aber da war auf einmal nen Ford A0609 auf'm Internet zu Kaufen.
Sich das Apparat ansehen war eigentlich auch Kaufen.

Der A Serie musste eigentlich das Loch dichten zwischen der Transit und der
D Serie (LKW).
Eigentlich ist der fast baugleich mit dem 508 und 608.
Keine Ahnung warum der wagen nie ein kleinen Erfolg gehabt hat.





http://www.youtube.com/watch?v=LJH4XyErxJ4


Außen sah es noch einiger maßen aus aber innen war es sehr schlecht, alles war nass und voller
Schimmel, alles musste so schnell wie möglich raus:

Die Räder habe ich in Teile zerlegt, aber nach 20-30 Jahre ging das nicht von alleine:

http://www.youtube.com/watch?v=ly_XXmAQfBQ


Jetzt ist es Sache um diesen Sommer wieder einen TÜV zu bekommen.

Hoffe das jemanden noch Informationen hat über diesen Wagen, die 'mehr'
Transit Modellen Sieht man noch manchmal.
Das Busmodel nie.

Grusse Eelco

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eelco« (12. Mai 2013, 21:33)


2

Montag, 29. April 2013, 19:20

Hallo Eelco und Schöne Grüße aus der Nordeifel nach Gelderland.

Gratuliere zum tollen 609, der sieht wirklich toll aus, hier bei uns fuhren nur schonmal welche als Pritsche und in Köln von der Stadt welche mit Doppelkabine und Pritsche.


Was hast Du für ein Baujahr?

Grüße

Axel

3

Montag, 29. April 2013, 19:49

Hallo Axel,

Meiner ist aus das Jahr 1977.

Bei Ebay hatte jemanden in Deutschland nen Tür zu verkaufen.
Ich habe Ihm gemailt ob er noch mehr hatte.
Hatte er doch tatsächlich 2 Stück stehen.

Gleich hin, und man kann sich ja vorstellen das man sich fühlt wie
einen Kind in einen süsichkeitenLaden.
8o)

Ich hatte nur einen Tag und ich habe noch nie so schnell am Autos
rund gebastelt.


Moin,

schon mal unsere Forenregeln gelesen ??? Ich glaube nicht !!! Bilder die man selber nicht fotografiert oder gezeichnet hat, dürfen nur verlinkt werden. Es ist zwar ein durchaus interessanter Beitrag von Dir, nur eben auch etwas daneben. Bei solchen Aktionen kann es für mich und nicht für Dich schnell teuer werden. (Urheberrecht) schon mal gehört ? (!)


Ach, hatte ich ja nur genügend platz.
Aber für wie lange würde das dann ja halten ... :T

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eelco« (30. April 2013, 23:11)


4

Montag, 29. April 2013, 20:26

Hi Leute,

interessante Kiste (!) Aber stimmt das wirklich, dass die Basis von Mercedes ist (?)
Teilweise könnte man Ähnlichkeiten mit den DüDos vermuten... und dann finde ich aber immer wieder krasse Unterschiede in kleinen Details (z.B. Rahmen, Dach aus Fiberglas) (?) (?)

Ich dachte immer, dass ich in Sachen DüDo recht umfassend informiert bin :-O
Aber ich lerne gerne was dazu ;-)

Gruß aus Südostbayern

Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

IamFist

unregistriert

5

Dienstag, 30. April 2013, 00:01

Oh man ist das ein cooler Wagen! Ich hab noch nie einen auf Deutschlands Straßen gesehen. Viel glück beim TÜV im Sommer

Grüße,

Philipp

6

Dienstag, 30. April 2013, 18:28

Hallo Markus,
na er meinet mit Ford Mercedes, dass er in der Größe und Zweckbestimmung eben ähnlich den Mercedes Transportern ist. Hast natürlich recht, der Ford 609 hat nix mit einem Mercedes gemeinsam, außer der selben Fahrzeugklasse.
Grüße
Axel

7

Dienstag, 30. April 2013, 22:39

Entschuldigung für die Bilder.
Ganz vergessen das das in Deutschland anders geht.
In der Niederlande haben wird das 'Urheberrecht' Problem
nicht so wie das in Deutschland ist.

An der Ford ist vieles baugleich als an der Mercedes modellen.
Meist nur etwas schwerer gebaut als der 508, aber wieder
etwas leichter als der 608.
Darum kann ich den auch mit 'kleineren' Führerschein fahren.

Weil es fast keinen Teile mehr gibt kann ich zurück greifen
auf Teile von Mercedes.
So habe ich von Mercedes schon die Lenkung liegen und
wenn ich andere Reifen montieren will kann ich denk ich
am besten umrüsten auf MB Felgen.
Der Bus ist etwas breiter als nen Mercedes und Frontscheibe
würde leider nicht passen.

Querulant

unregistriert

8

Mittwoch, 1. Mai 2013, 11:29

Ohman, ein Klasse Projekt hast du dir da angelacht.

Ist immer interessant wenn Leute Fahrzeuge als Basis nehmen, die es kaum oder fast gar nicht mehr gibt. Das macht es um vieles interessanter als bei Fahrzeugen von der "Stange"

Wie viel Gewicht hat er denn? :-)

9

Mittwoch, 1. Mai 2013, 21:49

Hallo,

Gesamt Technisch darf er 5800KG haben.
Auf die papieren steht jetzt leer Gewicht 3200KG und er
darf jetzt durch mein Führerschein nur noch max. 3500 Wiegen.

In der Broschüre steht das der original wagen 2800KG leer hatte.
Der schwere 6 cil. Diesel ist raus und auch die hinteren Türen.
Ich denke das er leer jetzt so 2600KG schwer ist.

Dann muss noch nen neuen Einbau rein und dann hoffe ich das ich unter
die 3000KG bleibe.

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:07

Schönes Auto, drücke Dir für den Ausbau fest die Daumen. #klasse1
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

11

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:50

Vorallem hätten bestimmt einige MB-Fahrer auch gerne eine Front aus Kunststoff wie du.


Grüße aus der Eifel Axel

Querulant

unregistriert

12

Donnerstag, 2. Mai 2013, 21:38

Ich drück dir ganz fest die Daumen für den Aufbau. Auch wenn es bestimmt immer mal wieder hart wird.

Was musst du denn alles machen um im Sommer eine Zulassung zu bekommen?

#winke3

13

Freitag, 3. Mai 2013, 21:56

Da muss noch etwas gemacht werden.
(Manche zum anklicken ... )


Die bremsen hab ich wieder sauber gemacht.


Die Räder von eine neue Farbe versehen.

Neue Reifen drauf.

Das Interieur ist Glücklicherweise schon raus.

Das Lenkgehäuse ist 'erneuert', aber kommt später
eine Lenkung von einen MB W123 rein.

Dann sind da noch viele Roststellen an zu packen.
Die Nase ist ja Rostfrei ... :-8

Hoffe in 2-3 Wochen beim APK (TÜV) mal nachsehen
zu lassen was alles noch gemacht werden muss.

Die Bilder die ich letztes mal verlinkt hatte, habe ich auf nen
anderen Seite stehen.
Darf man die Seitenadresse im Forum setzen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eelco« (3. Mai 2013, 22:02)


14

Samstag, 11. Mai 2013, 22:06

Hallo Elco und schöne Grüße nach Gelderland,

wie teuer ist das denn jetzt bei euch in Niederland mit dem anmelden?
l
Müssen jetzt auch die alten Autos über 25 Jahre mit dem - blaue Kennteken - Steuern bezahken bis sie 40 Jahre alt sind, oder gilt das nur für Autos für die man jetzt erst ein blaues kennzeichen bekommen?

Grüße aus der Eifel,
Axel

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Mai 2013, 12:04

oder gilt das nur für Autos für die man jetzt erst ein blaues kennzeichen bekommen?


moin axel,

es gibt keine speziellen kennzeichen für historische zulassung in niederlande.
dort bleibt das bei erstzulassung zugeteilte kennzeichen immer am fahrzeug, ist also nicht haltergebunden.
der ford hat gelbe, wird die also auch behalten.

die blauen kennzeichen die man ab und zu sieht, sind aus den siebzigern
und wurden damals so an fahrzeuge ausgegeben, demzufolge fahren sie heute
noch damit rum.

gruß
roadrunner

16

Sonntag, 12. Mai 2013, 15:48

Hallo Roadrunner und schöne Grüße aus der Eifel,


hmm, also bei uns auf den Treffen hier in der Eifel kamen aber die niederländischen LKWs von gleich mehreren Besitzern auf einmal nicht mehr mit gelben Kennzeichen angefahren, sondern sie hatten sich ein neues geholt und das war blau. Als ich fragte was es damit aufsich hat, erklärte einer, jetzt wär der Laster steuerfrei und Tüvfrei und würde als Oldtimer gelten und auch für Deutsche Umweltzone bräuchten sie das, da sie mit gelben Nummernschild nicht da reinfahren düften. Mein Flämisch ist zwar grottenschlecht, aber so hatte ich das damals verstanden.
Naja beim nächsten Treffen werden ja auch wieder paar Niederländer da sein, dann frag ich nochmal.


Habe mal auf den Fotos nachgesehen, der Wechsel muss so um 2008 herum etwa gewesen sein, zumindest hatte si in 2007 noch das gelbe auf den Lastern und 2008 oder 2009 kamen sie dann mit den blauen an.

Grüße Axel

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Mai 2013, 16:34



hmm, also bei uns auf den Treffen hier in der Eifel kamen aber die niederländischen LKWs von gleich mehreren Besitzern auf einmal nicht mehr mit gelben Kennzeichen angefahren, sondern sie hatten sich ein neues geholt und das war blau.

Habe mal auf den Fotos nachgesehen, der Wechsel muss so um 2008 herum etwa gewesen sein, zumindest hatte si in 2007 noch das gelbe auf den Lastern und 2008 oder 2009 kamen sie dann mit den blauen an.


moin axel,
die blauen gab es regulär von anfang 50er bis 1977.
auf antrag konnte man in niederlande auch später als oldtimer ein blaues bekommen.
bedingung: oldtimer, und erstzulassung vor 01.01.1978,
weil nach dem datum keine blauen mehr ausgegeben wurden.
hattest du also ein fahrzeug bj. z.b. 1980, das als oldtimer zugelassen werden sollte
gab es regulär keine blauen mehr sondern gelbe.( ausnahmen bestätigen wie immer die regel ;-) )

wie es jetzt aktuell gehandhabt wird nach der neuen richtlinie bin ich nicht sicher.
da man aber aktuell bei 40 jahren wieder bei 1973 landet
könnte es wohl sein das die blauen wieder auftauchen.

gruß
roadrunner

18

Sonntag, 12. Mai 2013, 17:03

Hallo Roadrunner,

also dann könnte es ja doch sein, dass man blaue Kennzeichen vieleicht auch nach 2012 noch zugeteilt bekommen kann. Ihre LKWs wären auch nach heutiger Rechnung 40, denn das waren nur Modelle bis BJ 1973, aber wohl eher nur Zufall..
So wie ich dich verstanden habe, haben sieja vermutlich zumindest bis 2012 schonmal blaue Kennzeichen für Oldtimer bis Bj 1.1. 1978 auf Antrag ausgegeben.

Wie muß man das übrogens mit den Übergangsregelungen verstehen, die du für Benziner angesprochen hattest, also müssen die ab jetzt auch 40 sein um komplett steuerfrei zu sein und bis 40 zahlen sie verbilligte Steuer? Gilt das nur für neue Oldtimer oder auch rüclkwirkend für die, die schon 2012 als Oldtimer in Holland liefen, es kamen nämlich immer viele mit großen Benzinern, so GMC, Dodge, Ford, Studebaker usw...- LKWs mit BJ so 40er -70erJahre, viel Miltär, Rote Kreuz und Feuerwehr.

Grüße Axel

PS: Und du sagst Bedingung Oldtimer oben, wie macht man denn einen Wagen zum Oldtimer, die sagen immer ,alles egal , also der eine LKW ist ein Ward La France zb und hat Motor von Daf drin und Getriebe von Scania und überhaupt sind die irgendwie alle total umgabaut und brauchen alle nicht zum TÜV und sind steuerfrei und nix brauch in die Papiere eingetragen werden.

Möglicherweise gibts hier ja auch irgendwo eine Arbeitsanweisung fürs Ordnungsamt, dass höllandische Laster mit blauem Kennzeichen kein Knöllchen in der Umweltzone bekommen sollen, nur Deutsche ohne Umweltplakette oder H-Kennzeichen, bzw. Oldtimer Rote-Nr und daher brauchten sie das blaue Kennzeichen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »210« (12. Mai 2013, 17:16)


Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 12. Mai 2013, 18:36

moin axel,

vorweg,
alle mit bekannten infos habe ich von einem niederländischen kollegen.
von ihm auch die info das die volle neuregelung ab 2013 zum tragen kommt.
nach jetziger eigener recherche habe ich den eindruck das die volle tragweite
erst ab 01.01. 2014 zuschlägt, siehe folgende links.


also dann könnte es ja doch sein, dass man blaue Kennzeichen vieleicht auch nach 2012 noch zugeteilt bekommen kann. Ihre LKWs wären auch nach heutiger Rechnung 40, denn das waren nur Modelle bis BJ 1973, aber wohl eher nur Zufall..
So wie ich dich verstanden habe, haben sieja vermutlich zumindest bis 2012 schonmal blaue Kennzeichen für Oldtimer bis Bj 1.1. 1978 auf Antrag ausgegeben.


richtig, auf antrag war das möglich, anscheinend hat das auch nach der neuen regelung bestand.


Gilt das nur für neue Oldtimer oder auch rüclkwirkend für die, die schon 2012 als Oldtimer in Holland liefen, es kamen nämlich immer viele mit großen Benzinern, so GMC, Dodge, Ford, Studebaker usw...- LKWs mit BJ so 40er -70erJahre, viel Miltär, Rote Kreuz und Feuerwehr.


so wie mir gesagt wurde gilt das rückwirkend, mit übergangsfristen zumindest bis 2014.
im regierungsvertrag steht lapidar:

Die Fahrzeug Steuerbefreiung für Oldtimer wird aus ökologischen Erwägungen abgeschafft.


aus dem hier auch schon von berriaaf verlinkten artikel in googledeutsch:
------------------------------------------------------------------------------------
Altersgrenze für die Freistellung ist vom 1. Januar 2014 bis 40 Jahren für Benzin-, LPG-und Diesel-Fahrzeuge (einschließlich Motorräder, Busse, Lastwagen und Wohnmobile).
• Für Pkw (einschließlich Transporter, Motorräder, Busse und LKW) auf Benzin, auf 1. Januar 2014 jünger als 40 und älter als 26 Jahre ist eine Übergangsregelung, die bis zu 120 Euro pro Jahr, ein Viertel Rate bezahlt, aber sein kann es sollte (Januar, Februar Dezember) keine öffentlichen Straßen. während der Wintermonate
• Für Diesel-Pkw und Fahrzeuge mit eingebauten LPG-Anlage ist nicht Übergangszeit. Fahrzeuge mit einer LPG-Anlage in den ursprünglichen Zustand wiederhergestellt werden sollen, kommen für die Übergangsregelung für Benziner.
-----------------------------------------------------------------------------------
http://translate.google.com/translate?sl…ng.html&act=url

übersicht der übergangsregelungen vom holländischen oldtimerverband fehag:

http://translate.googleusercontent.com/t…GWS1BOx1CONf9KQ

http://translate.google.com/translate?sl…nl/home&act=url


brauchen alle nicht zum TÜV


stimmt so nicht:

http://translate.googleusercontent.com/t…gZV0kSUuvpGF4uA

generell scheint aber alles tatsächlich lockerer zu sein.
tüvkonforme modifikationen sind erlaubt, originalität ist nicht wichtig.

gruß
roadrunner

20

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:55

Hallo roadrunner,

vielen vielen Dank für die tollen Nachrichten und links. Ja die Übersetzung ist nicht wirklich gut zu lesen, kann man eigentlich getrost vergessen. Aber Flämisch lesen ist ja meist kein Problem, die Schriftsprache ist ja gut zu verstehen, notfalls liest man es eben 3 mal, lach.
Nur gesprochen verstehe ich es oft so schlecht, wegen dem Akzent meistens oder weil sie zu schnell reden.

Toll, ja da steht dass es erst ab nächstes Jahr gilt und da bleibt ja dann noch ein ganzer Sommer Zeit zum Rahmenumbauen, grins. Und ganz ganz wichtig ist, dass auch weiterhin wohl die alten nicht zum Tüv brauchen, erst die etwas jüngeren Oldtimer, ab 1960, damit kann man ja leben, hauptsache die alten 311er Mercedes und die ganzen alten Amilaster bleiben Tüvfrei denn es ist immer schwer zu erklären wieso da moderner Motor/Getriebe drin ist ein, lach.

Grüße aus der Eifel
Axel