Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Iveco-Oli

unregistriert

1

Montag, 15. Dezember 2003, 10:56

Hallo Freaks

Ich sah gestern dass mein Iveco an den Stellen wo ich den Durchgang zum Fahrerhaus machen will, und auch da wo das fenster rein soll, Karosseriestreben sind.
Kann man die entfernen ohne dass das ding auseinanderfällt? probleme mit dem tüv?

Habt ihr die einfach rausgesägt oder rausgehebelt oder wie?

Vielen Dank!
Oli

MB608Treiber

unregistriert

2

Montag, 15. Dezember 2003, 11:59

Ach was, weg damit! Man(n) muss sich auch trennen können..:-O:-O:-O

*:-)und wech.......

kleiner Scherz am Rande...

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Dezember 2003, 14:39

Wenn es nur eine ist wirds nicht so schlimm sein.Willst du einen Dachträger aufbauen?
Nicht das dir die Last auf`s Fenster drückt.Du kannst doch übern Fenster eine neue Strebe mit Schrauben oder Nieten an den noch stehenden Streben einsetzen.

Ma die Tüvheinis fragen.Die sagen dann: mm,ohh,äää,datt geht so nett mein libba,alles wieder zubraaten.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

raftin´thomas

unregistriert

4

Dienstag, 16. Dezember 2003, 20:59

also,
das ist so einfach nicht zu beantworten.
zum fenster : wenns nur um die waagerechte strebe geht (von denen es meist zwei gibt), die etwa ein \"U\"-profil mit breiten äusseren serifen hat, ist das kein problem. die sind nur dazu da, das das blech, wo sonst ein fenster wäre, keinen \"frosch\" macht, dh nicht klappert.
mit der trennwand vorsicht. ich weiss, das es von dc KEINE freigabe gibt, die trennwand beim sprinter rauszunehmen oder da eine tür reinzumachen, da die trennwand für die diagonalversteifung zuständig ist. bei fahrzeugen ohne trennwand werden bei der produktion noch extra knotenbleche mitverarbeitet.
ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt.;-)

raftin´thomas

unregistriert

5

Dienstag, 16. Dezember 2003, 21:12

.... oder meinst du die waagerechte strebe, die das \"ablagefach\" überm fahrerhaus bildet ?
die muss drin bleiben, das ist ein spriegel.

6

Dienstag, 16. Dezember 2003, 21:46

also bei meinem habe ich die Zwischenwand herausgeschnitten
und zwar bis dorthin wo das Blech einen stumpfen Winkel bildet
das heißt von der Seitenwand weg bleiben noch so ung. 20 cm Blech stehen
der Spriegel vor dem Ablagefach ist natürlich drin geblieben
außerdem habe ich die Blechkanten mit einem Formrohr
links und rechts stehend zwischen Ablagefach und Boden abgeschlossen
ich bin der Meinung, daß das genug Stabilität bringt
was der TÜV dazu sagen wird weiß ich noch nicht
herbert

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Dezember 2003, 22:04

Der muß doch nicht alles wissen

Sittinggun
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Dezember 2003, 22:32

[cite]herbertc schrieb:[br]
was der TÜV dazu sagen wird weiß ich noch nicht
herbert[/cite]

Wieso war das nicht schon so ??? :-o8o):-|

ich wür`d Dir aber persönlich empfehlen dir dennoch ne Abtrennmöglichkeit \"einzubauen\"
- hab festgestellt dass es im IVECO im vergleich zum Mercedes innen Zieht wie Hechtsuppe.

und wenn Du die Luke zuwerfen kannst, dann ist das auch gleich viel angenehmer..

bis jetzt hab ich blos das Fenster raus... und bin immer noch am überlegen..
ob ich den rest auch noch rausschneid... vor allem weil ich dann namlich mit der Standheizung
jedes mal das ganze Auto Aufheizen muß. \"nur\" das Fahrer haus geht halt wesentlich schneller...

so long
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

9

Dienstag, 16. Dezember 2003, 22:47

hallo Schteffl
mach mir eh keine Sorgen wegen der Typisierung
übrigens schwebt mir ein Balkenladen (wie er bei Fenstern verwendet wird)
so als Abtrennung vor - muß nur erst etwas \"zartes\" passendes finden
den Platz will ich zum wohnen einfach haben
vorne zwei Drehsitze, neben der Schiebetür die Sitzbank von der Beifahrerseite
und dazwischen einen Tisch und vom Wohnraum hinten ist erst knapp ein Meter verbraucht
übrigens Du motzt Deinen ja ordentlich auf \"Wurzelholz\"
herbert

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Dezember 2003, 23:02

JA ich wollte endlich mal ein wirklich \"schönes\" auto haben...

und fange ganz langsam von vorne nach hinten an...
bisher gings mir ja \"nur\" um die umtypisierung...
aber irgendwie gefällt mir die \"Einrichtung \" bis jetzt ganz gut...
weil sehr praktisch...

jetzt versuche ich gerade die alten Schränke die ich hab (alle Baujahr 1960)
wieder Aufzumotzen (anschleifen und dann nur Lackieren)
ich steh auf Holz.
Das sieht einfach irgendwie Edel aus..
jetzt bin ich gerade beim Planen der restlichen \"Einbauschränke\".
wobei die aber alle aus sehr leichtem Sperrholz gebaut werden.
dummerweise ist meine Qelle zu Zedernholz versiegt...
(ich hatte da eine Schreinerei an der Hand die hatte 35m² Platte mit 5mm
die wär für 2€ je m² hergegangen, aber ein Großhändler kaufte alles auf
- auch mein Zedernholz) :-(:-(:-(:-(:-(:-(

wenn ich eine Tag früher vorbeigekommen wär .. ich könnt mich sowas von in den Arsch beissen....


Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Iveco-Oli

unregistriert

11

Mittwoch, 17. Dezember 2003, 10:37

Danke für eure Infos

ja ich meinte diese Waagerechten Streben, die U-Profile. Das die Spriegel und Holmen drin bleiben müssen dachte ich mir schon... ;-)

Also, ich werde das zeug rausnehmen und bisschen was für die stabilität verbauen, das sollte dann klappen.

Danke und Grusss
Oli

12

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 20:19

Hallo Oli,

bei meinem habe ich auch die Wand zum Fahrerhaus total rausgenommen (keine 20 cm links und rechts stehen lassen). Die dünnen Querstreben in der Schiebetür und gegenüber sind bei mir auch gekappt um Fenster einzubauen. Die Fenster sind eh in einen Holzrahmen/ Halterahmen eingepasst. Das stabilisiert die Karosserieflächen an dieser Stelle wieder.Beim Schneiden des Blechs ist jedoch drauf zu achten, dass ein Unfangprofil von mind. 15mm erhalten bleibt.
Diese Änderungen sehe ich als unproblematisch an!

Der hinteren Querträger zwischen den B-Säulen (am Ende des Fahrerhausdaches) würde ich nicht rausnehmen. Falls Du dies doch beabsichtigst (um z.B. ein Hubbett bis in das Fahrerhaus zu realisieren) muß Du eine geeignete Verstärkung montieren. Diese muß die Unverformbarkeit der Holme gewährleisten damit die oberen Befestigungsstellen der Sicheitsgurte weiterhin wirksam genutzt werden können. Die Druckfestigkeit dieser Verstärkung muß einer bestimmten Kraft widerstehen (würde mal unverbindlich 800dN sagen). Wenn Du solche Eingriffe in die Struktur der Karosserie beabsichtigst ruf vorher mal beim technischen support von Iveco in München an. Die können Dir verbindlich sagen welche Änderungen an Fahrerhaus und Karosserie möglich sind.

Viel Spass beim flexen und sägen

Matthias
- Editiert von MAXI am 22.12.2003, 22:30 -

13

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 23:06

hallo Maxi
zieht es in Deinem Fahrzeug auch so wie Schteffel es angibt
herbert

14

Freitag, 19. Dezember 2003, 12:29

Hallo Herbert,

wir haben nur den kurzen Radstand (2.80m), mussten deshalb bei der Grundrissgetaltung etwas andere Wege gehen und schlafen aus diesem Grund direkt neben der Schiebetür. Im hinteren Drittel der Schiebebetür beginnt die Sitzbank die man dann auf den gedrehten Beifahrersitz klappt. Bedingt durch diese Bettenkonstruktion, merke ich vor allem, dass es höllisch durch die Schiebetür und durch die B-Säule ins zieht. Aus dem Fahrerhaus zieht es nicht rein. Hier habe ich neue Türgummis eingesetzt auch gibt es dort keine Hohlräume in der Karosserie die nach innen und außen offen sind, wie dies bei der B-Säule der Fall ist.

Zur Abhilfe habe ich die Schiebetür zusätzlich mit Gummidichtlippen abgedichtet (auch damit weniger Staub und beim furten kein Wasser in den Innenraum dringt).
Die B-Säule mache ich bewusst nicht dicht damit Kondenswasser verdunsten kann. Bei Bedarf dichte ich die außenliegenden Karosserieöffnung mit Gummistopfen ab (gibt´s in der Karosseriewerkstatt), innen stopfe ich was gerade rumliegt in die Öffnungen der B-Säule rein.

Mit diesen Maßnahmen haben wir auch schon Wintercampingaktionen mit -25 C Außentemperatur überlebt. Jedoch bringt unsere Eberspächer Standheizung bei solchen Temperaturen nur eine Innen/ Außendifferenz von 20 C hin => ergo hatten wir im Innenraum -5 C was nicht wirklich lustig ist, da das Bussel am Morgen eher einer Eishöhle als einem WOMO gleicht.

Gruß, Matthias
- Editiert von MAXI am 22.12.2003, 22:28 -

15

Freitag, 19. Dezember 2003, 13:05

Spart aber Kühlschrank-Energie :-O:-O *duckundwech*

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 19. Dezember 2003, 20:53

Jaja, immer der Zuch ..:-O:-O:-O

was ich meinte ist aber auch der Zug beim Fahren.
Da ich raucher bin, aber nicht den \"Gestank von kaltem Rauch\" im Auto haben will
fahre ich immer mit 1/3 bis halb geöffnetem Fenster. und das bewirkt eben, dass die Luft seitlich \"rausbläst\" und von hinten unten an der Hecktüre die Ars..kalte Luft angesaugt wird.

An und für sich ja sehr praktisch, aber eben alles andere al angenehm, gerade ab Tempo 60 isses dann doch sehr frisch im Nacken. -Brrr




ich hab mir mal mit einem 1000 Watt Strahler die Heckprtie ausgeleuchtet und geschaut, wo da überall Licht rinkommt.
Die Geometrie der Hecktüren ist so, daß in der Mitte (auf etwa 10 cm) die Ausbuchtung ist für das Schloß. So, jetzt kann man da von unten locker nen Gummi reinschnipseln (hab da noch ne alte Gummiplatte von Metzeler Frag aber keiner wo die her ist.
die Platte ist 5mm Stark und 20x30cm groß.
Daraus wer`d ich mir dann dir hintere Passdichtung schneiden.

und dann isses hoffentlich aus und vorbei mit ziehen...

Ach ja, die Windabweiser (Seitliche Einsätze aus Plexiglas) hab ich meinem auch gegönnt, nachdem er jedesmal be stärkerem Regen meine Hose \"befeuchtet\" hat..
Das Gelächter im Büro, ob der Wet-optik meiner Hose war mir dann doch etwa zu peinlich.
kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen....

so long


Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

17

Freitag, 19. Dezember 2003, 22:40

an die Hecktüren hab ich auch schon gedacht die sind glaub ich bei jedem Iveco ein bissl verzogen
wenn er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.
dann sind da noch die hinteren Zwangsentlüftungen und die Schiebetür
aber mit ein bissl Geduld müßt das doch zum dichtkriegen sein
probieren kann ich leider noch nicht oder nur mit hohem Risiko - er ist nicht angemeldet
übrigens die B-Säulen sind auch ein guter Tip
Grüße an die wachsende IVECO Fraktion
herbert

18

Montag, 22. Dezember 2003, 22:40

@Oli,
wie sieht Dein Grundriss aus? Hatte letzt ein interessantes IVECO-MopedMobil gesehen. Hatte über der Mopedgarade im Heck ein festes Längsbett, so hat man den hintere Teil des Laderaums optimal doppelt genutzt. Davor war auf der Fahrerseite ne WC- Ecke, kleiner Schrank und davor eine Sitzbank. Neben der Schiebetür, vor der Heckgarage, ein Küchenblock. Scheint mir ein sehr intelligenter Grundriss zu sein, man hat nämlich ein festes Bett das immer einsatzfähig ist (kann man mal kurz ein Nickerchen halten, ist ja schließlich in Urlaub und nicht auf der Arbeit => wo man immer unbequem am Schreibtisch pennen muss :-)).

@ Schteffl
wo hast Du die Wind-/ Wasserabweiser für die Fahrer-/ Beifahrertür gekauft und was haste dafür gelöhnt? Mir geht es nämlich auch auf den Wecker immer mit nassen Hosen rumlaufen zu müssen, da denkt sich die Umwelt ja sonst was.

@ Alle
Ich bin z.Zt. soweit, dass ich mir überlege die Hecktür/en mit Silicon abzudichten. Diese Lösung hat halt den klitzekleinen Nachteil, dass man die Türen nicht mehr öffnen kann!! Habe viel mit Fensterdichtband, Karosseriegummis, Moosgummi etc. rumexperimentiert. Da die Türen immer arbeiten, zumindest auf Pisten und/ oder bei starker \"Beladung\" mit Paulchen- & CO- Trägern, kommt immer Staub und Sand rein.
Bei unserern für das nächste Jahr geplanten Touren werde ich eine Hecktür mit Silicon abdichten und innen vor die Türen einen Teppich o.ä. hängen. Ich hoffe dort sammelt sich dann der meiste eingedrungene Staub und Sand, so dass man ihn am Abend einfach ausschütteln kann.
Mal schauen ob das Silicon elastisch genug ist um das Arbeiten der Tür auszugleichen!

Gruß, Matthias
- Editiert von MAXI am 22.12.2003, 22:56 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 23. Dezember 2003, 01:17

....als reines Dichtungsmittel empfehle ich Dir Dekalin. -


Googel mal , da gibts jede Menge Infos -

Ist besser als irgendwelches Silicon

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 15:06

[cite]MAXI schrieb:

@ Schteffl
wo hast Du die Wind-/ Wasserabweiser für die Fahrer-/ Beifahrertür gekauft und was haste dafür gelöhnt? Mir geht es nämlich auch auf den Wecker immer mit nassen Hosen rumlaufen zu müssen, da denkt sich die Umwelt ja sonst was.
[/cite]

Harhar... scön dass ich nicht der einzige bin ;-)

Bei IVECO Bayern kosten die Wind abweiser 45 T€uronen - Incl. Märchensteuer..
sind`s aber wert....

na dann viel Spaß mit deiner \"Silicon-Aktion\" 8-)

ich werds mal mit dem Gummikeil probieren.
die \"Zwangsbelüftung\" zu umgehen...

so long
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will