Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hagbard

unregistriert

1

Dienstag, 3. September 2013, 22:17

Ford Transit MK1 bleifrei tanken?

Moin,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Ford Transit MK1 zuzulegen, da es fast alles Benziner am Markt sind: können dir schon bleifrei? Ich denke da die Maschinen aus Amerika kommen sollte bleifrei fahren doch keine Probleme machen. Oder irre ich mich da?

beste Grüße von der Küste

Torsten

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. September 2013, 00:22

Hallo hagbard!

Meines Wissens waren seinerzeit die V4 Motoren aus dem 15 m , 17 m etc. verbaut worden. Ich täte diese nicht bleifrei fahren. Es gibt ja die Zusätze extra dafür.
Ansonsten mal im entsprechendem Forum nachfragen.

Grüsse aus Lilienthal

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. September 2013, 09:54

waren das nicht V4-Motoren vom britischen Markt?

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. September 2013, 18:24

von allem etwas
transit mk1+mk2 sind nicht für bleifrei ausgelegt
mk1 hatte v4motor mit bis zu 1,7 ltr aus köln+2ltr aus essex
mk2 hatte ohc 1,6+2,0lter aus köln+3ltr v6essex
kein einziger für bleifrei freigegeben
bei fhrz mit wenig km leistung ist die gefahr sehr groß das die ventile sich einarbeiten
bei viel km ist es etwas besser da dort schon gewisse "ablagerungen" schützen


gruß transe79

hagbard

unregistriert

5

Donnerstag, 5. September 2013, 08:14

danke für eure Antworten, daher findet sich wohl kein MK1 Diesel auf dem Markt. Habe in einem anderen Forum gelesen das niemand so einen Wagen hergibt.
und wie sieht es aus mit biosprit? Dh doch nur das ganz teure Benzin mit dem Zusatz tanken?

greets torsten

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. September 2013, 10:38

Ich würde das normale Super95 E5 tanken mit Zusatz. Bei meinem alten Transit mit 1,7l V4 reichte das aus. Ich glaube 98 Oktan brauchen die in den PKW's verbauten Maschinen.

Der alte Transit als Diesel war bei uns extrem selten. Da wurden in D nicht viele von verkauft. Daher gibt es davon auch kaum noch welche.

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. September 2013, 13:06

Ich würde das normale Super95 E5 tanken mit Zusatz. Bei meinem alten Transit mit 1,7l V4 reichte das aus. Ich glaube 98 Oktan brauchen die in den PKW's verbauten Maschinen.

Der alte Transit als Diesel war bei uns extrem selten. Da wurden in D nicht viele von verkauft. Daher gibt es davon auch kaum noch welche.

im mk1 hatte der 62ps bei 3600 u/min
viel weniger hat der auch nicht gebraucht
und mk1 mit diesel hat ne andere front
weil der diesel länger baut als der v4

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. September 2013, 13:20

kan man nicht wi ebei anderen motoren die ventielringe tauschen gegen welche die dan eben auch bleifrei ab können ?

bei motren die auf gas umgebaut werden macht man das ja auch teilweise.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ottstedt am Berge

Fahrzeug: DB 608 d

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. September 2013, 13:40

Hallo,

meines Wissens nach kann man die Motoren auch auf Bleifrei umrüsten... Ich persönlich finde das aber nicht sinnvol, da der MK1 mit nen Köln V4 schon Hoffnungslos überfordert ist.
Auch muss der Motor sehr intensiv gewartet werden... (Ventilspiel, Zündung, Ausgleichswellen Lager usw...) Ja ein Motor muss immer gewartet werden, aber beim V4 sind meiner Meinung nach einfach die Intervalle viel zu kurz.

Ich würde empfehlen einen V6 Umbau vorzunehmen. Ist zwar etwas aufwendiger wenn man die Front nicht ändern will, aber es geht.... Schaue nach VAUsechs mal im Netz.
Andere Variante wäre eine Dieselschnautze zu besorgen und das ganze Motörchen weiter nach vorne bauen. Da kann man dann auch nen Dieselmotor einbauen...

Wir hatten einen MK1... war ne schöne Zeit mit Ihm, aber dieser Motor und der Verbrauch... :-/

schau mal beim Transit-stammtisch vorbei. Die können dir gut weiterhelfen...
Signatur von »LasterLaster« ****** Sommertreffen Deutschlands Mitte 2014 **********

****** Flohmarktliste fürs Sommertreffen 2014 **********

hagbard

unregistriert

10

Samstag, 19. Oktober 2013, 20:13

Moin Moin,
ich konnte nicht wiederstehen. Feuerwehrfahrzeug aus Tirol mit Allrad und kein Rost.

V6 Motor, Benzin, Laufleistung des Fahrzeugs 10000 km, Bj 01-1984 MK2?. Über den Verbrauch reden wir mal nicht... Dann will ich es historisch zulassen dafür fängt jetzt der Gutachtenarie an. Noch war ich nicht beim TÜV aber ich bin guter Dinge ;-)
Schön wäre natürlich den Motor auf Einspritzung umzurüsten und überholen zu lassen. Kennt jemand eine Firma die das machen kann, am besten im norddeutschen Raum? Und was sagt der TÜV dazu?

Grüße Torsten

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 21. Oktober 2013, 18:34

Moin Moin,
ich konnte nicht wiederstehen. Feuerwehrfahrzeug aus Tirol mit Allrad und kein Rost.

V6 Motor, Benzin, Laufleistung des Fahrzeugs 10000 km, Bj 01-1984 MK2?.JA Über den Verbrauch reden wir mal nicht... Dann will ich es historisch zulassen dafür fängt jetzt der Gutachtenarie an. Noch war ich nicht beim TÜV aber ich bin guter Dinge ;-)
Schön wäre natürlich den Motor auf Einspritzung umzurüsten und überholen zu lassen. Kennt jemand eine Firma die das machen kann, am besten im norddeutschen Raum? Und was sagt der TÜV dazu?

Grüße Torsten
den mußt du schon selber fragen

den essex v6 in deiner konfikuration wirst wohl nicht unter 16ltr fahren,bei verhaltener fahrweise über land
mit einspritzung gabs den nicht nur als vergaser ausführung+teile sind rar+teuer dafür
und fürs H kannst du einspritzung eh vergessen
bleifrei gibts den ebenfalls nicht,nur umrüstung der auslassventile mit sitzringen
je nach macher,pro sitz 50,-€
und vorsichtig mit umgehen
die fa rau,die damals die transit auf 4x4 umgebaut hat
existiert schon lange nicht mehr