Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 10. März 2014, 04:41

RB44 Reynolds Boughton Reisemobiltauglich ?

Hallole,
eignet sich der RB44 Reynolds Boughton als WoMo Basis.

Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Fahrzeugtyp gesammelt ?

Bitte um Informationsaustausch.

LG der Jeff #winke3

2

Montag, 10. März 2014, 07:59

Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. März 2014, 11:25

Gott schütze uns vor Sturm und Wind; und Autos die aus England sind! :-)

Bin schon wieder weg

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. März 2014, 18:22

Hallo Jeff!

Mit diesem Fahrzeug haben nur sehr wenige "Erfahrung". Ich selber leider auch nicht.
Selbst im Multi-Board-Forum steht dort wenig bis fast gar nichts.
Bei i-bäh steht z. Z. einer mit Pritsche.
Kleine Kabine drauf, ausbauen und ab ins Gelände oder auf langer Reise.
Es gibt aber andere um nicht zu sagen bessere Angebote, wenn man Allrad haben möchte.
Renault TRM 2000 , Iveco, Mercedes etc. vom Militär wäre meines Erachtens haltbarer und die Teileversorgung ist eindeutig besser.
Ich denke, diesen RB44 fährt man nur, um ein Fahrzeug zu fahren, was allgemein so aus der Rolle fällt und was nicht jeder hat.
Und so mit Familie isser m. E. auch zu klein.

Aber die Frage war ja - ist er wohnmobiltauglich?
Ich würde sagen Ja so für 1 - 2 Personen

Grüsse
rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. März 2014, 19:15

so wie der im link aus siet für max 2 personen mit minimaler ausstattung

http://www.expeditionportal.com/forum/th…-Hard-Side-Body
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: Bremer 310D, C124 250E, CBR600, Transalp

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. März 2014, 21:14

Hi,

ich denke mal da musst Du auf die englischsprachigen Foren ausweichen, zB hier:

http://www.horizonsunlimited.com/hubb/ot…n-rb-44-a-42201

Größenmäßig wäre da noch der MAN 8.136 in der selben Liga...

Viele Grüße, Andi

7

Donnerstag, 3. Juli 2014, 09:09

Reynolds Wohnmobil

Hallo, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, habe mich extra hier angemeldet, um auf deine Frage zu antworten.
Hab vor 5 Jahren einen RB 44 von der Englischen Armee ersteigert (er hatte damals 250 Meilen runter, die Plastikbezuge waren noch auf den Sitzen!), es fehlte nur die Servopumpe.
Hab hinten einen robusten einfachen Aufbau aus Alu-Profilen und Alublechen draufgezimmert,Tüv-Zulassung gemacht und bin damit vor 2 Jahren nach Ghana gefahren.(Unter www.kamacc.com,Unterabschnitt "für Wüstenfahrer" kannst du das Foto des fertigen Gefährts ansehen.) Obwohl ich mitten in die Revolution in Mali geraten bin, hab ich keinerlei Probleme gehabt. Die Kiste läuft super, die Technik ist robust und einfach ,Motor (4 l Perkins Phaser 110 Ps)optimal für das Fahrzeug. Nur die Bremsen sind etwas gewöhnungsbedürftig.
Ich benutze den Reynolds jetzt in Ghana, Burkina und Togo.
Gruß Kamacc

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Juli 2014, 14:16

@kamacc

sehr interessant eure seite
respekt

ingo
Signatur von »ingo-« geb 1960