Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sebastian« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: augsburg

Fahrzeug: fiat 50nc oldtimer Bj 76 (iveco zetta urform)

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. September 2014, 13:48

Fiat 50 NC Info-Suche

hi zusammen

haben uns einen FIAT 50 NC gekauft. nach diversen telefonaten mit fiathaendlern (leider ergebnislos) moechte ich hier einmal anfragen, wo ich technische daten fuer unser schnuckelchen bekommen kann. brauchen einen kupplungs-geber-zylinder. leider ist auf dem alten nichts mehr zu entziffern, und da er (noch) funktioniert will ich ihn noch nicht ausbauen. is baujahr 76, und die ersatzteilsuche is sehr frustrierend 8-( .
waere sehr sehr dankbar wenn hier jemand waere der sich mit diesem fahrzeug auskennt und mir n paar tips geben kann, wo oder bei wem ich mich informieren kann wegen technischen details dieses fahrzeugs. mir ist klar dass ich mir da ne wanderbaustelle angeschafft hab, daher moechte ich moeglichst frueh anfangen mir ein ersatzteillager zuzulegen :-) .
ausserdem moechte / will ich das aussere erscheinungsbild ein wenig " aufhuebschen", sprich ne neue lackierung. da er schon ein H-kennzeichen hat, stellen sich mir folgende fragen:

1. Darf ich den buss lackieren wie ich will oder muss ich mich an die orginalen farben halten um das kennzeichen weiterhin zu behalten oder spielt das keine rolle? hab mich schon im internet und bei tuev-pruefern schlau gemacht (oder es versucht), aber das ergebnis ist sehr unterschiedlich. die einen sagen dass ich machen kann was ich will mit der lackierung, hauptsache es sind orginalteile verbaut. andere wiederum sagen dass ich mich zwingend an die farben und lacke der damaligen zeit halten muss. was entspricht denn nun der wahrheit?????

2. zur lackierung: rollen oder spritzen?

3. da der bus aus verschiedenen Blechsegmenten zusammengesetzt ist hat er alle ca 80 cm einen stoss mit fuge.
mit was dichte ich diese fugen am besten ab? sollte natuerlich dann auch lackierbar sein. moechte silikon auf jeden fall vermeiden, da dieses mit der zeit durch die uv-strahlung und witterungseinfluesse poroes wird.

4. will mir ne ordentliche solaranlage aufs dach basteln. ist es zulaessig und sinnvoll die befestigung zu kleben oder muss / sollte ich diese schweissen oder bohren

ich weiss, sind n haufen fragen die ich da habe, bin auch noch nicht so lange besitzer des fahrzeugs und mitglied bei den busfreaks. waere euch aber sehr sehr dankbar wenn ihr mir bei meinen "problemchen" n bissl helfen koenntet. ;-)

mit lieben gruessen

sebastian

2

Mittwoch, 24. September 2014, 15:07

Hallo und willkommen Sebastian!

Hast Du den Offenbacher gekauft?

Nun vorsichtig der Reihe nach:

http://www.rexbo.de/fiat/serie-50-72/50n-50nc-42000 hier gibt es bestimmt einiges für das Lager.

Da Iveco doch fast Baugleich ist, würde ich dort einmal nachschauen - vorerst kein Frust!

Geber und Nehmer solltest Du möglichst zeitgleich austauschen. Kannst Du im Forum gut nachlesen.

Zur Lackierung: besser ist schon eine Lackierung, aber es gibt hier im Forum Rollenkünstler, die den Unterschied nicht erscheinen lassen. Farblich, sollte er schon in sein Zeitbild hereinpassen.
Änderungen möglichst hierzu mit dem zukünftigen Prüfer vorher absprechen. - Vertrauensbasis schaffen -
Zum Aussehen eines "H" Fahrzeuges hat der TüV ein Merkblatt und es gibt hier im Forum die entsprechenden Hinweise.

Zu den Nähten, richtig, Silikon hat im Auto nichts zu suchen. Es gibt eine schweigende Sicaflex-Fraktion und eine MS-Polymer-Fraktion. Der Trend geht aber eindeutig zu den Polymerstoffen, die sich gut verarbeiten lassen und auch lackieren lassen.

Vorausgesetzt, kein Rost, trocken!

Zur Solaranlage: Bloß nicht noch Löcher ins Dach.
Entweder eine Dachträgerkonstruktion oder besser zuerst klären, was Du Dir überhaupt auf das Dach bauen willst.
Größe etc.

Immer nach dem Motto, lieber Löcher ins Forum fragen, als Löcher in den Bus machen.

Gute Fahrt und gutes Gelingen.

Kommen bestimmt gleich noch Tipps etc.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. September 2014, 16:04

also lakiren würde ich spritzen wenn man kein rollenkünztler ist das es wie gesprizt aussieht.

farbe kanzt du eigentlich alles aus den jahren wo er gebaut wurde aber eben keine sonderlake aus der heutigen zeit.
also standart farben.

die stösse , ich polymer fraktion ;) , polymer nehmen un dvorher flex mit zopfbürste nehmen und bis aufs blech sauber machen.
dan direkt aufs blech das MS drauf und grad verstreichen mim finger vertig.
tag später kanzte das auch lakiren und uv usw beständig ist es ja auch.

solar geschichte kanzte auf kleben ohne löcher zu bohren, auser für die beiden kabel.
alu rahmen aufs dach kleben un ddi esolarplatte auf schrauben oder auch kleben das hält.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »sebastian« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: augsburg

Fahrzeug: fiat 50nc oldtimer Bj 76 (iveco zetta urform)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. September 2014, 19:25

fixe antworten

vielen dank, da hab ich doch glatt ma was zu gucken und hoert sich alles sehr sinnvoll an. war vorher in n paar anderen foren unterwegs und hab bisher nur antworten bekommen die weniger wert waren als keine :)

echt nett von euch, und JAAAAAAA es is der offenbacher, kaum rost, laeuft zuverlaessig, tuev war ueber zustand begeistert, ich auch.
und mit der gruenen plakette direkt durch die innenstadt und eine russwolke in die menge blasen ....HERRLICH :)

welcher der 1000 polymer kleber is denn am besten? seh da viele hersteller und hab selber wenig ahnung. oder isses egal?


vielen dank schonmal
sebastian

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. September 2014, 21:46

hier http://www.ebay.de/itm/17-24-L-SOUDAL-Di…=item43b7d3ecd8

oder von der selben firma auch in schwartz zu bekommen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. September 2014, 20:07

Moin Moin !

Als Farben kannst du alles nehmen ,was es damals gab, also keine Flip-Flop -Lacke.
Der Farbton braucht dabei nicht aus der originalen Farbpalette des Herstellers zu sein.

Allerdings würde ich mir beim H-KZ wesentlich mehr Gedanken (besser:Sorgen) machen ,wenn ich eine Solaranlage aufpflanzen würde.

In Verbindung mit

Zitat

direkt durch die innenstadt und eine russwolke in die menge blasen ....HERRLICH :)

trägt das nun wirklich zur (noch vorhandenen) Akzeptanz bei.

MfG Volker

Wohnort: wien

Fahrzeug: Magirus Deutz 90M

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. September 2014, 22:53

hallo sebastian,

habe mir gerade einen ganz ähnlichen bus gekauft, einen magirus deutz 90m...

ich bin gerade an einem auschlacht-iveco dran von dem ich mir erhoffe dass einiges auch bei mir passt (bremserei, schaltgestänge, türen, scheiben)
der hat zwar irgendeinen wassergekühlten motor drin, aber so weit ich gesehen habe das fiat- nicht das zf-getriebe, so wie auch meiner es hinterm deutz motor hat.

wennst magst kann ich dir ja ein photo vom kupplungsnehmerzylinder machen wenn ich wieder dort bin... (sofern der besitzer das nicht selber haben mag, motor behält er sich nämlich)


so ganz hab ich das noch nicht durchblickt was im detail die unterschiede zw. den magirus deutz, fiat, und iveco ausführungen dieses autos sind, bisschen verwirrend alles.


aber fein auf jeden fall die karosseriefalz-bearbeitungstips, das steht bei mir auch an im winter dann.
bei meinem hat schonmal jmd die falze bearbeitet und dann mit mittlerweile bröckelndem unterbodenschutz "versiegelt" ...
bin schon gespannt wies drunter aussieht :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haspel« (25. September 2014, 23:07)


Wohnort: Paderborn / Aguilas

Beruf: Lebenskünstler

Fahrzeug: Mercedes 210D, Magirus 90D, Magirus 170D11

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 5. Oktober 2015, 23:14

Hallo, habe mir auch gerade einen Magirus zugelegt, einen 90D 5,2 Baujahr 1977.
Ist ebenfalls baugleich mit dem Fiat und dem Iveco.

Soviel ich weiß, unterscheiden sich diese nur durch die Motoren ... natürlich gibt es baujahrbedingte Verbesserungen und Veränderungen.

Sind aber allesamt seltene Fahrzeuge und ich freue mich, hier noch ein paar Mutige für diese Spezien zu finden.

Ich arbeite mich derzeit immer weiter in die Materie ein und werde sicher auch noch die eine oder andere Frage haben ;-)

Bis demnächst
Gruß Oli
Signatur von »worldcruiser« Inshallah :-)