Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »the bird« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Frei&Schaffend

Fahrzeug: MB 307D

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Mai 2016, 16:06

Tip für Bremssattel überholt / gebraucht

Moin,

hat jemand Kauferfahrung mit Anbietern für überholte Bremssättel?
Die Preise gehen so stark auseinander, daß die billigen sicher gar nichts taugen und die teuren eventuell zu teuer sind...ein Bremssattel für Honda CR-V kostet zwischen 64,- und 135,- euro....hat da jemand einen Tip? Danke!!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Mai 2016, 11:27

Ich würde nie im Leben überholte / gebrauchte Bremssattel verbauen.
Warum muss man wohl nicht lange drüber reden.

Beim Volvo 440 haben die 110 das Stück von ATE gekostet und da überlege ich mich lange.
Kaufen und gut ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Mai 2016, 12:04

Hallo!

Nun ja......leider ist es aber häufig so, daß Ersatzteile für Japaner über dem Durchschnitt hoch sind. Das liegt einfach m. E. an der Preispolitik der Hersteller , in diesem Fall Honda. Daran orientieren sich die anderen Hersteller von wie z. B. Bremsteile, Kupplungen usw..und anschließend orientiert sich der einschlägige Großhandel daran.
Ich täte den ca. 65,oo Euro Bremssattel (Fa. Lott) verwenden. Sehe da gar keine Probleme oder Bedenken. Und als Artikelzustand wird da "Neu" genannt. Also keine überholten Teile. Aber man kann ja da mal kurz anrufen und das nachfragen. #winke3
Das wäre mein Tipp für den TE


Grüße
Joachim, rumtreiber
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

  • »the bird« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Frei&Schaffend

Fahrzeug: MB 307D

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:02

Danke Euch,

ich hab jetzt neue Brembo Bremssättel bekommen, für 125,- das Stück, Bremsen sind Bremsen ....Das steht für den Benz auch demnächst an.
Professionel regenerierte BS sind offenbar auch völlig in Ordnung, mein KFZ-Meister hatte grundsätzlich nichts dagegen. Nur muss es halt eine zuverlässige Firma machen, diese Überholung....

Danke derweil, und
Grüße aus dem beschaulichen xberch
;-)