Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Mai 2016, 20:55

Zweikreisbremssytem, wer kennt sich aus?

Hallo,
ich bin stolzer Besitzer von 2 Zirkuswagenanhängern des alten DDR Staatszirkus.
Abgerisssen sind Sie schon und sollen zu Wohnwägen neu aufgebaut werden.
Da nach meiner vorsichtigen Schätzung am Schluss ein Gesamtgewicht von 10-15 Tonnen
erreicht werden dürfte, hätte ich gerne eine funktionierende Zweikreisbremsanlage.
Nachdem alles zerlegt, gereinigt und gängig gemacht wurde, ist mir der genaue Anschluss nicht so ganz klar.
Hab versucht im Internet und bei Conow oder Wabco etc. Infos zu bekommen. War aber
nicht so aufschlussreich.

Kennt sich da wer aus oder noch besser wohnt jemand in der Nähe von Bamberg der sich damit auskennt?

Bei Bremsen bin ich doch etwas unsicher ;-)

Grüße Doran #winke3
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: Rhede/Ems

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10:57

Moin Doran
Du meinst bestimmt eine 2 Leiter Bremsanlage!
Ganz kurz:
Rot-Luft
Gelb-Steuerleitung
Gruß,Rainer
Signatur von »LP811« LP809 von 1982
LP 811,Schaustellerzugmaschine,mit 2 Zyl.Kompressorvorbau,Umbau 1980

Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12 von1999

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Mai 2016, 15:04

Ich dacht das nennt sich "2 Kreisanlage".
Ich bräuchte eher so infos wie
"Tank geht an diesen eingang des Steuerventils" und
"der Ausgang geht an Kolben" usw. :-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

4

Donnerstag, 12. Mai 2016, 15:09

Google ist eigentlich recht praktisch für sowas.


Link vergessen: Bremsanlage

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. Mai 2016, 08:17

@ Jan X:Danke! Sieht auf den ersten Blick hilfreich aus :-)

Wie hast du das gefunden? Hab zwar Startpage anstatt Google
aber is ja fast das selbe. Bin immer nur zu komplexen Sachen gekommen
wo ich ohne Vorwissen nicht weiterkam.

Mach mich morgen gleich mal dran :-)

#winke3
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: Rhede/Ems

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Mai 2016, 21:13

@Hab zwar Startpage anstatt Google
Ich auch,habe aber auch bemerkt,das doch sehr viel im Filter hängen bleibt!
Viel Erfolg,Rainer
Signatur von »LP811« LP809 von 1982
LP 811,Schaustellerzugmaschine,mit 2 Zyl.Kompressorvorbau,Umbau 1980

Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12 von1999

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 14. Mai 2016, 20:23

So hab mich drüber gemacht und ein paar Fragen sind geblieben :-)

Ich hab, denk ich, eine Zweikreis-/Zweileitungsbremsanlage.
Nach der Anleitung in dem Link von Jan_x ist dann mein Anhänger
das letzte Bild auf der letzten Seite.

Der ALB-Regler ist bei mir ein manueller Bremskraftregler und "vorgeschaltet"
also das ich die Achsen nicht nach unterschiedlicher Last einstellen kann,
sondern eben beide Achsen auf gleiche Last bremsen, oder?

Das Rückhalteventil ist dann nur damit der Duck nicht zurückströmen kann?
Bei dem Bild im Link - warum nur auf einer Achse? Wegen des Gesetzes das eine Achse gebremst werden muss bei Ausfall des Systems? Ich dachte bei Ausfall machen die Bremsen eh zu?
Denke mal bei mir sind das diese(an Vorder- +Hinterachse):


Den Prüfanschluss gibts bei mir nicht . Ist ja nur um zu testen, würde ich mir also schenken.
(der Anhänger wird max. alle 5 Jahre bewegt und dann auch nur mit 25km/h! Also nix Tüv :)
Ich war hier beim BNT in Bamberg(Nutzfahrzeuge) zum Teile holen.
Und die meinten ich können das System testen indem ich Druck(mit Kompressor 8,2bar) auf die Rote Leitung geb(Vorratstank füllen)
und dann rot wieder abkoppel und (mit Kompressor) dann auf Gelb Druck geb damit die Bremsen schließen.

Gesagt getan.
Bei mir ist ausgekommen das die 2 Anschüsse vielleicht vertauscht sind?




Wenn ich auf gelb(im Bild) Druck gebe öffnet die Bremse und wenn ich den Schlauch abmache schließt die Bremse und etwas Luft strömt aus dem manuellen Bremskraftregler.

Hab ich das soweit richtig? :-P
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Juli 2016, 13:02

Wenn du rot befüllst, geht der Federspeicher auf. Wenn jetzt gelb luft kriegt, geht die Bremse zu. Wenn du rot abklemmst, geht der Federspeicher wieder zu, obwohl noch luft im vorrat ist. Ist der Vorrat leer und gelb kriegt luft, bremst der Federspeicher und der normale Bremszylinder

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. September 2016, 17:06

Hallo Dani.
dieser Anhänger hat kein Federspeicher!
Wenn Gelb mit Luft beaufschlagt wird,so schaltet das Anhängerbremsventil um und die Druckluft strömt,in Abhängigkeit wie der Bremskraftregler eingestellt ist ( Leer/ Halblast/ Volllast)zu den Einkammerbremszylinder!
Es ist gefährlich,Ratschläge zu geben,wenn man es nicht genau weiß!!! Speziell bei Bremsen!
Gruß Jürgen