Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. August 2016, 13:59

T1000D Bj.84, Rahmennummer?

Ich bin mit meinem Renault bei der DEKRA durch die HU gefallen weil der Prüfer die Rahmennummer nicht gefunden hat, laut seiner Aussage fehlt diese.
Weiß jemand an welcher Stelle sich bei den alten Trafic's die FIN am Fahrzeugrahmen befindet?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. August 2016, 17:36

schau mal hier da wird dir vermutlich geholfen,

http://de.vin-info.com/vin-nummer-stando…34-8c89a515ffe2
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. August 2016, 19:49

Moin Moin !

Bei Renault weiss das nicht mal der Hersteller !

Im Ernst , bei LKW ist das so ! Da weisst du nur ,dass sie sich am rechten Längsträger befindet.

Bei den PKW gibt es bei fast allen Typen 3 Möglichkeiten ,wo sie stehen könnte.

Beim Traffic scheidet schon mal die Version unter dem Reserverad aus.
Also bleibt irgendwo im rechten Radkasten ,mal die Beifahrertür aufmachen, unter dem Beifahrersitz ziemlich weit aussen würde ich suchen.
Dann im Motorraum , Renault versteckt de auch gerne unter irgendwelchen Klappen, Teppichen ,die erst aufgeschnitten werden müssen, oder Dichtungen. Beim alten Espace musst du z.B. die Dichtung des Wasserkastens mittig abziehen.

Da du bei Dekra warst ,gehe ich allerdings davon aus ,dass der Prüfer nachgesehen hat ,ob auf seinem Rechner die Position hinterlegt ist. Meist ist sie auch da !

MfG Volker

4

Donnerstag, 4. August 2016, 23:11

Hallo,

im Motorraum habe ich bisher nichts gefunden ein großer Teil der Flächen sind mit Schallschutzmatten vernietet. Was der Prüfer gemacht hat weiß ich nicht, er hat jedenfalls ca. 45 min für die HU benötigt.
Der Bereich unter dem Beifahrersitz und dem Randkasten ist mit Kunstleder Überzogen darunter befindet sich eine Filzmatte die auf dem Blech verklebt ist ein Teil der Bleche ist auch mit Schwerschichtmatten beklebt. Muß ich jetzt den Boden der Fahrgastzelle zerstören um die HU zu bestehen? Irgendwie hat es vorher ja 30 Jahre lang auch keine Probleme mit der Fahrgestellnummer gegeben. Ich bin jetzt gerade völlig ratlos.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »minimax« (4. August 2016, 23:16)


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. August 2016, 11:46

Moin Moin !

Naja,die FIN ist wohl so ziemlich das wichtigste Teil am Fzg und muss schon irgendwie zugänglich sein. Ich erlebe es allerdings auch sehr oft,dass bei nachträglichen Einbauten die FIN schlichtweg zugebaut wird. Dumm ,wenn so etwas umfangreich geschehen ist und man nicht weiss ,wo man suchen soll.

Zitat

Irgendwie hat es vorher ja 30 Jahre lang auch keine Probleme mit der Fahrgestellnummer gegeben.
Nun ,sie wird nicht immer zugebaut gewesen sein. Möglicherweise ist sie auch an einer Stelle ,wo sie noch keiner gesehen hat. Wenn das Fzg einen 6-stelligen Typschlüssel hat ,kannst du den ja mal einstellen ,ich könnte anhand Hersteller-und Typschlüssel nachsehen ,ob ich Informationen über die Lage habe. Geht aber nicht bei genulltem Typschlüssel!


MfG Volker

6

Freitag, 5. August 2016, 18:52

Der Typenschlüssel hat 7 Zahlen: 5010086 bzw. zu 2.1: 3004 und zu 2.2: 501
Das Fahrzeug wurde gleich nach dem es ausgeliefert wurde zum Wohnmobil umgebaut. Der Kunstlederbezug über den Vorderen Radkästen sieht original aus.
Beim Renault Händler wußte auch niemand was genaues, sie haben mir 5 verschiedene Stellen genant wo sich die FIN befinden könnte.
Wäre der Sache genüge getan wenn ich selber die FIN in einem sichtbaren Bereich einschlage?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »minimax« (5. August 2016, 19:09)


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. August 2016, 22:15

Moin Moin !

Zitat

wenn ich selber die FIN in einem sichtbaren Bereich einschlage?
Wenn du für den Winter eine Wohnung suchst und dich nicht daran störst ,diese nicht verlassen zu dürfen ausser für 1 Stunde täglichen Hofgang..........

Zitat

Der Typenschlüssel hat 7 Zahlen: 5010086
Nein ,die letzte Zahl ist eine Prüfziffer. Dein Fzg ist als LKW geschl.Kasten ausgeliefert worden.
Laut meiner Information befindet sich das Typschild entweder in der Trittstufe der Beifahrerseite oder dort an der B-Säule.
Die FIN soll auf dem Fussboden vorne rechts eingeschlagen sein, laut meinem Bild (erfahrungsgemäss oft nicht ganz passend) unmittelbar vor der Beifahrersitzkonsole an der Kante zur Trittstufe unter einer Plastilabdeckung.

MfG Volker

8

Samstag, 6. August 2016, 22:42

Hallo Volker,

vielen Dank für das nachschauen.
Die Plastikabdeckung habe ich auf beiden Seiten abgeschraubt. Die FIN habe ich nicht finden können, dafür ein paar Roststellen. Das Typenschild und das Fabrikationsschild sind vorhanden. So wie es aussieht scheint keine Rahmennummer vorhanden zu sein. Die Bleche und der Lack scheinen noch original zu sein, Spuren einer möglichen Manipulation sind nicht zuerkennen. Das Domlager und die Radkästen sind nicht einsehbar ohne die Verkleidung rauszureißen. Das Bild ist nicht von meinem Fahrzeug, bei meinem sieht es aber so ähnlich aus:

Die Sitze hatte ich raus genommen und den Bodenbezug soweit wie möglich bei Seite getan.
Rechte Seite: https://goo.gl/photos/T5V7KhxvoEPqxN5c9, https://goo.gl/photos/L1ZgTbowZQdsRsXc9
Linke Seite:https://goo.gl/photos/SMYecnkKsptQwwJw9
Typenschild: https://goo.gl/photos/juRy2ear2dDfkC5b7
Fabrikschild: https://goo.gl/photos/vsHgkPaeEi4RYBuo6

Im Werkstattbuch hatte ich noch was zur Fahrzeugidentifizierung gefunden, allerdings keinen Hinweis zur Rahmennummer: https://goo.gl/photos/qcF2d6yNjTr8yUmv9

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. August 2016, 15:56

Moin Moin !

Hm,wesentlich später gabs beim Clio und anderen Renaults mal welche mit unvollständigen oder sogar ohne FIN ,da war der Computer defekt ,was erst nach mehreren Monaten bemerkt wurde.

Aber ich würde das genau wie du einschätzen ,da war nichts. Bleiben noch die anderen verdächtigen Stellen. Schon mal an der B-Säule innen nachgeschaut ? Ich weiss ,dass es mal einen Kleintransporter gab ,der die dort hatte ,ich weiss aber nicht mehr ,welches Fzg das war.......

Ansonsten noch im Motorraum. Immer dran denken ,Renault bringt die an den unmöglichsten Stellen unter.
Die FIN ist grundsätzlich in der Mitte oder rechts davon ,also Beifahrerseite ! Links brauchst du nicht suchen !

MfG Volker

10

Montag, 8. August 2016, 00:10

Ich habe die Nummer gefunden. Sie ist unterhalb des Typenschildes auf dem rechten Trittbrett. Das Blech am Renault ist so dünn wie bei einer Dose, ich habe Glück, das die Nummer noch nicht weg gerostet ist. Die eigentliche Trittstufe ist ein Brett aus Plaste, dies habe ich leider nicht zerstörungsfrei entfernen können. Was macht man nicht alles für die DEKRA :-)

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 8. August 2016, 12:38

Moin Moin !

Du meinst unter der Abdeckung der Trittstufe oder sollte man besser sagen ,dem Bodenbelag der Trittstufe ?

Das ist nun wieder typisch Renault!

MfG Volker

12

Dienstag, 9. August 2016, 23:08

Ja, ich meine den Bodenbelag. Ohne dieses Plaste-teil würde sich die Stufe beim drauftretten wahrscheinlich durchbiegen.
Bei meinem Mercedes Bus wurden die Bleche an dieser Stelle erneuert, da hätte ich dann wohl Pech gehabt wenn sich dort die FIN befinden würde.