Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nasebär

unregistriert

1

Samstag, 20. März 2004, 23:06

Hallo!

Ich habe ein Auge auf einen L300 mit Alkovenaufbau geworfen. Hat da jemand Erfahrung mit? Zuverlässigkeit? Platz hat er für unsere 3 Köpfige Familie genug.

Gruss

Nasenbär... :)

fehlzünder

unregistriert

2

Samstag, 20. März 2004, 23:23

da würd ich dir eher abraten...
wir fahren seit 14 Jahren einen L300 Benziner als Familientransporter. Braucht mind.10L Benzin,mit alkoven wirds deutlich mehr, also zuviel sein, er ist vorn ziemlich eng und nicht grad wartungsfreundlich, so muss man z.B. um an die Zündung zu kommen den Fahrersitz und den halben Vorderwagen auseinandernehmen...
begeistert bin ich einzig und allein von der zuverlässigkeit, er hat uns nur einmal mit gerissenem Steuerriemen in Stich gelassen, glücklicherweise hatte der Motor keinen Schaden genommen...
übrigens hat er in crashtest äußerst schlecht abgeschnitten!

wenn ich wasneues in der grösse bräuchte wärs auf jeden fall ein MB100!

johannes

3

Sonntag, 21. März 2004, 00:19

Hi,

ist das son Werksausbau auf LKW- Chassis?
Ich hatte mal so einen als erstes Wohnmobil...
Betonung auf \"hatte\", der hat ne sehr kurze Achse und dafür einen viel zu hohen Schwerpunkt, meiner ist mir nach nem Reifenplatzer hinten und ner sehr kurzen Schleuderfahrt auf der A 2 UMGEFALLEN!!! Totalschaden bei Tempo 30 (soweit hab ich ihn noch runtergebremst bekommen), der sah innen so verwüstet aus, wie ich noch nie ein Unfallwomo gesehen habe. Da war ALLES rausgerissen! Dass die Familie relativ unbeschadet überlebt hat, halte ich bis heute für ein Wunder.

Seitdem nur noch Doppelreifen!!!

Kurz: Ich würde dir dringend abraten...

Gruß Suse &katze1
- Editiert von Suse am 21.03.2004, 00:23 -

4

Sonntag, 21. März 2004, 10:29

Moin Nasenbär

Ich bin zwar nur den normalen L300 gefahren, aber ich muß leider Suse und Johannes voll zustimmen. Wartungsunfreundlich und verdammt Seitenwindanfällig.(und das schon ohne Alkoven :=()
Ich würd\'s lassen....

Grüße
Appi 8o)

5

Sonntag, 21. März 2004, 12:37

Hallo

Hab ne ganze Zeit son Teil gefahren.

Seitenwindanfällig ja, hatte allerdings Luftfedern mit denen gings einigermaßen.

Mit dem Motor und der Technik war ich sehr zufrieden,war allerdings ein Diesel
und der machte solange ich ihn hatte überhaupt keine Probleme.

Problemfall Auspuff, Bei mir war hinten ein ewig langes Rohr, das fault weg und gibt es nicht von Mitsubishi, also improvisieren.

Die Sitze sind bescheiden.

Wenns ein Diesel ist und er nicht über 2,8 to aufgelastet ist bezahlst du dich allerding dumm und dusselig an KFZ Steuern.
2,5 L Hubraum u. höchster Steuersatz für Diesel PKW.

Gruß Wolfgang

eat my shorts

unregistriert

6

Sonntag, 21. März 2004, 16:01

... und das auflasten auf 2.81 t ist nahezu unmöglich. der freund meiner mutter hatte mal so ein teil, da haben wir alles mögliche versucht, aber letztendlich wurde der dann nach hubraum besteuert...
8-(8-(8-(

als transporter mag er ganz o.k. sein, aber mit alkoven?
weia!

kai

Nasebär

unregistriert

7

Sonntag, 21. März 2004, 17:32

[cite]Suse schrieb:[br]Hi,

Betonung auf \"hatte\", der hat ne sehr kurze Achse und dafür einen viel zu hohen Schwerpunkt, meiner ist mir nach nem Reifenplatzer hinten und ner sehr kurzen Schleuderfahrt auf der A 2 UMGEFALLEN!!! Totalschaden bei Tempo 30 (soweit hab ich ihn noch runtergebremst bekommen), der sah innen so verwüstet aus, wie ich noch nie ein Unfallwomo gesehen habe. Da war ALLES rausgerissen! Dass die Familie relativ unbeschadet überlebt hat, halte ich bis heute für ein Wunder.

[/cite]

Auweia! Dann lass ich da lieber die Finger davon. Ich dachte, die Teile wäre nicht schlecht... Also dann schauen wir uns nach einen anderen Alkoven um. Hauptsache Servolenkung.... :)

Woiza-Bua

unregistriert

8

Sonntag, 21. März 2004, 20:55

Hallo Nasenbär,

ich weiß nicht, ob der Servolenkung hat:

VW LT A 600 Orginal Alkofen 2,4 Liter Diesel

Aber vielleicht ist der interessant für Dich. ;-)

Laschdrfahrer

unregistriert

9

Montag, 29. März 2004, 23:33

????? Also den Alkoven bin ich ja nie gefahren, hatte aber 4 Jahre lang den Allrad L 300 mit Klappdach. Mal von den Platzverhältnissen abgesehen fand ich das Auto genial und vor allem super zuverlässig.
Gruß Axel

10

Montag, 5. Dezember 2005, 19:45

Mein Alkoven L300 ist vorne recht tief
nur noch 3 cm federweg wer weiß abhilfe.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 5. Dezember 2005, 23:42

...ausräumen... :-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

12

Dienstag, 6. Dezember 2005, 23:56

[cite]Gast schrieb:
Mein Alkoven L300 ist vorne recht tief
nur noch 3 cm federweg wer weiß abhilfe.[/cite]

Da sin gewiss die Torsionsstäbe ausgelutscht!!!
Hab aber keine Ahnung wat die Dinger kosten.

Gruß Micha

13

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 22:20

Habe keine Torsionsstäbe sondern Federn baujahr 83
Frage: hat schon einer Stoßdämpfer gewechselt
die in der mitte der federn sind (vorne)

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. Dezember 2005, 15:53

das sind doch ganz normale mc.person federbeine .
federspanner zwei stück links und rechts ansetzen an den federbein ,vorher mit großer zange die überwurfmutter lösen ,und dan mit den federspanner zusammen drehen und oben die stoßdämpfer in dom lösen ,scheiben domlager wegnehmen und nach oben raußzihen einbau umgedreht !
aber ich weis jetzt nicht wie das bei einen L300 ausieht habe nur beschrieben wie ich die stoßdämpfer bei mc.federbeinen wegsel.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 9. Dezember 2005, 16:06

...früher, bei PiT-Stop, hatten wir nur drei Stahlklammern.

Auto auf die Bühne, stabilen Stahlhocker unter das betreffende Rad gesetzt (voerher mit dem "Schweden" die Überwurfmutter gelöst) dann Bühne ablassen bis Feder richtig vorgespannt.

Klammern einsetzten und Bühne wieder hoch, den Rest wie von Rüdi beschrieben, geht rückzuck, weil man die Federspannerei einspart... :-O
%-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda