Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

langkiel

unregistriert

1

Mittwoch, 28. April 2004, 15:54

hallo schrauber,
bekomme am wochenende meine 2 verbraucherbatterien, möchte mich an die arbeit machen.
bevor ich aber ans werk gehe noch einige fragen :
(betrifft zeichnung auf http://www.luis-t.gmxhome.de/strom.jpg) :
sind die kabel an den batterien mit 35 mm² ausreichend ?
reichen 100 A sicherungen (pudenz CF8) an den plus-seiten ?
welche kabelendhülsen (firma) ?

vielen dank im vorhinein.

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. April 2004, 19:58

Hi Langkiel
Die Verkabelung ist wirklich Vorbildlich!
100A reichen dicke! Ich würde sogar auf 63A oder 50A runtergehen.
Verbau aber Sicherungen vom Typ NH00, alles andere ist Müll!
Zubehör und konfektionierte Kabel bekommst Du bei: Camptronic

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

3

Mittwoch, 28. April 2004, 20:44

Hallo Langkiel,

herzlich Willkommen.

IMHO sieht es nicht schlecht aus, die 35 mm² reichen alle Mal. Für die Versogungsbatterien eigentlich schon etwas heftig, ist aber ok !! bei der Sicherung für diese Batt. würde ich ähnlich wie Telse auf eine Sicherung kleiner 80 Ampere zurückgreifen. Sie Starterbatt. abzusichern ist unüblich, kann aber nicht schaden.

Das Teil unter der Lima ist ein Trennrelais ? wenn nicht solltest du eines berücksichtigen.

Die Absicherung deines Ladegerätes ist \"nur\" 5 Ampere, ist das nicht etwas mager ? ;-)

Exide 105 Ah die Multicraft ??

Achja deine LIMA hat keine Masse :-) :-)



Gruß Fido

Stefan O 302

unregistriert

4

Mittwoch, 28. April 2004, 21:32

ja ich auch noch..
Die 100 A an der Starterbatterie mußte rausmachen, die wird dir spätestens im Winter bei tiefen Temperaturen rausfliegen wegen dem höheren Anlaufstrom. Die Eingangssicherungen
brauchste m.E. nicht. Nicht vergessen solltest du den Pot Ausgleich mit der Karosserie / CEE Dose !!! Und versuche die Massen nicht zu mischen, d.h. Jeder Wohn-Verbraucher wird 2 adrig angefahren !!