Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 22. August 2011, 13:35

Moin Moin Jungs,

ich seh mich grade nach nem Diebstahlschutz für den Wohnwagen um. So ein Teil für die Kupplung, falls der Anhänger mal solo abgestellt wird.

Da gibts ne riesige Auswahl mit entsprechenden Preisunterschieden. Mag jemand seine Erfahrungen mitteilen? Wär nett!

Liebe Grüße,

Erik

Angebote bei ebay

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. August 2011, 13:46

ich habe an meinem hänger son teil mit vorhängeschloss dran. fürs schlos breuchte man schon nen brenner ums auf zu machen weil keine angrifsflächen da sind vom rigel.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Martini

unregistriert

3

Montag, 22. August 2011, 14:07

Ist mit einer guten Akkuflex ruck-zuck auf! Finde persönlich den von unten abzuschließenden Kugelkopf sicherer.

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. August 2011, 15:30

Wenn einer gezielt auf Wohnwagenklau geht ist ein Schloss kein Hinderniss, notfalls zieht man den Wohnwagen auch mit einer kurzen Kette irgendwohin wo man sich dann in Ruhe um das Schloss kümmern kann. Ein Gelegenheitsdieb hat wohl eher keine Akkuflex im Rucksack.
So ne Parkkralle wie sie die Rennleitung in manchen Ländern einsetzt wäre auch noch ne Möglichkeit.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. August 2011, 15:57

moin.. sicherheit ist relativ..

die kombination machts. so ist wagen und anhänger gleichzeitig gesichert.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. August 2011, 19:53

hi, habe ein Winterhoff "Robstop". Ist eine Verbindung von Kugel für die Kupplung und Verschluss/Abdeckung für die Deichsel.

Bis jetzt war der Wohnwagen noch da...




aber ich bin auch der Meinung, erst die Kombination aus mehreren Massnahmen ist wirkungsvoll(er). Parkkralle, etc...
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

7

Donnerstag, 24. November 2011, 09:45

wagenheber , 2 unterstellböcke für unter die achse, stützen vorn und hinten runter und fertig .

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. November 2011, 17:07

Alles was nur die kupplung sperrt ist fuer die Fische.ne neue Kupplung ist in einer Minute drauf gebaut.sind meist nur zwei Schrauben auf und zu. Wir sichern unsere Anhaenger mit ner Kette durch eine Felge und an die Deichsel.daran ein Diskusschloss.

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. November 2011, 18:56

der Winterhoff verdeckt diese beiden Schrauben ;-)
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 14:12

Hallo Erik!

Den Metallkasten über der Kupplung mußt Du, besonders bei älteren Kupplungen vorher genau angucken.
Meine Erfahrung ist, daß der nicht überall paßt ohne Veränderung.
Wenn er paßt, kannst Du ihn aber oft über Anhänger- und PKW-Kupplung gleichzeitig ziehen/schließen.
Aber Achtung, unbedingt nur im Stillstand und leg Dir eine Erinnerung in den Tacho oder ans Lenkrad so daß Du ohne Weiteres nicht losfahren kannst!

Solchen Metallkasten hab ich neulich mit Generator und Flex entfernen müssen weil entweder Schlüssel weg war oder Schloß verrostet. Den Schnitt hab ich innerhalb einer Minute, oder weniger, gemacht.
@Eicke: Ich hab den Riegel mit dünner Scheibe zerschnitten! Das Blech ist butterweich!

An meiner Winterhoff habe ich ein Langbügelqualitätsschloß von Burg Wächter durch die vorgegebenen Löcher gesteckt. Sichert billiger und auch im angekuppelten Zustand, auch während der Fahrt!

Den Kugelkopf mit Innenkugel zu sichern ist auch rcihtig gut, weil außer durch Abbau der Kupplung nicht schnell zu entfernen.

Denk auch dran daß Du den Hänger gegen Wegrollen sichern mußt! Es darf kein Kind z. B. die Bremse lösen können und den Wagen dann bewegen können. Über diese Sicherungspflicht gibt´s irgendwo ein LG Urteil. Du mußt das Ding gegen unbefugtes Benutzen sichern, also Keil oder Handbremse ziehen allein reicht nicht!

Ich habe eine Kette unten um die gezogene Hängerbremse gelegt und hinten mit Schloß gesichert.
Oder wenn das einzelne Glied groß genug ist kann man es vielleicht auch über den Handbremsgriff stülpen und hinten sichern.
Aber bedenke dabei daß der Weg unten an der Bremse um den Drehpunkt ein geringer ist. Nur wenig Spiel in der Kette und Du kannst die Bremse lösen.
Bei meiner Kettenlösung versperrt das Material der Kette selbst den Platz den der Bremshebel bräuchte um gelöst zum Liegen zu kommen.

Oder ich baue meine Hänger so ein daß man erstmal das Auto klauen müßte um den Hänger zu holen.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

11

Samstag, 24. Dezember 2011, 17:00

Also:
unser Wohni steht mit der Deichsel zur Garage. Er ist auf den 5 üblichen Füssen positioniert.
Wer ihn wegholen will, muss ihn erstmal flott bekommen und über ein unangenehmes Dreieck rüber bekommen. Das ist mir bislang nur mit dem Mover oder mit viel Bodenpersonal gelungen. Wer den Mover nicht fernbedienen kann zerrt sich den Wolf. Nur beim Alleinelassen auswärts würde ich die abschliessbare Kugel in die Kupplung tun. Das hindert zumindest am schnellen Diebstahl.
Regards
Rei97

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 24. Dezember 2011, 20:04

das gant normale Deichselschloss ist schon gut. Alles Andere ist schon echt schwierig. Und wenn den unbedingt einer klauen will dann ist der weg!! Es gibt keine wirkliche Sicherung... Du kannst noch mit einem Drahtseil und ordentliches Schloss zusätzlich sichern..

Grüße
Pit

LT-fred

unregistriert

13

Montag, 26. Dezember 2011, 10:03

Moinsen,
aufbocken und beide Räder ab, ist wohl auch nicht die Endlösung (Diebstahlschutz) oder ?.
Unendliche Sicherheit wird´s nicht geben, was von Menschenhand gebaut !.
LG
alfred
8-)

nordtruck

unregistriert

14

Donnerstag, 5. Januar 2012, 07:29

interesante sichtweisen hier,

nutze kastenschloß bez.kugelsicherung von unten.hilft gegen spontan klau. ketten und aufbocken sind mir zu aufwendig,denn letz endlich schleppt der profi nicht,sondern lädt mit kran auf :-))

der vorteil beim kastenschloss ist die einfachere handhabung ,dafür sperrig

kugel von unten ist immer fummelkram,dafür handschuhfachtauglich.

fazit für mich:teilkasko gegen diebstahl abschliessen.

15

Freitag, 6. Januar 2012, 16:18

Falls es nicht schon zu spät ist:
http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PX3511&catid=5481&vid=920&curr=DEM&wa_id=995&wa_num=3529
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3