Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

1

Samstag, 30. September 2017, 15:28

Eure Meinung zwecks Wowa

Moin,

ein befreundetes Pärchen möchte ins Wohnwagen Millieu einsteigen und hat sich diesen Tabbert hier rausgesucht, den die beiden gerne morgen besichtigen wollen. Ich werde mitkommen zwecks Feuchtigkeit Prüfen etc. Nur von Preisen etc hab ich wenig Ahnung. Was meinen den die Wowa- Kenner unter den Freaks zu diesem Angebot?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai…rder=DESCENDING

Gruß moritz
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Chillan

Beruf: Auswanderer

Fahrzeug: MB 508d

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. September 2017, 15:54

Preis

wenn keine Scharniere ausgebrochen sind , Feuchtflecken keine da sind ,kein Schimmel vorhanden ist , auch Matratzen hoch heben ,Tüv und Gasprüfung vorhanden ist , dann find ich den Preis ok .

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. September 2017, 17:30

Hallo Moritz!

Habe mir das Angebot ziemlich genau betrachtet.
Wenn man die Bewertungen des Händlers durchliest, man kann davon halten, was man will,,,,aber all die Bewertungen erscheinen schon recht positiv.
Zum Wohnwagen selber das Preis-/Leistungsverhältnis ist angesichts des vielfältigen Angebots völlig i. O. und m. E. marktgerecht.
Tabbert - Wohnwagen sind allgemein beliebt und wert-preistabil.
Eine absolute Prüfung wegen des Geruchs beim Eintreten in den Wohnwagen ist wichtig.
In "ALLEN" Schränken und Stauräume penibel nach Schäden, Undichtigkeiten etc. mittels einen Prüfgerätes, wenn möglich mit der Kugel vorne dran, suchen und hoffentlich keine finden.
Genaues Alter der Reifen prüfen, max. 6 Jahre, wegen 100 km/h Zulassung, danach sollten sie erneuert werden.
Nicht nur auf die vorhandene Gasprüfung der Geräte schauen, sondern lieber selber prüfen, Notfalls Gasflasche mitnehmen.
Auch ist eine Probefahrt mit dem zukünftigen Zugfahrzeug anzuraten. Auch ruhig 20 km Autobahn fahren, um zu sehen, ob und wann der WW anfängt zu schlingern.
Ach auch alle Fenstergummis begutachten, ob die Fenster auch von innen trocken sind.....
Nimm eine alte Decke und Taschenlampe mit. Da kann man besser den Unterboden kontrollieren.
Schaue nach, ob die Dachluken/Dachhauben rissfrei sind. Ob auf dem Dach sog. Hagelschäden vorhanden sind.
Das die gesamte Beleuchtung aussen und innen funktionieren sollte ist wohl selbstredend......

Und lasst euch Zeit bei der Besichtigung und Inaugenscheinnahme.

Beste Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3

P. S.
Wenn ich solch einen WW gerade suchen täte, würde ich mir den schon in die engere Auswahl miteinbeziehen

Habe selber eine Comtesse 545 derzeit als Reisefahrzeug
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

4

Samstag, 30. September 2017, 17:58

Super, danke für die schnellen Rückmeldungen.

Das Blinkerglas hinten rechts ist kaputt (Bild 8) ist das ohne Probleme zu bekommen?
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. September 2017, 18:25

Hallo Moritz!
Ersatz für das Rücklicht hinten rechts kann durchaus sich als schwierig erweisen.
Ist so meine Einschätzung.
Tante Google zeigt auf die Schnelle keine befriedigende Ergebnisse.

Grüsse
Joachim #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608d, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. September 2017, 21:25

Solche Rückleuchten sollten problemlos über den Autoteilehandel zu beziehen sein. Wenn da Hella oder Jokon draufsteht ist das kein Problem. Einfach wenn du vor Ort bist kurz die eingeprägte Nummer googeln, da wirst du schon fündig.

Bsp. Hella:
http://www.ersatzteile-info.de/HELLA/2SD…AiABEgJSMPD_BwE

Bsp. Jokon:
https://www.campingshop-24.de/wohnwagenz…BCABEgIl7fD_BwE

7

Samstag, 30. September 2017, 21:44

sei einen hab ich vor drei Jahren mit Feuchtigkeitsschaden für 2.000 Euro gekauft, den Boden teilsaniert, neuen TÜV drauf gemacht und ohne die Reparatur zu verschweigen für 3.500,oo verkauft. Achte auf Feutigkeit, der ALLEReste Eindruck bei ersten Reingehen ist der wichtigste - wenn es da auch nur Ansatzweise nach MUFF riecht ist penibelstes Suchen angesagt. Meinen hab ich damals mit teilrenovierung wieder geruchslos bekommen, Da lief das Wasser an einem schlecht verschraubten Dachkamin runter und hat Bodem im Bereich von der Standheizung aufgeweicht.
Also, wenn der nicht müffelt, keine Undichtigkeit sonst zu finden ist und das was die Vorredner schon geschrieben haben in Ordnung geht ist der Preis gerechtfertigt.
Signatur von »reddi« Autoverkäufer sagt zum Kunden:
"Das ist ein Auto mit allen Schikanen"
Meint der Kunde:
"Aber es springt nicht an"
Verkäufer:
"Das ist die Erste".......

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 2. Oktober 2017, 12:22

Hallo!

Und darf man höflich anfragen, fand die Besichtigung statt und was ist dabei herausgekommen?
Entsprach der WW den Erwartungen und der Beschreibung?

Beste Grüsse
Joachim #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

9

Montag, 2. Oktober 2017, 12:24

so, kleine Rückmeldung. Mir kam gestern was wichtiges dazwischen sodass ich garnicht mitfahren konnte. Hab den beiden aber eine ausreichende Liste geschrieben auf was alles geachtet werden muss. Feuchtigkeitsmessgerät haben se sich auch noch vorher besorgt.

Tüv macht der VK erst wenn ihn jemand kaufen will, hat aktuell keinen. Den Blinker hinten würde er noch reparieren.
Zwei Fenster sind beschädigt, eins davon ganz ordentlich, sollte getauscht werden. Die Deckenverkleidung wurde mal erneuert, vielleicht war da mal feuchtigkeit, der VK weiß davon nix. An einer Außenwand hat das Messgerät etwas Feuchte angezeigt.
Die Dichtungen außen sehen alle nicht so vertrauenserweckend aus. Geruchstest war gut. Alles in allem hat das Bauchgefühl von den beiden aber eher nein gesagt.

Der VK wirkte scheinbar etwas genervt von den vielen Fragen den die beiden ihm gestellt haben

Heute Nachmittag schauen wir uns noch einen in Karlsruhe an.

Gruß moritz
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. Oktober 2017, 12:42

Hallo!

Ich denke auch, deine Freunde - Bekannten mögen sich ein wenig Zeit und Ruhe mit dem Kauf lassen. Es gibt so viele Angebote an Fahrzeugen. Und sicherlich findet sich immer etwas, was nicht hundertprozentig i. O. ist. Ist einfach so. Meiner ist auch nicht perfekt - aber für mich völlig okay.

Beste Grüsse
Joachim #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

11

Montag, 2. Oktober 2017, 13:36

Moin Joachim,

seh ich auch so (vorallem in der Preisklasse). Das war deren erste Besichtigung. Das es bei der ersten Besichtigung klappt ist wohl in den seltensten Fällen der Fall.

Der Winter ist lang, und vor Frühjahr 2018 wollen die beiden eh nicht weg fahren.
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

12

Montag, 2. Oktober 2017, 17:51

Diesen hier haben wir eben noch besichtigt https://home.mobile.de/HBAYER#des_249527248

Doch schon beim ersten betreten hatte ich Zweifel. Die Dachinnenverkleidung aus PVC wölbte sich verdächtig an einer stelle. Feuchtemessgerät sagte auch nass. Der VK beteuerte davon nix gewusst zu haben...nur komisch das mir das dann sofort auffiehl. Er schnitt auch gleich die innenverkleidung auf und ich sollte recht haben. Styropor kletschnass und in der Aluaußenhaut war ein Stecknadel kleines Loch. Dachlatten waren auch schon sehr dunkel.

Also wieder nix.
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: Ford Nugget

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 2. Oktober 2017, 19:35

Moin Moritz,

achte auf jeden Fall auf einen weichen Boden. Wenn der federt oder durchbiegt, dann Finger weg. Kontrollier auch die Staukästen etc.
Wir restaurieren gerade einen von 1963 und der wird nächstes Frühjahr nicht fahren %-/
Hymer, Tabbert und auch Fendt haben schwere aber auch sehr stabile und langlebige Wohnis gebaut, mit Wilk haben wir auch gute Erfahrungen gemacht. Alle haben bis zu einem bestimmten Zeitpunkt leichte Sperrholzplatten und wenig Spanplatte verwendet. Hobby ist bis in die späten 90 er nach unserer Erfahrung und die einiger Freunde weniger zu empfehlen.
Achte auf jeden Fall bei richtigen Oldtimern mit Auflaufbremse darauf ob sie noch funktioniert. Radlager sind auch ab und an ein Thema, aber da reicht schon einmal das Ohr ranhalten wenn die Räder in der Luft sind.
Ein Knaller für den Sommer sind Klappwohnwagen von Estrel, leider bekommt man die aber nie wirklich dicht und das nervt an der Küste schon beim pfeifenden Wind :-O

Viele Grüße

Manuel

14

Montag, 2. Oktober 2017, 20:07

Moin Manuel,

stimmt hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, der Boden, der war sehr wabbelig....
Danke für deine Hinweise

gruß moritz
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Göttingen

Beruf: Kaufmann

Fahrzeug: Ford Scorpio VW LT Doka Golf Cabrio

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 23:14

und lass die Finger von älterenm Hobbys die heissen so weil du immer ein Hobby haben wirst, nämlich die Kisten irgendwie zusammen zu halten meinstens vorne beim Gaskasten.

Tabbert oder aber schon seltener weil keine Neuen mehr nachkommen sind Weippert Wohnwagen, die werden meistens von Schausteller gefahren, aber Vorsicht wenn die Räder schon bald nicht mehr zu sehen sind ist die Achse Schrott
gruss claus hab selber einen Tabbert 530 bj 1989 den ich fahre und auch bewohne.
Signatur von »soecki« Bin Händler, arbeiten sollen die Anderen

16

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:47

Moin,

die Suche hat ein überaschend schnelles Ende gefunden(komme soeben von der Besichtigung zurück). Es ist ein Tabbert Comtesse 530 von 1986 geworden. EZ ist 2015 da das gute Stück Jahre lang in einer Scheune stand und nicht benutzt wurde, was man ihm erfreulicherweise anssieht.
Zur EZ gabs neue Reifen und Bremsen, sowie einer Antischlingerkupplung. Tüv ist jetzt im Frühjahr zwar abgelaufen aber den sollte er problemlos bekommen. Mit 2500€ lag er auch weit untem Budget sodass noch was übrig ist für Reperaturen, sollte sich doch noch was finden. Dicht ist er definitiv, ein paar kleinigkeiten sind zu machen, aber alles in allem für das Geld ein Top Teil.

Danke an alle nochmal für Tips und Hinweise.

Gruß moritz


Der isses https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…787867-220-8929
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 22:30

Hallo Moritz!

Super!!!
Sieht ja nach der Anzeige zu urteilen, gut aus.

Beste Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

18

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 21:31

Moin,

kurze Info.
Zu guter letzt hat der Wowa gestern ohne große Probleme die benötigte Plakette bekommen, so hatte ich mir das vorgestellt. ;-)

Gruß moritz
Signatur von »Lukániko« Wer am Öl spart kann länger Urlaub machen.