Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wanderdüne

unregistriert

1

Mittwoch, 13. November 2002, 20:23

Gerade gelesen:

Henning Mankell
Wallanders erster Fall.

Die Wallander Reihe beginnt eigentlich am 8. Januar 1990, das jetzt (zuletzt) erschienene Buch ist eigentlich der Prololog zu dieser Reihe.

Meine Wertung

- Editiert von Wanderdüne am 13.11.2002, 20:24 -

australix

unregistriert

2

Donnerstag, 14. November 2002, 08:06

hallo,
habe alle buecher gelesen und kann mich wanderduene\'s wertung (ausnamhslos) nur anschliessen.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. November 2002, 09:58

Moin zusammen,

öhm - eine kleine Zusammenfassung, ein Anriß oder dergleichen wäre eigentlich ganz klasse. Das sollte aber in einer Bücherecke eigentlich auch selbstverständlich sein, oder?
Denn ich möchte ja Anreize haben, die über ein \"ist klasse\" hinausgehen - so geht\'s zumindestens mir ;-)

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wanderdüne

unregistriert

4

Donnerstag, 14. November 2002, 10:46

na gut, Josch, versuch ich mal:

Der Autor:

Henning Mankell, 1948 in Härjedalen geboren, ist einer der angesehensten Schriftsteller in Schweden und einer der erfolgreichsten europäischen Autoren. Er lebt als Theaterregisseur und Autor in Maputo/Mosambik.
Sein Roman \"Die fünfte Frau\" (1996) wurde mit dem Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet und schafte auf Anhieb den Sprung auf die Bestsellerlisten, ebenso wie alle anderen Wallander - Romane. Ob Mankell Wohnmobilfahrer ist, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Das Buch:

Ich setze mal voraus, das der ein oder andere schon mal Mankell gelesen hat.
Im vorliegenden Buch geht es um Wallanders erste Fälle. Wallander ist Anfang zwanzig, ein junger Polizeianwärter und bis über beide Ohren in Mona, seine spätere Frau, verliebt. Beschreiben wird die Zeit der 70 er, Polizisten gehen mit Schlagstöcken gehen mit Schlagstöcken gehen Demonstranten vor, die Rauschgiftszene etabliert sich langsam in Schweden. Wallanders Berufswahl fällt in eine schwierige Zeit und wird nicht nur von seinem Vater kritisiert.
Mit dem vorliegenden Buch wird auf den jungen Wallander eingegangen, beschrieben wird ein junger Polizeianwärter und man erfährt, wie es Wallander erging, bevor er in dem Buch \"Mörder ohne Gesicht\" erstmals ans Licht trat.
Von Wallanders erstem Fall bis zu einem ausgewachsenen Kriminalroman, Die Pyramide, reicht das Spektrum dieser Erzählungen, die alle vor dem Erscheinen der eigentlichen Wallander Serie spielen.




- Editiert von Wanderdüne am 14.11.2002, 11:01 -