Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Powerli

unregistriert

1

Freitag, 24. Januar 2003, 23:44

[center]DIE PÄPSTIN Autorin:Donna W. Cross[/center]
Aufbau Taschenuch Verlag ISBN 3-7466-1400-7

Ein historischer Roman aus dem Jahre 814 nCh., der einen so schnell nicht mehr los läßt.
Ich habe wirklich jede frei Minute mit diesem Buch verbracht. Eine echte Empfehlung für alle die gerne im Mittelalter stöbern. Das Buch ist wie zB. der Film \"Im Namen der Rose\".

Johanna, ein junges Mädchen mit überragenden Geistesgaben, wächst im Frankenreich des 9. Jahrhunderts heran. Als Tochter eines strenggläubigen Vaters und einer herdnischen Mutter gelingt ihr,was allen Mädchen im Mittelalter verwehrt blieb; Sie erhält eine fundierte heilkundliche und philosophische Ausbildung.Doch Johanna weiß, daß ihr als Frau die letzten Tore der Weisheit verschlossen bleiben, ja daß sie kaum überleben wird. Als Mönch verkleidet, tritt sie zunächst ins Kloster Fulda ein und macht sich Jahre später auf den Wig nach Rom. Dort gelangt sie als Leibarzt des Papstes innerhalb kurzer Zeit zu großer Berühmtheit. Und schließlich ist sie es selbst, die die Geschicke der katholischen Kircheleitet: Als Papst Johannes Anglicus besteigt sie den päpstlichen Thron.
Donna Woolfolk Cross entwirft mit großer erzählerischer Kraft die faszinierende Geschichte einer der außergewöhnlichsten Frauengestalten des aberdländischen Geschichte: das Leben der Johanna von Ingelheim, deren Existenz bis ins 17. Jahrhundert allgemein bekannt war und erst dann aus den Manuskripten des Vatikans entfernt wurden.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: zur Zeit keins mehr

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. Januar 2003, 08:27

Da kann ich zustimmen, das Buch hat auch mich nicht wieder losgelassen - raubt einem viel Freizeit :-o:-o, ich konnte nicht aufhören zu lesen bis ich durch war.

Gruss
Anke
Signatur von »Anke« Humor ist der Knopf, der verhindert, daß der Kragen platzt.
- Ringelnatz -