Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 12. Oktober 2009, 15:31

Als Vampirfan habe ich Bram Stokers Klassiker natürlich gelesen...und nicht nur einmal. :-O Auch nach so langer Zeit ist der das Buch immer noch faszinierend, seine Erzählform in Briefen, Tagebucheintragungen und Tonaufnahmen mal etwas völlig anderes. Nur schade, dass Stoker den großen Erfolg seines Buches, für dessen Hauptfigur er den rumänischen Herrscher Vlad Tepes als \"Vorbild\" genommen hat, nicht mehr erleben konnte.

Eine gelungene Fortsetzung gibt es von Freda Warrington, Dracula kehrt zurück \". Obwohl das Buch erst in den 1970er geschrieben wurde, führt es mühelos Stokers Geschichte fort, die 7 Jahre nach Draculas \"Ermordung\" durch Van Helsing spielt. Freda Warrington schreibt in gleicher Form von Tagebucheintragungen, Zeitungsartikeln, Briefen uss. und nach einer Weile glaubt man, dass Stoker auch die Fortsetzung geschrieben hat.

Und dann haben wir noch von Fred Saberhagen \"Die Geständnisse des Grafen Dracula \". Hier wird der Spieß umgedreht und Stokers Roman aus der Sicht des untoten Grafen erzählt. Sehr amüsant und spannend. Hier ist der Vampir der Gute und wird sogar zum Sympathieträger und Van Helsing und seine Kumpane sind die Bösen.

Der Historiker von Elisabeth Kostova ist eine Mischung aus Fiktion und Fakten über Stokers erfundene Figur und Vlad Tepes. Man merkt, dass die Autorin genauestens recherchiert hat, wenn sie von den Orten und der Geschichte erzählt und man sieht die Landschaften Transsilvaniens lebendig vor sich.
Ein fesselndes Buch, besonders für Geschichts-Interessierte.

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2009, 15:55

Hi Silke...
du als Kennerin der saugenden Wesen solltest dir mal
meinen Motor anschauen. Könnte sein, das der auch Ur-
Ahnen in Transsilvanien hatte. Der saugt in so einer
Affengeschwindigkeit meinen Tank leer, da muss einfach
was vampiristisches drinnestecken...oder sollte ich mal
nachschauen, ob da jemand roten Farbstoff reingekippt
hat... ;-). Hilft da Knoblauch im den Tank?
Ansonsten verbindet mich nur Polanskis Tanz d.V. mit
diesem Phänomen (köstlich, wie kraftvoll er in die Bibel
beisst). :-O

..ein ratloser, leergesaugter Bf &tuete


.
- Editiert von ärpe am 12.10.2009, 16:00 -
Signatur von »ärpe« alles wird gut

regentrude

unregistriert

3

Montag, 12. Oktober 2009, 16:21

moin silke,

liest du auch was mit
..ohne blut...?

%-/ magda

4

Dienstag, 13. Oktober 2009, 13:42

Zitat

Original von allerleirauh
moin silke,

liest du auch was mit
..ohne blut...?

%-/ magda


hmm...selten :-O

5

Dienstag, 13. Oktober 2009, 13:42

Zitat

Original von ärpe
Hi Silke...
du als Kennerin der saugenden Wesen solltest dir mal
meinen Motor anschauen. Könnte sein, das der auch Ur-
Ahnen in Transsilvanien hatte. Der saugt in so einer
Affengeschwindigkeit meinen Tank leer, da muss einfach
was vampiristisches drinnestecken...oder sollte ich mal
nachschauen, ob da jemand roten Farbstoff reingekippt
hat... ;-). Hilft da Knoblauch im den Tank?
Ansonsten verbindet mich nur Polanskis Tanz d.V. mit
diesem Phänomen (köstlich, wie kraftvoll er in die Bibel
beisst). :-O

..ein ratloser, leergesaugter Bf &tuete


.
- Editiert von ärpe am 12.10.2009, 16:00 -


&baeh3

kleinegrünewanne

unregistriert

6

Dienstag, 13. Oktober 2009, 14:50

UNBEDIUNGT

das erbe des vampirs, und gibt davon auch noch zwei andere teile,

7

Dienstag, 13. Oktober 2009, 15:58

Ich kann kein Blut sehen %-/

8

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 08:26

Zitat

Original von kleinegrünewanne
UNBEDIUNGT

das erbe des vampirs, und gibt davon auch noch zwei andere teile,


Von wem ist denn das? Kommt mir bekannt vor.

9

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 08:27

Zitat

Original von horst
Ich kann kein Blut sehen %-/


%-/ Oh Mann....

kleinegrünewanne

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 10:12

und lesen?

11

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 15:44

Es gibt wieder was Neues ;-)

Dracula - Die Wiederkehr
Fünfundzwanzig Jahre sind vergangen, seit die Vampirjäger um Professor van Helsing den gefürchteten Dracula zur Strecke brachten. Doch der Friede ist trügerisch. In London geschehen unheimliche Dinge, und Jonathan Harker wird ermordet am Picadilly Circus aufgefunden. Irgendjemand scheint es auf diejenigen abgesehen zu haben, die damals an der Vernichtung des dunklen Grafen mitwirkten. Harkers Sohn Quincey tritt in die Fußstapfen seines Vaters, um den Mord aufzuklären. Dabei macht er rätselhafte Entdeckungen. Könnte es sein, dass der legendäre Dracula noch unter den Lebenden weilt?

Über den Autor
Als Urgroßneffe von Bram Stoker, dem ursprünglichen Verfasser von Dracula (1897), trug sich der Kanadier Dacre Stoker bereits seit einiger Zeit mit dem Gedanken, eine Fortsetzung dieses Klassikers der Horrorliteratur zu schreiben. In dem Drehbuchautor und Stoker-Forscher Ian Holt fand er schließlich den idealen Co-Autor. Auf der Grundlage von Originalmaterial aus dem Nachlass Bram Stokers entstand Dracula – Die Wiederkehr als Fortführung der Geschichte, die im ursprünglichen Roman erzählt wird.

12

Sonntag, 26. Dezember 2010, 20:58

Kim Newman: Die Vampire

Das große Epos über die legendären Blutsauger Vergesst, was immer ihr über Dracula und seine düstere Sippschaft zu wissen glaubt – dies ist die wahre Geschichte! Eine Geschichte, die damit beginnt, dass der Vampirjäger Abraham Van Helsing versagt: Es gelingt ihm nicht, Graf Dracula in Transsylvanien zu töten. Was verheerende Folgen hat: Der Fürst der Vampire wird zum Prinzgemahl Queen Victorias und versetzt mit seinen blutsaugenden Gesellen das London der Jahrhundertwende in Angst und Schrecken. Und das ist, wie gesagt, erst der Beginn der Geschichte ...

Ich lese es gerade, daher kann ich noch nicht allzuviel darüber sagen...