Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. November 2005, 19:57

Eine Karre Mist

Zutaten:
1 kg gewürztes Mett
mit Zwiebeln
3 große Tomaten
1 große Dose Pilze
1 Dose Mais
200 g Gouda
1 Becher Sahne
3 TL Brühe
1 Schuß Weißwein


Zubereitung:

Kommt der Bauer spät vom Feld,
die Bäuerin den Ofen anstellt.
"Eine Karre Mist" heißt das Gericht,
die Auflaufform hält alles dicht.
Ein Kilo Mett wird nun halbiert,
damit man essen kann zu viert.
Die Hälfte kommt nun in die Form,
das schmeckt bestimmt ganz enorm.
Nun wird belegt mit den Tomaten
am besten aus dem eigenen Garten.
Hinzu kommen Pilze und der Mais,
am besten reicht man dazu Reis.
Obenauf kommt noch mal Hack,
damit der Bauer wird auch satt.
Angegossen wird mit Sahne, Brühe und Wein,
nun kommt alles in den Ofen 'rein.
Gebrutzelt wird bei 200 Grad,
es schmeckt dann auch besonders zart,
wenn man zum Schluss mit Käs' es bedeckt,
es sieht gut aus und schmeckt.

Gruß Bauer Heini


:-O :-O :-O

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 06:57

hmmmmmmmmmmm, das hört sich super an..........!!

bei mir sieht ne karre mist immer ganz anders aus.........,

ach so, wer mist fürn garten braucht, immer melden, aber nur selbstabholung, wird nicht verschickt !

schönen tag an alle.

klaus