Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 7. September 2014, 00:20

Gegrillte Maiskolben

Moin.

In Griechenland wurden sie öfter am Straßenrand oder bei den Quellen des Acherontas in Glyki verkauft für 1,50 bis 2 € pro Stück: Gegrillte Maiskolben.

Heute habe ich nebenan auf dem Feld ein paar Maiskolben "gepflückt".

Dann habe ich, während ich den Grill angezündet habe, die Maiskolben erstmal in einem Eimer gewässert, damit Wasser hinter die Blätter läuft und die Blätter Wasser aufsaugen, dadurch werden die Maiskolben zuerst auf dem Grill bei schwacher Hitze (Grillrost oben) gedünstet bzw. gekocht, ohne dass die verbrennen oder austrocknen und hart werden:



Nachdem ich die Maiskolben von allen Seiten so gedünstet und vorgegart hatte sahen die so aus:



Dann habe ich die grünen Blätter heruntergezogen (dranlassen als "Griff"), das haarige Gefussel entfernt, die Maiskolben mit etwas Olivenöl eingepinselt und nochmal auf den Grill gelegt zum rösten:





Anschließend kam noch Salz drüber, und fertig war unser heutiges lekkere Abendessen...

Der Unterschied zwischen Zuckermais (gab's heute hier im Supermarkt für 1 € pro Stück) und dem Futtermais vom Feld (für Tierfutter-Silo oder Biogasanlagen) liegt überigens da drin, dass der Zuckermais den Zucker nicht irgendwann in Stärke umwandelt. Vor diesem Zeitpunkt wachsen und schmecken die fast identisch.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. September 2015, 14:56

Moin.

Die Maiskolben sind hier wieder reif, es war wieder mal Zeit für unser jährliches Maisgrillen.

Diesesmal habe ich die etwas anders zubereitet:

Vorher auch mit den Blättern drum rum gut gewässert, dann auf den Grill (auch dieses Jahr wieder mit der Restglut von einem Holzfeuer) gelegt, ca. 3x gewendet, und als die Blätter rundrum recht stark angekokelt waren, die obere angekokelte trockene Schicht der Blätter weg geklappt in Richtung Stiel ("Griff") und weiter mit den Blättern drum rum bis zum Schluss auf dem Grill gegrillt, bis auch diese Blätter-Schicht trocken und braun geworden war. Also, im Vergleich zum letzten Jar, nie ganz ohne Schale auf dem Grill.

Die Maiskörner wurden so auf dem Grill eher gekocht als gegrillt, und wurden wahrscheinlich deshalb nicht so glasig und teilweise zu hart wie das im letzten Jahr vorgekommen ist. Vielleicht lag das aber auch damals da dran, dass wir den Futtermais beim 2. Grillen letztes Jahr zu spät "gepflückt" hatten, und deshalb der Zucker schon in Stärke umgewandelt war...!?

Dann heiß mit Griff (Stiel & Blätter) auf den Teller, Butter und Salz drüber, lekker... #winke3

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

3

Dienstag, 8. September 2015, 15:28

ich koch die vorher einfach immer auf und lass die im Heißen Wasser ne Stunde ziehen...

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. September 2015, 15:34

Und ich habe hunger !!! :O

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. September 2015, 16:20

gepflückt :=( :O :-O und die armen Kühe hungern jetzt :-| #winke3

Gruß Ralf

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. September 2016, 19:37

Moin.

Heute fand wieder unser jährliches Maisgrillen statt.

#grill

Das "Rezept" habe ich dieses Mal folgendermaßen variiert:

Gewässert habe ich die Maiskolben samt grüner Schale dieses Mal etwa 2 Stunden vorher in heißem Wasser im 10-Liter-Baueimer (3 Mal neues 60°C heißes Wasser aus dem Badewannenhahn), wirkt wie vorher kochen.
Anschließend habe ich die Mailkolben kurz abtropfen lassen, und dann bis zum Schluss in den Blättern etwa 15 cm über der Kohle auf dem Grill gelassen, bis diese außen schwarz angekokelt waren.
Die heißen goldgelben Maiskolben haben wir mit Butter eingestrichen, die darauf zerlief, Salz drüber, fertig!

Lecker!!!

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Sandesneben

Beruf: Handel

Fahrzeug: DB LP 911 - DB 508 DG

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 9. September 2016, 07:31

Mais auf unseren Feldern ist leider "nur" Futtermais. Mit Zuckermais stelle ich mir das auch sehr lecker vor.
Signatur von »max« online-antik.com

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 9. September 2016, 13:16

ich mag die leute nicht, die meinem essen, dass essen wegessen !!! ;-)
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: Kressbronn

Beruf: Techniker

Fahrzeug: Mercedes L 508 D, Mercedes 190D

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. September 2016, 15:07

Der war gut :-O #jippie1 #grill