Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zimmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Februar 2003, 14:35

Ein Mann liegt tot neben dem Bett.
An der Decke seines Schlafzimmers ist Blut.

Was ist passiert?

;-(
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

2

Donnerstag, 20. Februar 2003, 15:35

Er ist aus dem Bett gefallen und ist geplatzt.
Er lag neben dem Bett und die Leute ,die unter ihm wohnen,haben mit Maschinengewehren durch den Fußboden genau auf den Fleck geschossen,wo er lag,so konnte das Blut bis an die Decke spritzen8_)
8-( Ich komm noch drauf:-o Haaalt...wessen Blut ist an der Decke?
- Editiert von mb am 20.02.2003, 15:39 -

3

Donnerstag, 20. Februar 2003, 15:38

Im Zimmer oben drüber hat jemand versucht, Löcher in einen Krug zu füllen. Dabei fiel ein Loch daneben und durchschlug die Zimmerdecke. Um den herabfallenden Gesteinsbrocken zu entgehen, sprang der Mann aus dem Bett, um unter selbigem Deckung zunehmen.



Muß jetzt weg, Fortsetzung soll schreiben, wer mag.

WD

4

Donnerstag, 20. Februar 2003, 15:46

@zimmi ....Wir können ja Rätselraten mit Zeitlimit machen mal guggen wer schneller ist...aber ich glaube die andern hätten da wenig Spaß dran%-/:-o

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Februar 2003, 16:41

Moin mb,

[cite]mb schrieb:[br]@zimmi ....Wir können ja Rätselraten mit Zeitlimit machen mal guggen wer schneller ist...aber ich glaube die andern hätten da wenig Spaß dran%-/:-o[/cite]

wieso das? Wenn ehrlich geraten wird, ist das doch OK. Allerdings, wenn die Lösungen aus dem Internet gesucht werden, dann ist das Spielverderberei ;-) Wenn man weiß, wie es geht, hat man die Lösungen schnell. Aber das macht ja hier bestimmt keiner, oder?

Oder meintest Du das anders? Klär uns mal auf.

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

6

Donnerstag, 20. Februar 2003, 17:03

:=( ne,ne,ne Josch aber man kann ja denken und denken,oda?

Hast du nicht etwas was mit Mathe zu tun hat?Dabei muß ich mich denn schon mal anstrengen;-)

Wanderdüne

unregistriert

7

Donnerstag, 20. Februar 2003, 18:49

Neuer Versuch:

An der Schlafzimmerdecke sitzt eine Fliege. Der Mann steigt auf einen Stuhl und erschlägt die Fliege, danit wäre das Blut an der Decke erklärt. Er stürzt vom Stuhl, fällt neben das Bett und bricht sich das Genick.

Noch´n Versuch:

An der Decke sitzt Spiderman und hat an den Füssen noch Blut von dem Mann, den er gerade neben dem Bett erschlagen hat.

Noch ´n Versuch:

Der Mann hat ein Hochbett! Beim Aufrichten ist er mit dem Kopf an die Decke geschlagen, hat da sein Blut hinterlassen. Benebelt, wie er war ist er auch dem Hochbett gefallen -

Letzter Versuch:

In der Annahme wird gesagt: Ein Mann liegt tot neben dem Bett. Damit ist nicht gesagt, das es sich um sein Bett in seinem Schlafzimmer handelt, Bett und Schlafzimmer können also zwei getrennte Orte sein.
Das Blut an seiner Decke kann auch aus der Wohnung obendrüber runtergetropft sein, weil sich da zufällig die Blutspendezentrale befindet.
Das Bett, neben dem er liegt, steht nicht in seiner Wohnung sondern ist ein Fluß-Bett, in dem Fluß hat er sich ertränkt, nachdem er diesen Unsinn gelesen hat.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Februar 2003, 19:22

Hehe - ich liebe Kreativität bei diesen Rätseln. das bringt den Fragesteller immer so schön in die Bredouille &lach

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

9

Donnerstag, 20. Februar 2003, 22:01

Unser Toter war zu Lebzeiten eine Etage höher zu Besuch bei der schönen Nachbarin, deren Mann gefiel das gar und er murkste den Schelm in flagranti ab und warf ihn aus dem Bett :-)) etwas blutig, die Geschichte.

so langsam bildet sich ein wunderschöner Blutfleck an seiner Zimmerdecke - vermutlich Holzdielen im Altbau :-)

Fred

  • »zimmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 21. Februar 2003, 08:49

*schakehands* and the winner is ..... Wanderduene (!)

[cite]
Neuer Versuch:

An der Schlafzimmerdecke sitzt eine Fliege. Der Mann steigt auf einen Stuhl und erschlägt die Fliege, danit wäre das Blut an der Decke erklärt. Er stürzt vom Stuhl, fällt neben das Bett und bricht sich das Genick.
[/cite]

genau so war das ... ehmm Helmut is das bei euch schon mal so passiert (?):-O:-O
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

Wanderdüne

unregistriert

11

Freitag, 21. Februar 2003, 09:06

[cite]zimmi schrieb:[br]*schakehands* and the winner is ..... Wanderduene (!)

[cite]
Neuer Versuch:

An der Schlafzimmerdecke sitzt eine Fliege. Der Mann steigt auf einen Stuhl und erschlägt die Fliege, danit wäre das Blut an der Decke erklärt. Er stürzt vom Stuhl, fällt neben das Bett und bricht sich das Genick.
[/cite]

genau so war das ... ehmm Helmut is das bei euch schon mal so passiert (?):-O:-O[/cite]


ne, ne, das war nur ein Versuch, die Sache halbwegs logisch zu lösen.

  • »zimmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 21. Februar 2003, 09:19

uebrigens fuer alle die es interessiert das nennt man :

Laterales Denken

la|te|ral (lat.) - seitlich, seitwärts [gelegen]; laterales Denken: Denken, das alle Seiten eines Problems einzuschließen sucht, wobei auch unorthodoxe, beim logischen Denken oft unbeachtete oder ignorierte Methoden angewendet werden. (c) Dudenverlag.

also keine Scherzfragen ... ;-)

Gruss

Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

13

Freitag, 21. Februar 2003, 10:43

[cite]zimmi schrieb:[br]uebrigens fuer alle die es interessiert das nennt man :

Laterales Denken

la|te|ral (lat.) - seitlich, seitwärts [gelegen]; laterales Denken: Denken, das alle Seiten eines Problems einzuschließen sucht, wobei auch unorthodoxe, beim logischen Denken oft unbeachtete oder ignorierte Methoden angewendet werden. (c) Dudenverlag.

also keine Scherzfragen ... ;-)

Gruss

Dieter[/cite]


Hi Zimmi,

evtl. sollte man bei solchen Fragestellungen irgendwie darauf hinweisen, dass es sich um keine Scherzfrage handelt und es keine 100% Antwort gibt. Was meinst du ? Denn bei solchen Sachen sind ja die Lösungsansätze die eigentliche Lösung, oder ?

Fido

  • »zimmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. Februar 2003, 10:49

jepp ok ... ;-)
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

cloufahrer

unregistriert

15

Freitag, 21. Februar 2003, 14:47

Hallo Wanderdüne,

zimmi´s Lösung kenne ich nicht, aber besser als eine in Deinen Vorschlägen kann sie nicht sein.
Klasse, große Klasse! Ich finde das super was Du da kreativ aneinander reihst.

Vielleicht liest man solches noch öffters von Dir.

Beste Grüße aus Oberhessen
Gerhard