Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. April 2002, 09:10

So berühmt wie die Titanic ist dieses Schiff nicht. Es ging auch nicht so schnell unter wie die Titanic. Tatsächlich hatte man genug Zeit sich auf den zu erwartenden Untergang vorzubereiten.
Für alle gab es Platz in einem der Rettungsboote. Trotzdem sollte sich die Rettung noch über Monate hinziehen bis alle in Sicherheit waren.

Eines der Rettungsboote blieb über die Zeit erhalten und ist derzeit in New York ausgestellt.

Wie hieß das Schiff?

2

Mittwoch, 10. April 2002, 09:28

Endurance

3

Mittwoch, 10. April 2002, 09:31

Das war eine kurze, aber richtige Antwort! Hier mal zum Mitlesen die Langfassung:

Im August 1914 verlässt die Endurance London. An Bord sind Sir Ernest Shackleton und weitere 27 Männer. Ihr Ziel ist es als erste Menschen die Antarktis zu durchqueren.
Doch ehe dieser Plan in Angriff genommen werden kann, wird die Endurance vom Packeis eingeschlossen. Mehr als 10 Monate ist die Endurance eingeschlossen bis sie schließlich zerbricht und später sinkt.

Die Mannschaft rettet sich mit einem Teil der Ausrüstung und drei Rettungsbooten auf eine Eisscholle und erreicht nach mehreren Monaten die unbewohnte Insel Elephant Island. Von dort bricht Shackleton mit fünf Männern und einem der Rettungsboote, der James Caird, nach Südgeorgien auf um Hilfe zu holen. Die gesamte Mannschaft wird gerettet.

Die James Caird ist erhalten geblieben und ist derzeit im Rahmen der Ausstellung \"The Endurance: Shackleton\'s Legendary Antarctic Expedition\" im American Museum of Natural History in New York zu besehen.